Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Bodybuilderlügen: Diese 4 LÜGEN darfst du nicht glauben!

Jeder weiß es – ob Amateurbodybuilder oder Profi, sobald der Körper auf der Bühne präsentiert wird, sind oft Steroide und andere Mittelchen im Spiel. Selbst im „naturalen“ Bodybuiling wird versucht zu „schummeln“, denn gewisse Titel bringen Geld. Ob Sponsorengelder oder die Vermarktung von eigenen Produkten, ein Bodybuilder wird immer den Profitweg gehen – was ihm auch nicht zu verübeln ist. Doch eines ist Bodybuildern zu verübeln, ihre Marketing-Lügen gegenüber den Fans und Konsumenten.

Lüge #1: Benutze die Routine des Stars!

Besonders Anfänger suchen nach „DEM“ Trainingsplan schlechthin. Im Internet wird dann nach bekannten Stars der Szene und dessen Plänen gesucht. Nachdem der Plan gefunden wurde, wird er auch direkt eingesetzt, denn der bekannte Bodybuilder wird bei seinem Aussehen schon den richtigen Weg gehen. Genau an dieser Stelle findet die Lüge statt. Die Pläne der Bodybuilder werden teilweise an andere Athleten verkauft oder weitergeben, meist mit positiven Marketingaspekten. Natürlich wird bei der Weitergabe nicht darauf hingewiesen, dass der Plan für einen naturalen Athleten meist völlig übertrieben ist. Sicherlich gibt es ein paar Athleten, die mehr oder weniger sagen, dass die Pläne nicht für „Anfänger“ geeignet sind – doch was sind denn bitte Anfänger und zählt man dann mit 5 Jahren Trainingserfahrung zu jenen, die den Plan ausführen können? NEIN – denn wie schon gesagt, wird man als naturaler Athlet meist keine Chance haben, einen extrem hochvolumigen Plan eines Bühnenathleten auszuführen, dafür laufen die regeneratorischen Prozesse viel zu langsam ab. Sicher gibt es ein paar Ausnahmen, aber der normale Durchschnittsathlet wird sich mit dem Trainingsplan keinen Gefallen tun. Du solltest solche Pläne nur als Anreiz nutzen oder um Übungen und Ideen zu übernehmen, dafür eignen sich solche Pläne sehr gut, für mehr allerdings auch nicht!

Lüge #2: Kaufe Supplement XY und wachse!

Ein Bodybuilder, der richtig im Business ist, der wird natürlich durch das Werben von Produkten etc. Geld verdienen wollen. Leider sind diese Herangehensweisen in einer gewissen Hinsicht ebenfalls eine Lüge. Wie auch bei vielen anderen Werbemaßnahmen der Industrie, wird durch das Angebot des Bodybuilders suggeriert, dass du einen gewissen Körper erhältst, wenn du Supplement XY konsumierst. Dass diese Darstellung vollkommen abstrakt ist und die Aufschriften der Supplementehersteller auf ihren Produkten komplett aus der Luft gegriffen, hat die EU zum Glück eingesehen und eine Health-Claim Verordnung erlassen, welche besagt, was auf Lebensmittelverpackungen stehen darf und was nicht. Eine gewisse Irreführung ist durch den Bodybuilder natürlich immer noch gegeben und auch jegliche graue Zonen werden so gut es geht ausgenutzt. Für den Bodybuilder ist das Werben für Supplemente Einkommen, für den Konsumenten eine Irreführung und somit ebenso eine Lüge.

Lüge #3: Trainiere mehr und länger für extremes Muskelwachstum!

Wie schon zu Beginn erwähnt, werden wohl die meisten Athleten, die extrem gehyped werden und große Titel im Bodybuilding gewinnen, illegale Substanzen konsumieren. Wie schon bei Lüge Nummer 1 aufgezeigt, können Pläne solcher Athleten nicht so einfach übernommen werden. Gerne wird von Bodybuildern empfohlen, einfach mehr zu trainieren, hart zu trainieren und alles zu geben – diese Aussagen sind auch nicht falsch, doch für einen naturalen Athleten gibt es an dieser Stelle gewisse Grenzen. Ein Bodybuilder, der illegale Substanzen konsumiert, wird eine viel bessere Regeneration des Körpers, ein besseres Muskelwachstum usw. aufzeigen. Du solltest also schauen, wie viel Training für dich das richtige Maß ist und es auch nicht übertreiben, denn am Ende wirst du dich nur selbst zurückwerfen, wenn du zu viel trainierst! Auch wird in gewisser Weise eine Lüge verkauft – du sollst „endlich“ ordentlich und hart trainieren, obwohl du das Pensum von gedopten Athleten niemals umsetzen kannst.

Lüge #4: Iss Unmengen an Nahrung!

Auch diese Aussage ist leider für einen naturalen Athleten nicht vertretbar. Sprüche wie „Du willst so breit werden wie ich? – dann ISS!“, oder ähnliches, ist für einen normalen Hobbysportler vollkommen uninteressant. Leider identifizieren sich viele Athleten mit ihren Vorbildern, welche sehr oft illegale Substanzen konsumieren. Wie auch beim Training, gilt es hier das eigene Maß zu finden und für einen naturalen Fitnessfreak wird die Aussage einiger Bodybuilder irreführend sein. Auch Bodybuilder sollten dies wissen und ihre „iss so viel du kannst“ Parolen evtl. etwas anders formulieren. Aus diesem Grund sehen wir auch diese Aussagen als Lüge gegenüber dir an!

Fazit

Bodybuilder, die mit ihrem Sport ihren Lebensunterhalt verdienen, werden oft für Werbepartner Lügen erzählen, um Produkte an den Mann zu bringen, manche weniger und andere mehr. Achte darauf, dass viele Aussagen auf das Unwissen und somit eine Informationsasymmetrie zwischen Verkäufer und Käufer beruht. Lass dich nicht hinter das Licht führen und bedenke, dass die meisten Athleten, welche für Produkte werben, keine naturalen Athleten sind. Nimm dir an Profis und Wettkampfathleten kein direktes Beispiel bezüglich der Nahrungsaufnahme, nutze nur die Informationen und Tipps, die du auch wirklich gebrauchen kannst!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!