Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

6 Tipps um eine Erkältung schnell loszuwerden!

Wer kennt das Szenario nicht, kaum läuft das Training mal richtig gut, kommt eine Krankheitsphase und man will so schnell wie möglich wieder gesund werden. Jedoch ein zu früher Gang ins Training kann nicht nur die Erkältung wieder aufkommen lassen, sondern auch die Gefahr einer Myokarditis mit sich bringen. Wir möchten dir Tipps geben, wie du schnell wieder gesund werden kannst.

1. Ruhe und Sportverzicht!

Ganz wichtig ist, dem Körper die nötige Ruhe zu geben und Stress sowie großartige körperliche Betätigung zu vermeiden, um seinem Immunsystem eine Chance zu geben, gegen eine Krankheit zu kämpfen. Wer zu früh wieder trainiert oder sich großem Stress aussetzt, läuft Gefahr, wieder rückfällig zu werden, sowie das Herz zu belasten und somit evtl. sogar in eine Myokarditis zu laufen, welche oft erst diagnostiziert wird, wenn es schon zu Folgeschäden gekommen ist. Gib deinem Körper die Möglichkeit sich zu regenerieren, schlafe möglichst lange, tief und versuche dich abzulenken.

2. Wärme

Wärme kann den Körper sehr positiv beeinflussen. Wenn du eine starke Grippe oder ähnliches aufweist , wird dein Körper manchmal mit Fieber gegen die Eindringlinge kämpfen, indem er die Körpertemperatur anhebt und so versucht, zum Beispiel Viren zu zerstören, dies kannst du unterstützen, indem du deinen Körper selbst mit heißen Bädern, warmen Wickeln und Bettruhe mit einer Wärmflasche unterstützt. Du solltest es jedoch nicht übertreiben, denn zu viel Hitze belastet wiederum deinen Körper stark. Saunabesuche bei hohen Gradzahlen und extrem heiße Bäder können genau das Gegenteil bewirken und deinen Körper noch mehr schwächen.

3. Inhalationen, Erkältungsbäder und Tees

Grundsätzlich sind Inhalationen über einer Schüssel mit Kamillentee und einem Handtuch meist wirksamer als viele denken würden. Durch den warmen Dampf und die beruhigende Wirkung und die Inhaltsstoffe der Kamille werden die Nasennebenhöhlen und der gesamte Rachenbereich entspannt und desinfiziert, zudem wirkt die Kamille schleimlösend. Auch Brustwickel können gegen Husten helfen. Erkältungsbäder mit ätherischen Ölen können ebenfalls die Atemwege frei machen und den Körper entspannen und erwärmen. Dabei sollte, wie schon erwähnt, auf die Temperatur geachtet werden. Ein Erkältungstee ist immer gut, es sollte jedoch nicht, wie oft beschrieben, Unmengen getrunken werden. Kamillentee oder typische Erkältungstees sollten über den Tag verteilt getrunken werden, um den Hals zu beruhigen, zu desinfizieren und ebenfalls eine schleimlösende Wirkung zu generieren.

4. natürliche Vitamine und Ergänzungen

Du solltest eigentlich immer auf deinen Vitaminhaushalt achtgeben, aber natürlich besonders wenn du krank bist. Dabei sollten immer zuerst natürliche Vitamine zugeführt werden und nicht sofort zu Präparaten gegriffen werden. Du solltest mindestens 3 Portionen Obst und Gemüse am Tag zu dir nehmen, welche möglichst verschiedene Farben haben sollten. Besonders Zitrusfrüchte, aber auch Paprika besitzen viel Vitamin C und können durch ihre komplexe Struktur an Nährstoffen deinen Körper stärken. Bei starker Appetitlosigkeit kann auch ein gutes Vitaminpräparat eingenommen werden. Achte besonders auf die Einnahme von Vitamin C und Zink, welche dein Immunsystem wieder stärken und aktivieren, jedoch sollten auch alle anderen Mikronährstoffe mindestens nach Empfehlung zugeführt werden.

5. iss genügend

Viele denken, dass durch das viele Liegen der Energiebedarf sehr niedrig ist, um dann nicht zu viel zu essen, wird trotz Krankheit die Nahrungsaufnahme reduziert. Jedoch ist genau das Gegenteil der Fall, dein Körper kämpft gegen eine Krankheit und verbraucht meist sogar mehr Energie, weshalb du unbedingt genügend essen solltest, auch wenn kein Appetit vorhanden ist. Versuche sehr viel Gemüse und Obst sowie allgemein Kohlenhydrate zu dir zu nehmen.

6. frische Luft und Stoffwechselaktivierung

Frische Luft beseitigt nicht nur die schlechte Luft aus dem Zimmer oder der Wohnung, sondern lässt beim Einatmen deinen Sauerstofftransport im Körper ansteigen, was sich auf deine Krankheit positiv auswirken kann. So lange du kein Fieber hast, solltest du unbedingt mindestens 1-2 Mal am Tag an die frische Luft und wenn es nur ein kurzer Spaziergang um den Block ist, um Sauerstoff zu tanken und deinen Stoffwechsel zu aktivieren. Auch die Räume und deine Wohnung sollten immer gut gelüftet sein und die Luft nicht zu trocken.

Fazit

Natürlich hat jeder seine Hausrezepte, welcher er bei Krankheiten anwendet, um möglichst schnell auf die Beine zu kommen. Bei dem einen funktionieren Dinge gut, welche bei dem anderen nicht helfen. Du solltest einfach verschiedene Möglichkeiten testen, um herauszufinden, wie du am schnellsten wieder auf die Beine kommst. In diesem Sinne, gute Besserung!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!