Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Bremst Creatin die Fettverbrennung?

Einige von Euch wissen vielleicht von meiner Facebook-Rubrik „Frag den Body-Coach“ die jedes Wochenende für Fragen zu den unterschiedlichsten Themen unseren schönen Sports offen steht. Das schöne an dieser Rubrik ist nicht nur, dass ich Anliegen gezielt beantworten kann, sondern dass ich manchmal tatsächlich mit Fragen konfrontiert werde die ich mir selbst in all meinen aktiven Jahren noch nie gestellt habe. Eine dieser Fragen brachte mich unlängst kurzzeitig ins Grübeln nämlich ob es von Nachteil sein könnte, Creatin in einer Diät einzusetzen. Ohne groß darüber nach zu denken wäre meine spontane Antwort ein klares „NEIN“ gewesen. Als ich anfing diesbezüglich zu recherchieren wurde aus dem klaren und lauten „NEIN“ relativ schnell ein leises und unklares „VIELLEICHT“.

Creatin verhält sich im schlechtesten Fall neutral

Ich denke der positive Effekt von Creatin in Verbindung mit dem richtigen Training ist unbestritten und etwas über das man in der Fitness- und Bodybuildingszene nicht mehr diskutieren muss. Volek et al berichten 1999 und 2004 von den Adaptionen die sich in Verbindung mit Krafttraining aus einer Supplementierung mit Creatin ergeben. Die Rede ist von Vorteilen in Verbindung mit Volumentraining ohne gleichzeitige Beeinflussung von Hormonen, einer hohen Ausbeute an fettfreier Masse, besseren Kraftleistungen und einer Steigerung des Muskelquerschnitts der besonders mit Effekten auf Typ IIa und Typ IIb-Fasern zu tun hat. Becque et al fanden 2000 ebenfalls deutliche Unterschiede in Creatingruppen im Vergleich zu Placebogruppen was Magermasse angeht, Sie stellten aber auch fest, dass sich die Einnahme von Creatin zumindest „neutral“ auf vorhandene Fettmasse und den Körperfettgehalt ausgewirkt hat. Fazit An Studien die sich mit den Effekten von Creatin auf Kraft und Muskelmasse befassen mangelt es nicht. Nur wenige Untersuchungen geben jedoch einen Einblick inwiefern sich durch die Einnahme von Creatin der Körperfettgehalt verändert

Creatin das Bremspedal der Fettverbrennung?

Möglicherweise ja, so ergab es zumindest eine relativ neue Studie aus 2013 an zehn aktiven Taekwondo-Kämpfern. Da es sich sowohl bei Fitnesstraining als auch bei Kampfsport um dominant anaerobe Aktivitäten handelt sind beide durchaus vergleichbar. Während eine Testgruppe täglich 50mg Creatin pro Kilogramm Körpergewicht (entspricht 4g bei einem 80kg Athleten) erhielt, ging eine Placebogruppe leer aus. Beide Gruppen führten diverse Leistungstests aus, es wurden Blutlaktatwerte bestimmt und zudem Veränderungen der Körperzusammensetzung aufgezeichnet. Im Ergebnis konnte die Placebogruppe den Körperfettgehalt in Laufe der Untersuchung reduzieren, während er in der Creatingruppe anstieg! Schon 2002 befasste sich eine ähnliche Studie an aktiven Probanden mit dem Effekt von Creatin auf die Substratverwertung und fand zum einen heraus, dass mit der Einnahme von Creatin die Kohlenhydratoxidation anstieg, zum anderen konnte trotz Trainingsprotokoll mit Creatin kein Rückgang bei Körperfett festgestellt werden, während der Körperfettgehalt in der Placebogruppe zurück ging. Die Creatingruppe erhielt hier anfänglich über 4 Tage eine Ladedosis von 20g Creatin, danach für 17 Tage nur noch 2g pro Tag.

Resümee

Wie es scheint, könnte über einen negativen Einfluss auf Oxidation freier Fettsäuren aus unseren Fettzellen Creatin tatsächlich einen hemmenden Effekt auf die Fettverbrennung ausüben. Die Frage, inwieweit Creatin nun in einer Diät zu befürworten ist muss nach Sichtung dieser Erkenntnisse neu gestellt werden. Würde der gezeigte Effekt tatsächlich greifen, wäre dies sicher ein Einschnitt für alle Abnehmwilligen. Dagegenhalten könnte man nun damit, dass es mit Creatin möglicherweise leichter fällt Magermasse im Rahmen einer Diät zu erhalten. Es wird also darauf hinaus laufen, dass ihr beide Varianten selbst ausprobiert. Wenn ihr es schafft ohne größeren Muskelverlust auch ohne Creatin abzunehmen, lasst es weg. Bereitet es euch enorme Schwierigkeiten in der Diät Muskelmasse oder den Kraftlevel zu halten solltet ihr zumindest eine Gesamtmenge von 3g pro Tag (über Nahrung und Supplementierung) aufnehmen
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!