Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE - weltweiter Versand

5 Gründe für das Ausführen von schwerem Kreuzheben!

Kreuzheben wird immer wieder als eine der wohl besten Grundübungen ausgelegt und dies wohl zu recht! Aber warum solltest du unbedingt Kreuzheben ausführen? Wir möchten dir 5 Gründe nennen, welche dich davon überzeugen sollen, dass du schweres Kreuzheben ausführst. Nur sehr wenige Übungen sind wirklich so effektiv wie das Kreuzheben. Dabei wird leider häufig von Studiopersonal oder selbsternannten Gurus, von dieser hocheffektiven Übung abgeraten. Dies hat meist den Hintergrund, dass die Übung nicht sehr einfach auszuführen und das Verletzungsrisiko nicht gerade gering sind. Allerdings hat dies an sich nichts mit der Wirksamkeit der Übung zu tun. Eigentlich kann wirklich jeder klassisches oder eine Variation des klassischen Kreuzhebens ausführen und so die Vorteile nutzen. Wichtig ist es, die Technik zu lernen und gut zu beherrschen, denn dann ist die Übung völlig ungefährlich und hocheffektiv!

1. Training von Unter- und Oberkörper

Durch das Kreuzheben wirst du eine Vielzahl an Muskelpartien sehr effektiv ansprechen können. Dabei werden drei Muskelpartien besonders stark beansprucht. Zum einen wird der gesamte Oberschenkelmuskel bei dem ersten Teil der Übungsausführung stark beansprucht, ebenso wie dein großer Gesäßmuskel. Besonders wichtig für deinen Oberkörper ist das Training des Rückenstreckers, denn dieser kommt bei isolierten Rückenübungen sehr häufig zu kurz. Diese genannte Zielmuskulatur wird durch das schwere Gewicht besonders effektiv trainiert. Neben der Zielmuskulatur wird dein Körper außerdem auch noch an verschiedener Hilfsmuskulatur trainiert. Zum einen wird der lange Kopf des Bizeps, der Halbsenenmuskel und auch der Plattenmuskel trainiert. Dazu kommen noch kleine Muskeln für die Stabilisation und Balance deines Körpers. Wer die Übung komplett ausreizt, der wird am Ende der Übung ebenfalls noch seinen Trapezius und die hinteren Schultern mit in die Übung einbinden. Du siehst, die Übung macht ihrem Namen als Ganzkörperübung alle Ehre, denn sie trainiert nicht nur Unter- sondern ebenso Oberkörper.

2. Beanspruchung und Aktivierung des gesamten Körpers

Durch die Ausschüttung von besonders vielen Stresshormonen und auch Wachstumshormonen, befindet sich dein Körper bei und auch nach der Übung, in einem stark anabolen Bereich. Natürlich nimmt ein solch intensives Training auch Einfluss auf dein Nervensystem, daher ist die Regeneration besonders wichtig!

3. Verbesserung der Griffkraft

Neben den angesprochenen Muskelgruppen, wird auch deine Griffkraft verbessert, denn es gilt ein schweres Gewicht vom Boden zu heben, bei welchem deine Arme wohl die Schwachstelle als Verbindungsstelle darstellen. Genau aus diesem Grund ist es auch wichtig, das Gewicht langsam zu steigern und möglichst NICHT mit Zughilfen zu arbeiten. Natürlich kannst du Zughilfen bei sehr hohen Gewichten verwenden und diese können dir noch eine Wiederholung mehr ermöglichen, allerdings wirst du so eine Griffkraft evtl. unterentwickelt halten und du schadest dir so nur selbst, was sich auch bei anderen Übungen negativ auswirken kann.

4. Hohe Erfolgsquoten bei der Steigerung des Trainingsgewichtes

Besonders die ersten Wochen, wirst du beim Kreuzheben gute Erfolge erzielen und dein Trainingsgewicht stark steigern können. Dies wird sich auch über einen längeren Zeitraum noch so halten und dich immer weiter motivieren können. Genau aus diesem Grund birgt die Übung auch bei richtiger Ausführung ein besonders hohes Suchtpotential, was für den Trainingserfolg ein guter Anreiz sein kann.

5. Das Gefühl etwas zu heben!

Warum sollte das Gefühl ein Grund für die Übung sein? Naja, ganz einfach, denn häufig werden unzählige Muskelgruppen isoliert trainiert. Dabei hantiert der Sportler mit kleinem Gewicht und bläst seine Muskulatur etwas auf, doch ist dies wirklich so effektiv? An sich sicherlich nicht uneffektiv, allerdings auch noch lange nicht so effektiv wie schwere Grundübungen auszuführen. Besonders das Beugen und Heben gibt ein Gefühl von Stärke. Man bewegt hohe Gewichte mit seinem Körper und steigert sich auch schnell. Es macht einfach Spaß die Übung auszuführen, auch wenn das Brennen der Muskulatur immer wieder eine Herausforderung darstellt – denn auch dies lernt man zu schätzen!

Fazit

Das Kreuzheben sollte für dich eine essentielle Übung deines Planes sein, ebenso wie beispielsweise Kniebeugen. Sicherlich lassen sich auch solche Übungen durch andere austauschen, doch wenn du einmal die Effektivität dieser Übung am eigenen Körper erlebt hast, dann willst und kannst du sie nicht mehr missen. In diesem Sinne: Shut up and LIFT!
Das könnte dich ebenfalls interessieren
Was kann ich bei zu wenig Griffkraft tun?
Viele Athleten haben besonders zu Beginn des Trainings Probleme mit ihrer Griffkraft. Wie du damit umgehst und was du...
Diese 5 Übungen lassen deinen Oberkörper wachsen!
Wenn es um den Aufbau des Oberkörpers geht, sind Fitnessathleten sehr engagiert. Dabei heißt es meist, viel hilft...
Warum ein Stiernacken von ganz alleine kommt!
Viele wünschen sich einen kräftigen Nacken, wir zeigen dir, wie du diesen ohne größeren Aufwand bekommst! Wie...
Das solltest du UNBEDINGT über Kreuzheben wissen!
Das Kreuzheben ist wohl einer der besten Übungen für einen Kraftsportler und trotzdem raten einige Trainer und auch...
Kurzhantelkreuzheben mit gestreckten Beinen: Das Training für den unteren Rücken und dein Gesäß!
Wer seinen unteren Rücken und das Gesäß trainieren möchte, der sollte einmal darüber nachdenken Kurzhantelkreuzheben...
Die 35 besten Klimmzugvariationen & Tipps für mehr Wiederholungen
Wir zeigen dir 35 unterschiedliche Ausführungsarten und möchten dir Tipps geben, wie du die Wiederholungszahl deiner...
Übung Scheibenwischer: Für eine starke schräge Bauchmuskulatur!
Das Training der Bauchmuskulatur wird oft unterschätzt, denn durch ein gutes Training der Bauchmuskeln wirst du...
Dieses Trainingszubehör kann dein Workout verbessern!
Es gibt unterschiedlichstes Trainingszubehör, was du in deinem Workout nutzen kannst. Wir möchten dir 3 dieser...
So machst du bei DEADLIFTS effektive Fortschritte!
Kreuzheben ist einer der wichtigsten Übungen, wenn es darum geht seine Kraft und Muskelmasse zu steigern. Viele...
Die Top 3 Rückenübungen für den Muskelaufbau!
Das Aushängeschild eines jeden Athleten ist ein kräftiger Rücken. Ohne einen massiven Rücken schindest du als...
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!