Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Das Umsetzungsproblem: KEIN Muskelaufbau und Gewichtsverlust!

Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi, wer diesen Fehler macht, wird sein Vorhaben negativ beeinflussen und sein Ziel wieder weiter in die Ferne rücken. Aus diesem Grund solltest du dir im Klaren darüber sein, dass du diesen Fehler nicht machst! Das größte Problem weshalb es nicht vorwärts geht, ist oftmals gar nicht der erste Schritt, denn dieser ist schnell gemacht. Das Problem wird erkannt, ein Wunsch geäußert und ein Ziel gesetzt. Dieser erste Schritt bedarf einer gewissen Überwindung – zumindest wenn du es wirklich ernst meinst. Ebenso kann dieser erste Punkt auf eine Planung für einen überarbeiteten Trainingsplan sein und eine neue Zielsetzung, denn nicht nur Anfänger machen meist den ersten Schritt. Viele befassen sich auch ausgiebig mit theoretischen Hintergründen, vergleichen Konzepte und überlegen sich genau wie sie vorgehen wollen... das Problem ist allerdings nicht der erste, sondern der zweite Schritt!

Das Umsetzungsproblem!

Die Umsetzung und das Verlassen gewohnter Muster und der eigenen Komfortzone bereiten vielen Menschen wirklich große Probleme. Alle eigentlichen Probleme werden evtl. erkannt, Pläne geschmiedet usw., doch wenn es zur Umsetzung kommt und etwas verändern werden musst, was evtl. sogar ungewohnt und anstrengend ist, wird das Ganze nicht mehr ausgeführt. Dabei hast du dich doch so gut vorbereitet – sehr paradox... Ja das Problem ist sogar häufig bekannt und trotzdem kann es nicht sinnvoll bekämpft werden. Das Umsetzungsproblem hält unzählige Athleten davon ab wirklich effizient zu trainieren, zu essen und ihr Ziel zu erreichen.

Aber welche Gründe gibt es, um einen Plan nicht, bzw. nur anfänglich ein System umzusetzen?

Die fehlende praktische Umsetzung liegt meistens an einer fehlenden Motivation oder Disziplin und auch an der Angst zu scheitern. Wer sich vor einer Umsetzung zu viele Gedanken darüber macht, ob es wirklich klappen wird und Angst vorm Scheitern hat, der wird sein Konzept am Ende nicht umsetzen - dieses Prinzip ist auch aus der Betriebswirtschaftslehre bekannt. Unternehmen verlassen häufig nicht die Planungsphase, denn nach ausführlichen Analysen und Planungen sind selbst minimale Risiken plötzlich zu hoch. Du solltest dein Vorgehen nicht „zerdenken“ und dir auch vor Augen führen, dass deine gesamte Planung nichts wert ist, wenn du es noch nicht einmal richtig versuchst. Egal ob es funktioniert oder nicht, du sammelst Erfahrung und wirst etwas aus dem Erfolg und Scheitern lernen.

Tipps wie du das Umsetzungsproblem umgehst!

Sei dir unbedingt bewusst, dass Menschen sich nicht gerne aus ihrer Komfortzone bewegen – auch du nicht! Du solltest dir von Anfang an bewusst sein, dass nur die Umsetzung zu deinem Ziel führt. Nimm dir von Beginn an vor deine Planung praktisch umzusetzen. Wenn du zu diesem Zeitpunkt daran zweifelst, dann solltest du dich fragen ob sich die Arbeit lohnt. Schaffe die richtige Motivation, das richtige Ziel und bleibe diszipliniert. Wenn du diesen Faktoren von Beginn an einen hohen Stellenwert gibst, dann hast du eine hohe Chance das Umsetzungsproblem zu vermeiden.

Fazit!

Das Umsetzungsproblem wird leider häufig nicht gesehen oder bewusst ausgeblendet. Sollte es allerdings zu dem Punkt der Umsetzung kommen, stehen viele Athleten vor einem Problem. Beachte unsere kurz angesprochenen Tipps, um wirklich effektiv voranzukommen.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!