Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

3 Möglichkeiten die dich garantiert an deine Ziele bringen

Ziele haben wir alle. Keine Frage. Nur leider muss man auch so ehrlich sein und sagen, dass die Wenigsten tatsächlich ihre Ziele erreichen. Die Meisten scheitern entweder an der Herausforderung selbst oder aber daran, dass sie es nicht schaffen eine realistische Herausforderung in die Tat umzusetzen. In meinem Alltag als Fitness- und Ernährungs-Coach sehe ich fast täglich, wie Personen es nicht schaffen, selbst die vermeintlich einfachsten Ziele zu erreichen. Und das Interessante daran ist, dass es nicht die Personen sind die nur wenig Ahnung von der Materie haben die am häufigsten scheitern, sondern tatsächlich diejenigen, die sich schon jahrelang in der Materie befinden und scheinbar alles zu wissen scheinen. Doch obwohl Wissen Macht ist, ist Wissen auch oftmals hinderlich. Denn wer wenig weiß der „Tut“ einfach und setzt um, während Personen die bereits über viel Vorbildung verfügen anfangen zu denken und damit alles verkomplizieren. Das wiederum führt dazu dass einfache Zielsetzungen plötzlich schwer, kompliziert und unübersichtlich werden. Daher ist der erste Schritt in meiner Arbeit meist der, Dinge einfach nur zu vereinfachen. Und diese 2 Möglichkeiten wende ich dabei besonders häufig als erste Schritte an.

Definiere dein Ziel

Es klingt so lächerlich einfach, aber ist tatsächlich mit der Punkt an dem die meisten scheitern! Sie vergessen schlichtweg ein gut definiertes Ziel aufzustellen. „Ich will in Sommerform kommen“ ist keine Zielsetzung. Das ist ein Wunsch. Mit wünschen kann ich aber nicht viel anfangen. Zunächst muss man klar definieren, was es bedeutet in Sommerform zu sein! Dazu benötigen wir einen IST-Zustand. Gewicht, Umfänge, Bilder. Je mehr desto besser. Doch auch hier gilt nicht zu viel, als dass es plötzlich wieder kompliziert werden könnte. Das bedeutet, zunächst benötigen wir den Punkt an dem wir stehen und das eigentliche Ziel ist dann das Resultat zu dem wir gelangen wollen. Doch was bedeutet Resultat?

Erstelle deinen Game Plan

Dein Game Plan ist dein geplantes Vorgehen. Was musst du tun um dein Ziel zu erreichen? Welche Schritte wirst du einleiten und wann? Oder auch wie? Wer zur Strandfigur vielleicht noch 10kg Körperfett verlieren muss, sollte zunächst einmal drüber nachdenken, welches Verhalten sie ändern können, um an das Ziel zu gelangen. Das könnte bedeuten, „Ich gehe dreimal wöchentlich ins Studio ein Ganzkörperprogramm absolvieren“ oder „Ich verlagere den Großteil meiner Kohlenhydrate auf den Zeitraum nach dem Training“ usw. Doch bitte immer nur eine Sache ändern, diese in der Praxis für mindestens zwei Wochen umsetzen und dann den nächsten Schritt einleiten. Denn sonst kommen wir ganz schnelle wieder an den Punkt an dem es sehr kompliziert und unübersichtlich wird. Das ist NICHT das Ziel! Dann müssen wir noch definieren, welche Schritte wir dann wann einleiten. Wann kürzen wir die Kalorien? Und wie kürzen wir diese dann konkret? In Form von Kohlenhydraten? Fetten? Beides? All das gilt es bereits im Vorfeld zu klären. Denn je länger man die Diät durchzieht und je näher man seinem Ziel kommt, desto wahrscheinlicher ist es, dass man einfach „durchdreht“ und anfängt Blödsinn zu machen – obwohl es gerade dann heißt, Ruhe zu bewahren.

Bleibe beständig

Nun geht es an die Praxis. Wir wissen wo wir hin wollen und was wir dafür tun müssen. Wir haben einen Game Plan und wissen genau, wie wir unser Ziel erreichen und wann wir was ändern, um Anpassungen vorzunehmen. Es geht also von nun an nur noch darum, das Ganze in die Realität umzusetzen. Und von hier an heißt es jetzt nur noch, einen kühlen Kopf bewahren, dran bleiben, machen und weniger denken. Und dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis man über die Ziellinie schreitet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!