Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

4 Dinge die man von "Fitness Idolen" lernen kann!

Sie sind heute wie Superstars! Während viele junge Menschen früher noch ihre Idole im Bereich der Musik gefunden haben und Bands und Popstars die wirklichen Sterne am Himmel waren, hat sich diese Zeit verändert. Mittlerweile sind Fitness Sportler die neuen Rockstars, die man auf diversen Videoplattformen anschauen kann und die ihr halbes Leben preisgeben. Und zugegeben, viel davon ist Schrott. Ein paar Sportler, die den Großen im Game gerne nacheifern würden. Doch das ist gar nicht so einfach. Doch was kann man denn von den Fitness Idolen wirklich alles lernen? Wir verraten es dir!

Tipp 1: Nach Erfolg gieren!

Eines haben alle diese Fitness Idole gemeinsam: Sie gieren nach Erfolg! Egal wo, egal wie! Sei es im Gym oder im Job. Sei es online oder auf der Straße. Wenn auch du ein solches Fitness Idol werden willst oder zumindest sportlich und optisch so erfolgreich sein möchtest, dann versuche genau das: Versuche die beste Version von dir selbst an den Tag zu legen. Und zwar jeden Tag. Tag für Tag. Versuche besser zu werden im Gym. Versuche mehr Gewicht zu bewegen. Versuche deine eigenen Ressourcen optimal auszunutzen. Versuche einfach immer besser zu werden!

Tipp 2: Der Fokus muss stimmen!

Dieser Tipp ist eng gebunden an Tipp 1. Und eigentlich stammt er eher aus der Zeit von Arnie und Co. Der goldenen Ära des Bodybuildings und der Fitnessbewegung! Diese Männer waren fokussiert. Sie haben sich auf das konzentriert was sie im Moment taten. Textnachrichten während den Satzpausen? Am Smartphone herumspielen auf der Suche nach den neuesten Apps während dem Übungswechsel? Das hätte es damals mit Sicherheit nicht gegeben. Hier ging es im Gym darum zu trainieren. Um nichts anderes. Das Schöne an der Sache ist, dass die meisten dieser FitnessFreaks das Leben außerhalb des Gyms sehr viel lockerer genommen haben, als dass dies heute der Fall ist. Dennoch ist es erschreckend! Schaut man sich heute die Fitnesstudio Besucher einmal an, so fummelt jeder in irgendeiner Weise während dem Training an seinem Smartphone herum. Jeder glotzt in den kleinen „Computer“ den man überall dabei hat. Ist es daher ein Wunder, dass so viele ihre Ziele nicht erreichen? Ich glaube nicht!

Tipp 3: Präsentation ist die halbe Miete!

Wenn es darum geht ein wahrer FitnessFreak zu sein, dann sollte das ein Lifestyle sein. Eine Lebenseinstellung. Das bedeutet nicht etwa, dass man sich auf nichts anderes mehr freuen und konzentrieren darf als auf das Training und die dazu passende Diät. Nein. Das bedeutet vielmehr, dass man den Lifestyle den man gewählt hat authentisch nach außen ausstrahlt. Und wenn zu diesem authentischen Auftreten eben auch ein paar Ausrutscher gehören oder ein paar Dinge, die eben nicht so laufen wir gewollt, dann ist das in Ordnung. Aber man darf das große Ganze bei der Sache nicht vergessen! Wer sich auch nach außen hin gut präsentieren kann und dabei nicht wie ein arroganter Selbstdarsteller wirkt, der wird automatisch auch mehr Aufmerksamkeit bekommen!

Tipp 4: Suche dir dein Team!

Die meisten erfolgreichen Fitness Idole treten im Team auf. Sie umgeben sich mit Gleichgesinnten die sie pushen und motivieren. Anfeuern und nach vorne treiben um sich zu verbessern und um die gesteckten Ziele auch entsprechend sicher zu erreichen. Such dir also am besten Trainingspartner und Freunde die deine Leidenschaft teilen. Die dich auf deinem Weg begleiten und dich motivieren. Und sei du auch ein guter Trainingspartner und Buddy für genau diese Leute. Motiviere du deine Partner immer besser zu werden. Und so entsteht aus vielen Einzelkämpfern eine mächtige Partnerschaft. Ein Team das bereit ist Worten auch Taten folgen zu lassen!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!