Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Das lernst du von den legendären Ästhetik Sportlern der goldenen Ära!

Wir kennen sie alle, die Vorbilder der Neuzeit. Ästhetik Sportler wie Zyzz und Co. Meist sind auch genau das die Zielsetzungen der meisten FitnessFreaks und es handelt sich um eine Lifestyle Bewegung, die sich gegen das klassische Bodybuilding richtet. Keine möchte mehr so aussehen, wie die aufgepumpten Massemonster, die man heute auf Wettkampfbühnen sieht - oder eben auch nicht mehr so häufig sieht. Der Beweis liefert die verhältnismäßig neue Physique Klasse und die gesamte Fitness Bewegung in den Gyms und auf diversen Video-Kanälen. Doch so neu ist das alles gar nicht. Bereits zu Arnolds Zeiten gabe es diese Art von Sportlern. Man denke an Frank Zane oder Vince Gironda! Und die Tipps dieser Athleten wollen wir euch heute nahelegen, um ebenfalls derart legendäre Körper aufzubauen!

Das empfiehlt Vince für maximale Muskelentwicklung

Vince war ein Bekenner der Steinzeiternährung. Er bevorzugte natürliche Lebensmittel und vor allem Fleisch und Eier, gepaart mit Gemüse standen bei ihm hoch im Kurs. Sozusagen das genaue Gegenteil des heutigen „I fit fits your macros“-Movements, bei dem man geradezu den Eindruck bekommt, dass die eigentliche Challenge darin bestehen würde, möglichst viel verarbeitetes Junk Food in den täglichen Speiseplan zu integrieren. Obst gab es bei Vince nur sporadisch. Meist bzw. in der Regel alle 7-10 Tage. An diesem Tag waren dann auch verstärkt Kohlenhydrate erlaubt und sogar erwünscht. Auch ein Cheat Meal konnte hier gegessen werden. Alles in allem erinnert das Vorgehen von Vince an die später von Mauro DiPasquale aufgelegte Anabolic Diet bzw. deren Weiterentwicklung, die Metabolic Diet, bei der auf fünf bis sechs Tage Low Carb Ernährung mit viel Fett und hohem Proteinanteil eine Phase mit viel Kohlenhydraten, wenig Fett und moderatem Proteinanteil für ein bis zwei Tage folgen. Und man muss natürlich auch zugeben, dass diese Form der Diät erstaunliche Ergebnisse produziert hat. „Out“ wurde diese Diätform erst mit dem Hype, möglichst viel Proteine zu konsumieren und dem oben angesprochenen „I fit fits your macros“-Konzept. Eine derart naturbelassene Ernährung im Paleo-Stil ist in jedem Fall eine gute Wahl. Sowohl was Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden als auch Gesundheit angeht. Ob diese Art der Ernährung nun in diesem strikten Ausmaß so verfolgt werden muss oder ob man ggf. auch etwas Spielraum hat, beispielsweise durch das regelmäßige Einfügen von Obst oder Süßkartoffeln, das sei jedem selbst überlassen. Hier ist natürlich auch die individuelle Vorliebe zu beachten. Ist man eher der Typ, der auf Fette verzichten kann oder eher derjenige, der ohne Probleme mit Carbs zurecht kommt. Beide Varianten sind mit dem Ansatz von Vince möglich.

Das legendäre Training früherer Stars

Wenn es um das Training geht, dann dürfte das 8x8 Training wohl herausstechen. Ein hochvolumiges Training mit relativ geringer Intensität. Denn man startet bei einer Übung mit einem Gewicht, welches einem 20 Wiederholungen am Stück erlauben. Mit diesem Gewicht absolviert man 8 Wiederholungen für 8 Sätze mit minimaler Pausenzeit zwischen den Sätzen. Vince empfiehlt, mit einer Pausenzeit von 45-60 Sekunden zu beginnen und diese sukzessiv zu reduzieren. Idealerweise unter 30 Sekunden Satzpause. Das mag jetzt zunächst gar nicht so schlimm klingen. Doch wer schon einmal Kniebeugen im 8x8 Schema absolviert hat, der wird wissen, dass das kein Zuckerschlecken ist. Entscheidet man sich für diese Art des Trainings, so wird am Besten mit Grundübungen trainiert und einem 2er oder 3er Split. Ganz Harte können das Ganze auch in einem dreimaligen Ganzkörpertraining vereinen. Doch das wird ziemlich hart und ist für den Anfang nicht zu empfehlen. Denn die Programme sollten sich um Übungen wie Kniebeugen, Bankdrücken und Klimmzüge aufbauen. Doch wer sich nach und nach an die Schmerzen des 8x8 gewöhnt, kann die Frequenz pro Muskelgruppe und Woche allmählich steigern. Eine Übung pro Muskelgruppe reicht hier pro Trainingseinheit aus und wer am Ende drei dieser Einheiten pro Woche absolviert hat, dem seien Zuwächse versichert!
Tags: Arnold, keto, Volumen
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!