Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

6 unschlagbare Argumente für den Fitnesslifestyle!

Es gibt immer wieder Personen, die den Fitnesslifestyle schlecht reden. Oft liegt es an eigener Unzufriedenheit mit dem Aussehen und der fehlenden Motivation, um selbst etwas für sich zu tun. Viele Menschen neigen dazu Dinge schlecht zu reden, die sie eigentlich bewundern, nur weil sie denken eine Sache nicht erreichen zu können. Jeder der besser ist als man selbst, muss irgendeinen Vorteil gehabt haben und in der Gesellschaft wird sich leider sehr wenig gegönnt. Solche „Schlechtmacher“ und Menschen, die einfach immer etwas gegen den Fitnesslifestyle haben – meist ohne Grund oder sich selbst vor dem Sport drücken und ausreden suchen, können sich vor den folgenden Fakten allerdings nicht verstecken! In diesem Artikel geht es nicht darum, warum du unbedingt muskulös sein solltest, sondern viel mehr um Argumente, die jeden Menschen betreffen und genau jene, die auch ein Nicht-Sportler anerkennen muss, ohne spezifische Ziele einzubeziehen!

1. Ein gesundes Leben ist ein besseres Leben!

Der Fitnesslifestyle ist sehr gesund. Natürlich gibt es, wie in jedem Bereich, extreme Einstellungen und Umsetzungen von Lebensstilen, diese sind bei dieser Behauptung natürlich ausgeschlossen. Wer sich gesund und sportiv ernährt, mehrmals die Woche seine Muskulatur trainiert und auf Drogen etc. verzichtet, um sich fit zu halten, der wird bewiesener Maßen mehr Lebensqualität in sämtlichen Bereichen besitzen und eine höhere Lebenserwartung aufweisen. Wer behauptet „Sport ist Mord“ und diese Aussage wirklich ernst meint, der hat wirklich noch viel über den menschlichen Körper zu lernen.

2. Körperliche Anstrengung macht mental stark!

Körperliche Anstrengung kann den Kopf frei machen, Stress abbauen und die Konzentration fördern. Ein körperlicher Ausgleich, zu dem heute doch vermehrt bewegungsarmen Verhalten über den Tag, regt die Denkleistung an und macht im Kopf Platz für neue Aufgaben. Studien zeigen außerdem, dass Menschen, die sich körperlich viel betätigen mental stärker sind, als Menschen, die kaum körperliche Aktivitäten ausüben. Als Fitnessfreak nutzt du folglich auch mentale Vorteile.

3. Das Formen des Körpers erhöht das Selbstbewusstsein und die Zufriedenheit!

Viele Menschen sprechen Dinge nicht aus, die sie eigentlich denken. Es gibt einen hohen Prozentsatz an Menschen, die öffentlich als Persönlichkeit sehr stark wirken und beispielsweise auch ihre Figur immer wieder als vollkommen in Ordnung hinstellen. Dabei sind sie allerdings unehrlich zu sich und zu anderen, denn eigentlich würden sie gerne etwas für sich tun und sich verändern, halten sich aber mit ihren Aussagen selbst in ihrer Situation gefangen – ein großer Fehler! Auch sind viele Menschen wegen ihres Körpers nicht selbstbewusst, auch hier wird gerne der eigentliche Grund verschwiegen. Wer den Fitnesslifestyle lebt und kennengerlernt hat, wird schnell feststellen wie viel besser es ist mit seinen körperliche Schwächen offen umzugehen – sie anzusprechen und versuchen zu verändern. So lassen sich auch Dinge, die evtl. genetisch bedingt und nur operativ zu verändern wären, viel besser verarbeitet. Ein fehlender Muskelansatz, einen Stellungsfehler der Wirbelsäule, gewisse Fettpolster, die einfach nicht verschwinden wollen – alles ist plötzlich kein Tabu mehr und diese Offenheit, ist psychisch sehr gesund. Die Arbeit am eigenen Körper macht fröhlich und dich zufriedener – besonders wenn die Arbeit mit Erfolgen belohnt wird!

4. Der Fitmesslifestyle lehrt Disziplin!

Disziplin ist eine Eigenschaft die oft sehr wünschenswert ist. Denn egal in welcher Lebenssituation, Disziplin wird überall benötigt und bringt einen Menschen in vielen Lebenslagen weiter. Der Fitnesslifestyle kann dich Disziplin wirklich effizient lehren. Viele Athleten sind begeistert, wenn sie über diese Thematik sprechen und können bestätigen, dass sie seit dem Umsetzen des Fitnesslifestyles viel disziplinierter sind und dies nicht nur beim Sport oder der Ernährung, sondern in ihrem gesamten Leben. Durch diese neugewonnene oder die Verbesserung der Eigenschaft, kann das Leben wesentlich einfacher werden!

5. Etwas für den Körper zu tun hat nur Vorteile!

Wer etwas für seinen Körper tut, der wird immer nur Vorteile daraus ziehen können. Denn egal ob die sportliche Betätigung oder das Auseinandersetzen mit der Ernährung, du lernst viel über wichtige Dinge für und über deinen Körper, die dir immer erhalten bleiben und die du auch für viele Aspekte in deinem Leben nutzen kannst!

6. Muskelaufbau und Beweglichkeit bringt im Alltag weiter!

Der Aufbau von Muskulatur und Beweglichkeit sowie Koordination bringen dich im Alltag weiter. Ob bessere Haltung, stärke Knochen, Sehnen sowie Gelenke oder einfach eine gesündere Bewegung – alle diese Dinge bringen dir im Alltag und vor allem auch nachhaltig im Alter, sehr viel Positives. Beispielsweise klagen viele Menschen über Rückenschmerzen, welche durch zu wenig Muskulatur und damit zusammenhängenden Problemen mit der Wirbelsäule und Sehnen zu tun haben. Sport ist nur dann Mord, wenn er falsch ausgeführt wird und dies als Argument gegen den Sport zu nennen ist kein Argument, denn alles was „falsch“ gemacht wird, wird nichts Positives bewirken.

Fazit!

Mit diesen 6 Argumenten möchten wir dir sehr einfach aufzeigen, dass der Fitnesslifestyle mehr ist, als sich in seinem Körper gut zu fühlen, weil er gut aussieht. Die Folgen eines gesunden und sportbetonten Lebens sind umfangreich positiv und können selbst für das hohe Alter, deinen Alltag und deine Psyche extrem nachhaltig sein. Sollte dich jemand fragen, welche Argumente es für den Fitnesslifestyle gibt, dann solltest du mit diesen 6 genannten, sicher eine gute Auswahl aufzeigen können. Natürlich gibt es noch Unmengen an gesundheitlichen und anderen Beispielen.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!