Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE


Die 4 meist vernachlässigten Fitness Tipps überhaupt!

Als FitnessFreak ist man es gewohnt, das Maximum aus seinem Tun herauszuholen. Egal ob im Training, bei der Ernährung oder im Bereich der Supplementation. Daher ist es umso verwunderlicher, dass es scheinbar doch noch einige Dinge gibt, die fahrlässig vernachlässigt werden, obwohl jede Menge Potential in diesen Möglichkeiten steckt.

Tipp 1: Intra-Workout-Tuning

Die meisten FitnessFreaks trinken während dem Training Wasser. Und das ist an sich nicht verkehrt. Doch auch nicht zwingend optimal. Vor allem nicht dann, wenn man dem Prinzip des Volumentrainings verfallen ist und entsprechend viel und lange trainiert und viel schwitzt. Denn mit dem Schweiß gehen auch viele Elektrolyte verloren. Vor allem Natrium. Bereits eine Dehydration führt zu einer unmittelbaren Leistungseinbuße, doch kommt es nun auch noch zu einem Verlust von Elektrolyten und einem Verlust der optimalen Balance der Elektrolyte, dann sind auch mentale Einbußen und nicht optimale Muskelansteuerungen plötzlich ein Problem. Das kann ganz einfach verhindert werden, indem man seinem Wasser etwa 1g Salz pro 500-1000ml hinzufügt. Das klingt wirklich zu simpel um wahr zu sein, funktioniert jedoch wirklich!

Tipp 2: Mobility Training

Regelmäßig durchgeführtes Mobilitätstraining führt nicht nur zu einer unter Umständen besseren Haltung und Regeneration, sondern zu einer Optimierung einzelner Bewegungsmuster. Und das wiederum kann sich direkt in einer Leistungssteigerung im Gym zeigen. Daher sollte man diesen Teil des Trainings nicht vernachlässigen und darauf achten, dass ausreichend häufig - am besten täglich - mindestens um ein Hauptgelenk im Körper mobilisiert wird. So kann sichergestellt werden, dass nicht nur Erholung sondern auch Leistung optimal passen.

Tipp 3: Für die passende Schlafhygiene sorgen

Ja, jeder weiß wie wichtig Schlaf ist. Das ist faktisch schon ein alter Hut. Was dann nur leider sehr verwunderlich ist, ist die Tatsache, dass sich leider trotzdem kaum einer drum kümmert. Schlaf ist mehr als nur ins Bett liegen und am nächsten Morgen wieder aufstehen. Denn nur wenn ausreichend lange mit ausreichend hoher Qualität geschlafen wird, profitiert man auch wirklich davon. Das bedeutet, die richtige Schlafenszeit, entsprechende Rituale, keine Ablenkungen im Schlafzimmer wie PCs, Tablets oder Smartphones usw. Und auch die richtigen Supplements am Abend, wie ein gutes ZMA Produkt und Inositol können unglaublich hilfreich sein für einen erholsamen und guten Schlaf.

Tipp 4: Aktive Regeneration

Die meisten FitnessFreaks denken immer nur an intensives Training und Fortschritt im Sinne von noch stärker mit dem Holzhammer agieren. Doch oftmals ist das genaue Gegenteil der Schlüssel zum Erfolg. Einfach mal etwas herunterfahren und regenerieren. Das bedeutet nun aber auch nicht automatisch gar nichts zu tun. Aktive Regeneration können lockere Läufe und Spaziergänge sein oder auch ausgiebiges Dehnen usw. Wer sich auch in seiner Freizeit, außerhalb des Gyms aktiv hält, wird bessere und raschere Fortschritte machen.

Fazit

Es sind oftmals die kleinen Dinge die Großes in Bewegung bringen. Daher sollte man sich auch eben mit jenen beschäftigen, möchte man sicherstellen, wirklich alles für seinen persönlichen Erfolg getan zu haben!


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!