Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

5 lächerliche Vorurteile gegenüber Fitnessfreaks!

Du bist ein leidenschaftlicher Fitnessfreak und es gibt nichts Schöneres für dich als ins Training zu gehen und täglich deinen Lifestyle zu leben? Leider gibt es viele Menschen, die nichts Besseres zu tun haben, als andere schlecht zu reden oder über Dinge zu sprechen, von denen sie keine Ahnung haben. Wir möchten dir diese, für einen Fitnessfreak amüsanten Punkte, nicht vorenthalten!

1. Diese Muskelprotze können sich nicht bewegen!

Diese Aussage beweist nur eines, dass der, der eine solche Aussage trifft keine Ahnung davon hat, was Beweglichkeit bedeutet. Sogar viele Profibodybuilder werden sich meist besser bewegen können, als eine große Menge der Nicht-Sportler. Durch die vielen Übungen, das Koordinationstraining, das Mobility Training usw. sind viele Bodybuilder sehr beweglich. Fitnessfreaks sind häufig noch beweglicher, sicherlich gibt es ein paar Ausnahmen. Diese Aussage disqualifiziert leider schon viele, um eine ordentliche Diskussion führen zu können.

2. Wer so viel Zeit für Sport hat, kann in der Karriere nicht weit gekommen sein!

Kommen wir zu Nummer 2 und diese ist nicht ganz so abwegig wie Nummer 1. Sicherlich wird für den Fitnesslifestyle viel Zeit benötigt, allerdings ist hier besonders die Verallgemeinerung das Problem. Viele Athleten machen ihr Hobby zum Beruf und ob diese dann erfolgreich sind oder nicht, ist ganz klar eine Definitionssache. Auf der anderen Seite ist ein Großteil der Fitnessfreaks auch nicht so extrem eingespannt, wie Außenstehende es denken würden. Sie nutzen die Zeit, die andere vorm Fernseher verbringen einfach für ihr Hobby. Häufig nutzen Fitnessfreaks den Tag insgesamt auch wesentlich effizienter, durch eine gute Planung und Strukturierung, daher können sie ihre Berufs-Karriere trotzdem gut voranbringen.

3. Gesund ist das auf keinen Fall!

Diese Aussage zeugt einfach nur von Unwissenheit. Was ist Gesundheit? Wie wird Gesundheit definiert? Muskulös auszusehen und einen super fitten Körper zu besitzen, kein Alkohol zu trinken, nicht zu rauchen und auf seine Ernährung und seinen Lebensstil zu achten ist ungesund? Laut medizinischen Kenntnissen unseres Organismus, halten wir dies für einen Mythos. Nur weil ein Mensch muskulös oder „anders“ aussieht, als ein „Normalo“ ist es ungesund? Wir glauben, dass der Großteil der Bevölkerung wesentlich ungesünder lebt, als jeder Fitnessfreak!

4. Alles Drogenopfer!

Diese Aussage ist so schlecht, dass wir sie unbedingt mit aufnehmen mussten. Leider haben wir diese Äußerungen nicht nur schon bei Unterhaltungen, sondern ebenso im Netz häufiger gefunden. Die meisten Hobbysportler werden keine Steroide oder ähnliche Substanzen konsumieren und demnach werden sie durch ihren Lifestyle recht gesund leben. Die „Drogenopfer“ sind dann wohl eher die Menschen, die sich jeden Tag Alltagsdrogen in den Körper kippen, doch auch dies wollen wir nicht verallgemeinern, denn der Begriff „Drogenopfer“ ist schon ein sehr extremer Ausdruck, den man auch in diesem Zusammenhang nicht nennen sollte.

5. Intelligent ist sicher jemand anderes!

Diesem Punkt wollen wir einfach so stehen lassen, denn wer von dem Aussehen anderer Menschen auf dessen Intelligenz schließt, der sollte sich wirklich Gedanken um sich selbst machen.

Fazit!

Vorurteile sind meistens peinlich, denn sehr oft bewahrheiten sie sich nur als Mythos. Meist werden Vorurteile auch nur von Menschen getroffen, die wenig Bezug zu einem gewissen Thema haben und schnell verallgemeinern oder sich mit wenigen Themen wirklich auseinandersetzen - natürlich merken diese Menschen dies nicht selbst und beharren auf ihren „Kenntnissen“. Jeder Mensch wird sich selbst immer wieder erwischen, wenn er Vorteile gegenüber Dingen hat, doch genau dann gilt es zu hinterfragen, sich zu informieren und zu reflektieren!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!