Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Die 6 EXTREMSTEN Gymtypen!

Jeder kennt ein paar Gymtypen aus seinem Studio. Wir haben versucht die komplette Palette der Gymtypen auf die Extremsten zu reduzieren. Welche dabei herausgekommen sind, erfährst du in dem folgenden Artikel! Die folgenden Gymtypen wird es sicherlich nicht in jedem Gym geben, doch vielleicht hast ja auch du den einen oder mehrere dieser speziellen Typen in deinem Gym!

1. Der Anabolikadealer!

Ja, im Fitnessstudio wird manchmal mit illegalen Substanzen geliebäugelt. Die meisten Fitnessathleten sprechen jedoch ungerne über das Thema, denn wie wir wissen, sind ja 99% der Gymbesucher „natural“... hust. Bewiesenermaßen sind in vielen Studios 15 – 20% der Sportler nicht natural und der wahre Wert sollte noch ein Stück höher liegen. Irgendwoher müssen diese Personen ihre Substanzen beziehen und genau hier gibt es Menschen, die im Studio Kontakte knüpfen wollen, nur um Geld zu verdienen und ihren „Stoff“ loszuwerden. In einigen Studios gibt einen Anabolikadealer. An diesen Dealer wenden sich alle, die nach illegalen Muskelaufbaupräparaten suchen. Natürlich wird der Studioleiter diesen „Dealer“ in seinem Studio nicht gerade mit offenen Armen empfangen... meistens, daher wirst du ihn auch nur entdecken, wenn du selbst auf der Suche nach Substanzen bist. Nicht selten sind diese Dealer sogar dem Besitzer bekannt oder stecken mit ihm unter einer Decke - leider die Realität! Wir hoffen, dass du einen solchen Dealer nicht in deinem Studio hast.

2. Der Aggropumper!

Der Aggropumper ist auch sehr oft auf illegalen Substanzen, denn eine „schöne“ Nebenwirkung von exogen zugeführtem Testosteron oder anderen Substanzen ist die Veränderung der Persönlichkeit, bzw. die Veränderung von gewissen Reaktionen auf psychische Faktoren. Da kann auch einmal schnell im Gym ausgeflippt werden. Aber nicht nur Athleten, die beispielsweise anabole Steroide konsumieren, weisen gerne einmal ein hohes Aggressionspotential auf, nein, man befindet sich ja anscheinend in einem Konkurrenzkampf im Gym, daher kann man schon mal aggressiv sein...! Bei diesem Typen hilft nur eines, Abstand halten und sich sein Teil denken!

3. Der Nachtschichtzerstörer!

Der Nachtschichtzerstörer kommt erst ab 2 Uhr ins Gym oder noch später. Er genießt es alleine oder mit einzelnen Personen im Studio zu sein, dabei rastet er auch gerne mal komplett aus, denn er wird ja nicht beobachtet. Er trainiert extrem hart und das am liebsten bei 5 Übungen gleichzeitig, denn er hat ja Platz! Diesen Typen wirst du tagsüber allerdings nie antreffen, denn er braucht seine Ruhe!

4. Die Rundumbarbie!

Die Rundumbarbie erfüllt genau das Klischee, welches man sich schon bei ihrem Namen vorstellt. Sie hat sicherlich schon einige Operationen hinter sich, ob sie dadurch wirklich „schöner“ geworden ist sei mal dahingestellt - jedenfalls macht sie einen doch recht plastischen Eindruck. Sie wirkt im Training sehr unbeweglich und führt Übungen gerne extrem unsauber aus. Außerdem schwitzt sie anscheinend nicht gerne, denn nach ein paar leichten Übungen verschwindet sie für lange Zeit in der Umkleide und geht wieder nach Hause. Ob der Fitnesssport das Richtige für sie ist, wagen wir zu bezweifeln.

5. Der Selbstzerstörer!

Der Selbstzerstörer nimmt einfach grundlegend viel zu viel Gewicht für seine Übungen. Ihm geht es auch nicht darum, eine gute Figur zu machen, sondern so viel Gewicht zu bewegen, wie er es nur irgendwie schafft. Es kommt ihm anscheinend auch nicht auf die Technik an, sondern das „irgendwie“ ist sein Leitsatz. Diesen Freak wirst du mal kürzer oder länger erblicken, denn er hat, wer hätte es gedacht, immer wieder Verletzungen durch den Sport – athletisch oder muskulös wirkt er „komischerweise“ auch nicht.

6. Der Sozialkontaktfreak!

Dieser Typ kommt doch etwas häufiger im Gym vor. Er trainiert einfach so gut wie gar nicht, sondern versucht Kontakte zu knüpfen und erzählt über Gott und die Welt. Er trinkt gerne Kaffee und Proteinshakes an der Theke und versucht immer mal wieder einen leichten Flirt mit einer Dame zu kreieren. Warum er zu den extremen Typen zählt? Naja, er macht einfach so gut wie keinen Sport im Gym und wird sogar vom Studiopersonal gehasst. Eigentlich kann ihn auch fast niemand im Gym leiden, doch er selbst merkt das nicht.

Fazit

Ja, in so manchen Studios laufen schon seltsame Typen durch die Gegend. Wir können nur hoffen, dass du keinen von diesen „Sportlern“ bei dir im Gym hast, denn durch ihre extreme, meist negativ wirkende Art, machen sie oft eines – dich vom effektiven Trainieren abhalten!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!