Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Der „Wiege-Wahnsinn“ – Befreit Euch von dieser Abnehmbremse!

Die zweifelhaftesten Diätkonzepte sind meiner Meinung nach diejenigen, die Ihren Anhängern einen Verlust von x-Kilogramm in x-Tagen versprechen. Je höher die Kilogrammzahl und je kürzer die Zeit umso besser denn DAS ist ja wahre Effektivität… möchte man zumindest meinen und leider fallen viele Abnehmwillige immer noch darauf herein und wiegen sich täglich um aus den Fortschritten immer neue Motivation zu schöpfen. Im Gegenzug dazu bricht für viele eine Welt zusammen, wenn Sie abends mehr wiegen als morgens oder wenn sich mehrere Tage gar nichts auf der Waage rührt. Das Wiegen wird irgendwann zum Zwang und das komplette Leben richtet sich nur noch nach der digitalen Anzeige eines Blechkastens! Stak dramatisiert aber ich kann Euch sagen es ist ALLTAG!!

Was Wiegen aussagt

Klingt erstmal nach einem unnötigen Kapitel denn die offensichtliche Antwort ist: „Sie zeigt an wie viel ich wiege“. Sehr richtig das tut Sie und konzentriert man sich nur auf die Gewichtsanzeige war es das auch. Was man nie vergessen darf ist, dass es mehrere Arten gibt abzunehmen. Sie begründen sich auf die verschiedenen Gewebsarten und Körperbestandteile die in unserem Körper etwas wiegen. Zwei Kilo weniger zu wiegen kann bedeuten, dass ihr zwei Kilogramm Wasser, zwei Kilogramm Muskeln, zwei Kilogramm Fett oder ein Gemisch aus allen drei Optionen verloren habt. Die reine Gewichtsanzeige wird es Euch nicht verraten und liefert Euch so absolut keine Möglichkeit eine qualitative Aussage zur Reduktion von Körperfett zu treffen. Fazit Wem es egal ist ob er Muskeln, Fett oder Wasser verliert sollte weiter auf die Waage als alleiniges Kontrollwerkzeug setzen! Für alle anderen sollte spätestens jetzt klar sein, dass sich zu wiegen nicht wirklich die beste Option darstellt, wirkliche Fortschritte messbar zu machen.

Das Wiegen der neuen Generation

Befürworter des Wiegens werden nach Kapitel eins sofort aufschreiben und ihr Veto insofern einlegen, da so gut wie jede moderne Waage zusätzlich zur Bestimmung des Körpergewichts auch die Ermittlung von Körpermassewerten wie der Muskelmasse und der Fettmasse zulassen. Hierzu möchte ich gar nicht lange auf der trockenen Theorie herumreiten, sondern die Ergebnisse aus einem aktuellen Warentest mit Körperfettwaagen zitieren. Es wurden sechs Modelle im preislichen Rahmen von 15-200 Euro auf deren Messgenauigkeit verglichen. Im Ergebnis kam es zu Abweichungen im Bereich von 1,6 bis sage und schreibe 31,8% im Vergleich zum echten Körperfettgehalt. Problematisch gestaltet sich generell die Vergleichbarkeit der Ergebnisse im zeitlichen Verlauf, da beispielsweise unterschiedliche Körperwasserbestände oder eine andere Verteilung von Körperwasser die Werte drastisch verändern können. Fazit Unterm Strich gibt es inzwischen tatsächlich einige Körperfettwaagen die zumindest in der einmaligen Bestimmung des Körperfettgehalts relativ gute Werte liefern. Ein Manko ist und bleibt die Vergleichbarkeit der Messergebnisse bei sich ändernden Voraussetzungen

Muss man sich denn wiegen?

Zwingend NEIN und ich rat auch jedem der sich von guten oder schlechten Wiegeergebnissen zu sehr beeinflussen lässt dazu, sich gar nicht mehr zu wiegen oder zumindest Wiegeintervalle deutlich auszudehnen. Es entstehen in der Tat bei vielen anwendern Stresssituationen die man nach morgendlichem Wiegen den ganzen Tag mit sich herum schleppt! Qualitative Erfolge in Sachen Körperfettreduzierung lassen sich als allererstes am Gürtel feststellen. Ein Loch weiter .. noch eines…. DAS sind die ersten Merkmale einer erfolgreichen Diät. Wer es etwas genauer haben möchte greift zum Maßband  und vergleicht regelmäßig wichtige Messpunkte wie beispielsweise die Taille und die Hüfte aber auch den Po und die Schenkel. Wenngleich sich durch begleitendes Krafttraining natürlich auch der muskuläre Umfang vergrößern kann wird auf dem Maßband zumindest eine kleine Reduzierung sichtbar werden. Den letzten Zweifel nimmt man sich dann über den Blick in den Spiegel und hier bin ich ein absoluter Fan von Fotodokumentationen denn DIESE Art von Veränderung ist 100-fach wichtiger als die auf der Anzeige der Waage

Resümee

Stoppt den Wiege-Fanatismus und macht ECHTE Veränderungen für Euch sichtbar
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!