Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

5 Dinge, die deine Freundin zum Ausrasten bringen!

Wer einen extremen Lifestyle lebt, der bringt nicht nur positive Aspekte mit in eine Beziehung. Fitnessfreaks sind oft in gewissen Dingen etwas eigen und genau das kann ihnen zum Verhängnis werden.

1. Während dem Streit geht’s ins Training!

Das Training ist geplant und was soll man sagen, ein Fitnessfreak geht einfach immer in sein Training, wenn es ansteht. Dabei gibt es wirklich nur sehr wenige Ausnahmen. Ein sinnloser Streit mit der Freundin ist definitiv kein Grund dafür, dass ein Fitnessfreak sein Training gefährdet oder auslässt. Eine Freundin die nicht akzeptiert, dass das Training einen gewissen hohen Stellenwert für den Fitnessfreak hat, sollte sich überlegen, ob sie die richtige ist!

2. Wenn Regeneration angesagt ist, dann gibt es keine Ausrede!

Du legst dich nach dem Training eine halbe Stunde hin, hast einen gewissen Schlaf eingeplant, um dein Training voran zu bringen oder brauchst einfach deine Auszeit, um dich vom Training zu erholen? Nicht jede Freundin versteht das... Sollte sie das Problem nicht verstehen und Planungen anbringen, genervt sein, warum du Ruhe brauchst usw., kann dies schnell in größere Diskussionen ausarten. Am besten ist auch hier jemanden zu haben, der dich versteht oder noch besser, der dein Verhalten komplett nachvollziehen kann. Wer denkt, weil die Freundin deine Planung zu Beginn der Beziehung akzeptiert, dass dies auch so bleiben wird, der irrt sich gewaltig.

3. Spontan ausgehen – keine Chance!

Natürlich ist ein Fitnessfreak nicht vollkommen unflexibel, doch Frauen schaffen es immer wieder gerne genau dann etwas zu planen, wenn das Training ansteht. Auch vorherige Absprachen werden mal schnell vergessen. Natürlich ist das Essengehen ebenfalls so eine Sache, welche zu Problemen führen kann. Ist die Freundin dauerhaft davon genervt und zeigt es dir aber nicht, dann wird wohl irgendwann die Bombe platzen!

4. Die Shaker mal wieder stehen gelassen!

Eine Sache können viele Frauen gar nicht leiden „Unordnung“, die sie selbst nicht produzieren. Nach mehrmaligem bitten, dass der Shaker in der Küche einfach sofort abgewaschen werden sollte etc. und du diese oder auch andere Utensilien sehr gerne einfach stehen lässt, wird deine Freundin irgendwann einmal keinen Spaß mehr verstehen. Spätestens wenn sie mehrmals deine Shaker geöffnet hat und ihr der Geruch von toten Hundebabys in die Nase steigt, wird sie richtig böse!

5. „Wichtige“ Dinge wegen des Trainings vergessen!

Durch den hohen Stellenwert des Trainings, ist es nicht immer so einfach, andere Dinge auf dem Schirm zu haben, die als sehr wenig wichtig angesehen werden. Schnell heißt es von der Freundin dann „du hast nur dein Training im Kopf“. Natürlich ist der Fitnessfreak dann selbst schuld, wenn er gewisse Dinge vergisst und die entstehende Diskussion sollte von ihm geschlichtet werden, doch auch das ist nicht immer so einfach zu realisieren!

Fazit

Als Freundin eines Fitnessfreaks bekommt man sicher einen Mann, der einer Frau gefallen kann, doch gibt es auch einige Dinge, die das Leben mit einem Fitnessfreak nicht gerade vereinfachen. Natürlich sind diese Beispiele mit Humor zu sehen, denn keiner der genannten Punkte muss bei dir zu Diskussionen führen oder Probleme bereiten. Am besten ist es immer, wenn beide Partner einen gewissen Lifestyle verfolgen und sich somit in den anderen hineinversetzen können, denn es gibt natürlich die unterschiedlichsten Reibungspunkte in einer Beziehung und diese können auch durch einen extremen Lifestyle entstehen.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!