Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE


8 typische Fitnesstypen aus dem Jahr 2016!

Trends kommen und Trends gehen. Mit diesen Trends verändern sich auch die Athleten ins Studio. Jedes Jahr findet man andere Menschen im Fitnessstudio und unter ihnen auch die typischen Trendmitläufer oder einfach Fitnesstypen, die originell sind. Wir möchten in diesem Artikel niemandem diskriminieren oder persönlich angreifen. Wir möchten euch unterhalten und dass sich evtl. auch jemand ein bisschen selbst in der Rolle widererkennt und über sich lachen kann, denn auch lachen ist Sport – für Körper und Geist!

1. Der vegane Powerlifter!

Im Jahr 2016 wurde der Trend des Powerliftings weiter ausgebaut und besitzt derzeit gefühlt mehr Anhänger als je zuvor - sehr schön für den Fitnesssport. Wer allerdings mit Powerlifting schwere Jungs mit etwas Bauch und dickem Steak in der Hand erwartet wird enttäuscht. Immer mehr Fitnessanfänger und auch durchtrainierte Athleten finden am Sport gefallen. Ganz nach dem Motto, mehr ist besser unterstützen viele dieser Sportler den veganen Lifestyle. Wer sich in diesem Zusammenhang einen Lauch, mit schicker Frisur, der neuesten Mode, Bart und Gewichtheberschuhen vorstellt, der kommt dem Trend im überspitzten Beispiel schon recht nahe.

2. Die Crossfitmaschine!

Crossfit hatte im Jahr 2014 und 15 einen extrem Aufschwung und auch im Jahr 2016 befand sich die Crossfitszene weiter im Wachstum. Zum Ende des Jahres flachte der Hype etwas ab, allerdings hat sich das gesamte Konzept gut in die Fitnessszene integriert. Im Jahr 2015-2016 war es für macnhe trainierende immer wieder ein neues Spektakel, wenn ein Crossfitter durchs normale Studio rannte, gefühlt 10 Übungen auf einmal machte und er irgendwie nie müde zu werden schien. Da sich die Fitnessstudios teilweise auch im Wandel befinden und immer mehr Studios Bereiche für freies Training anbieten, fühlt sich der Crossfitter immer wohler und wird wohl auch im Jahr 2017 wieder durch das Studio rennen.

3. Die Beautypuppe!

Jedes Jahr gibt es neue Beauty-Trends, die von vielen Frauen, besonders im jüngeren Alter, genutzt werden, um „noch schöner als vorher zu sein“. Diese „wunderschön“ angepinselten und zurechtgezimmerten Frauen konnten auch im Jahr 2016 bewundert werden, VORSICHT – zickig!

4. Der Oldschool-Zerstörer!

Die Oldschool-Zerstörer werden nie ganz aussterben und dass ist auch gut so, denn jedes Studio braucht ein paar Pumper von der alten Garde – irgendwie gehören diese Männer einfach in ein Gym! Zwischen den ganzen Hipster und muskelshirttragenden Lauchgestalten wirkt der mindestens 40 jährige Mann einfach nochmal viel böser, dabei sind die breitesten Männer oft die weichsten Kerle. Der Oldschool-Zerstörer arbeitet immer noch daran so auszusehen wie Ronnie Coleman, erzähl ihm mal etwas von deiner veganen 2000 Kcal Diät und er pustet dich aus dem Studio.

5. Der Sport-Hipster!

Der Sport-Hipster erfindet sich jedes Jahr neu. Im Jahr 2016 viel er besonders durch die neusten Fitnessklamotten auf - windschnittig, sodass er durchs Wasser gleiten könnte. Die Frisur war meist Seiten kurz, oben lang und Fitnesstracker als Smartphone-Spielzeugersatz. An sich ist der Sport-Hipster meist gar nicht so leicht zu definieren, denn er erfindet sich jedes Jahr neu und sticht nicht so sehr aus der Masse. Außerdem springt er sehr gerne auf alle möglichen Trends auf – Begründung, „weil ichs kann!“

6. Der Normalo 2016!

Der Normalo 2016 ist wie immer unauffällig unterwegs. Diese Sportler machen einfach ihr Ding im Studio und fallen nicht groß auf. Ob es gut oder schlecht ist nicht aufzufallen muss am Ende jeder selbst entscheiden.

7. Das Kraftgirl!

Kräftig ist das neue dürr! 2015 und 2016 wurde der Trend deutlich, dass Frauen auch ein paar Muskeln vertragen können. Dabei sprechen wir von einer normal trainierten Frau und keiner Bodybuilderin. Das Kraftgirl weiß genau, dass es viele schmächtige Kerle im GYm locker über den Tisch ziehen kann. Sie wirkt selbstbewusst und motiviert. Vielleicht sollten sich manche Fitness-Hipster an diesen Damen ein Beispiel nehmen! Wir dürfen gespannt sein wie lange sich der Trend zur sportlich und muskulösen Frau noch hält und wann der Laufsteg von Germanys Next Top Model wieder im Studio aufgestellt wird – wir hoffen nicht so bald!

8. Das Gesundheitsmonster!

Der Gesundheitstrend geht in die nächste Runde. Jegliche eleketronischen Geräte springen auf den Trend und alles was als „Smart“ bezeichnet wird hat irgendwie auch Gesundheitsfunktionen. Es gibt Fitnesstypen die voll auf diesen Trend aufspringen und dies siehst du auch schnell im Gym. Der Fitnesstracker im Anschlag, Puls-Brustgurtumgeschnallt und ja den Blutdruck nicht zu schnell in die Höhe schnallen lassen. Das Gesundheitsmonster wiegt vom Aussehen her ca. 30 kg und ernährt sich mindestens vegetarisch – gerne auch Paleo, aber nicht die Paleo-Ernährung, die alle machen, sondern die „richtig“ Paleo-$rnährung – also rohe Eichhörnchen und Fallobst?! Das Jahr 2017 wird uns immer weitere Gesundheitstrends bringen, was für Fitnessbegeisterte neue tolle Möglichkeiten bietet. Wann allerdings Tracking und Gesundheit übertrieben wird, beleibt wohl jedem selbst überlassen.

Fazit!

Neue Fitnesstypen gibt es jedes - einige blieben erhalten – Klassiker werden wohl nicht aussterben, allerdings kommen immer wieder neue Trends. Wir hoffen, wir konnten dir eine überspitzte Sichtweise über das Jahr 2016 und dessen Fitnesstypen geben und du fühltest dich ein wenig Unterhalten. In diesem Sinne ein frohes neues und erfolgreiches Jahr 2017.



Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!