Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Aktiviere die Fettschmelze!

Okay…es ist soweit. Wir sind im Sommer angekommen. Die Temperaturen steigen, die Sonne traut sich heraus. Das bedeutet natürlich auch, dass entweder das Schwimmbad, der Badesee oder im Idealfall sogar ein Urlaub „drohen“. Und wir wären ja wohl keine FitnessFreaks, wenn wir nicht das ganze Jahr über für diese Momente trainiert hätten. Schließlich quälen wir uns nicht jeden Tag im Gym, nur um am Ende dann vielleicht massig, jedoch auch irgendwie speckig aussehen. Mit Ausnahme, du trainierst ausschließlich auf Kraft und Power. Aber die meisten FitnessFreaks haben zumindest überwiegend die ästhetische Erscheinung im Hinterkopf. Und wer es bisher versäumt hat, sich vom lästigen Winterspeck zu befreien, sollte keine Zeit mehr verlieren und die Fettschmelze einleiten. Diese Strategien helfen dir dabei, noch schnell ein paar Pfunde loszuwerden.

Protein Crash Diäten

Ich bin bei Leibe kein Freund und Befürworter von extremen Diätvarianten und so genannten Crash Diäten. Doch manchmal hat man eben keine andere Wahl. Sicher, man ist selbst schuld. Schließlich hätte man ja auch einfach früher anfangen können zu diäten, doch das ändert nichts an der Tatsache, dass wir jetzt an diesem Punkt stehen, an dem wir eben stehen. Wir können also nur noch aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und im nächsten Jahr früher mit der Diät zu starten. Doch für die Gegenwart und den jetzigen Moment, bleibt nur eine schnelle, harte, jedoch effektive Lösung: Ein „protein sparring modified fast“, kurz PSMF. Hier geht es darum, für einen kurzen Zeitraum von 10-30 Tagen eine sehr stark unterkalorische und extrem proteindominante Diätführung einzuschlagen. Man ist demnach im Bereich von normalerweise 800-1200kcal, low carb UND low fat. Genau genommen konsumiert man etwa 3-4g Protein pro Kilogramm fettfreie Körpermasse und dazu jede Menge stärkearmes Gemüse. Und das war es dann auch schon. Noch ein paar essentielle Fette, aber mehr „Spaß“ hat man während der Durchführung dann wirklich nicht. Länger als 3-4 Wochen sollte man dieses Vorgehen nicht beibehalten, sondern tendenziell eher kürzer. Und je niedriger der Körperfettanteil, desto kürzer sollte die Diätdauer sein.

Barbell Complexes

Das schlimmste Training mit leichten Gewichten, das man sich vorstellen kann. Auch wenn es auf dem Papier so einfach klingen mag. Die Realität spricht eine deutlich andere Sprache. Bei den Barbell Complexes werden unterschiedliche Langhantelübungen ohne Pause nacheinander absolviert. Die Hantel darf während der gesamten Ausführung eines derartigen Komplexes nicht aus der Hand gelegt werden. Ein ganz typischer Komplex wäre der Zusammenschluss von Kreuzheben, LH-Rudern, Power-Cleans, Front-Kniebeugen, Schulterdrücken und Kniebeugen - und das Ganze dann wieder rückwärts. Die Intensität kann dann unterschiedlich gewählt werden. Entweder man wählt leichte Gewichte und absolviert von jeder Übung 5-8 Wiederholungen oder man nimmt schwere Gewichte und wählt nur eine einzige Wiederholung pro Übung, wiederholt dann jedoch den gesamten Komplex für insgesamt 3-5 Runden. Man muss natürlich darauf achten, dass man immer nur so viel Gewicht wählt, wie das schwächste Glied in der Kette aushält. Das ist in der Regel das Schulterdrücken. Wer derartige Komplexe jedoch regelmäßig absolviert, wird wissen, wie anstrengend und metabolisch fördernd solche Übungen sein können.

Spaziergänge

Gut, das ist jetzt wirklich das EXAKTE Gegenteil von den Barbell Complexes. Während es bei den Komplexen sehr intensiv zur Sache geht, mit Gewichten und einer in der Regel sehr hohen Herzfrequenz, ist der Spaziergang im wahrsten Sinne des Wortes ein Spaziergang. Doch diesen sollte man nicht unterschätzen. Vorteil von normalen Spaziergängen ist, dass diese für den Körper keinen Stress darstellen und so gut wie keine Regenerationskapazitäten in Anspruch nehmen. Und dennoch verbrennt man dadurch pro Stunde, je nach Körpergewicht und Tempo, gut und gerne 300-400kcal. Wer also morgens eine Stunde spazieren geht und abends auch noch mal eine Runde spaziert und den Tag über möglichst aktiv bleibt, der hat schnell mal 800-1000kcal zusätzlich am Tag verbrannt und entsprechend sein Kaloriendefizit erhöht. Eine wahre Fettschmelze, ohne Nebenwirkungen!
Tags: Diät, Fettabbau, HIIT
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!