Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Die Checkliste für Trainingsutensilien für deinen Studiobesuch!

Wer ins Gym geht, der sollte nichts vergessen mitzunehmen und evtl. auch darüber nachdenken, wie er sich mental vorbereiten kann, um Höchstleistungen zu erbringen. Wir haben dir eine Checkliste aufgestellt, denn Dinge für dein Training zu vergessen ist immer sehr ärgerlich!

1. Equipment

Ob Zughilfen, Dipgürtel, Gewichthebergürtel, Schaumstoff, Handschuhe usw.. Wenn man sich an sein Equipment gewöhnt hat oder Übungen mit Equipment durchgeführt werden müssen, solltest du diese auch nicht zu Hause vergessen. Dinge wie Dipgürtel etc. welche nicht unbedingt dauernd oder überhaupt nicht gewaschen werden müssen, solltest du grundsätzlich in der Tasche lassen, bei allen anderen am besten nur aus der Trainingstasche räumen, wenn sie gereinigt werden.

2. Schuhe

Wer schon mal seine Schuhe beim Training vergessen hat, der weiß wie bescheiden dies ist. Besonders im Winter ist es ärgerlich, denn auf die Straßenschuhe zurückgreifen ist dann oft schwierig. Da die Trainingsschuhe jedoch eigentlich einer der größten Dinge ist, welche in deiner Trainingstasche sind, reicht es einfach einmal in die Tasche zu greifen, um festzustellen ob du deine Schuhe eingepackt hast oder nicht. Beachte jedoch auch die richtigen Schuhe mitzunehmen, falls du unterschiedliche für Kraft- und Ausdauersport besitzt.

3. Handtuch

Das Handtuch ist besonders wichtig! Nichts ist unhygienischer, als bei 30 Grad im Studio sein Handtuch zu vergessen und sich mit vollgeschwitztem Shirt auf die Bänke usw. zu legen. Nicht nur für andere ist es einfach nur eklig, sondern auch für dich nicht wirklich profitabel. Durch die oft vielen Keime usw. im Studio, kann es durch ein solch unhygienisches Verhalten auch einmal schnell zu einer Infektionskrankheit kommen, besonders da dein Körper und dein Immunsystem nach anstrengenden Einheiten besonders anfällig ist.

4. Trainingskleidung

Ein wirklich limitierender Bestandteil für dein Training stellt deine Trainingskleidung dar. Wer sein Shirt oder seine Trainingshose vergessen hat und nicht gerade den ganzen Tag im „Schlabberlook“ durch die Gegen läuft, der kann eigentlich wieder nach Hause gehen und nochmal wieder kommen. Wer schon einmal versucht hat in einer Jeans zu trainieren oder allgemein viel schwitzt, der weiß, dass ein Training ohne Sportkleidung sinnlos ist.

5. Getränke und Shakes

Ganz wichtig ist ein hypotones oder isotones Getränk für dein Training, welches Flüssigkeit und evtl. noch andere Bestandteile vor-, während- und nach deinem Training liefert. Falls du einen pre- oder post- Shake trinkst, dann solltest du auch diese nicht vergessen! Grundsätzlich gibt es in vielen Studios auch einmal Alternativen für deine Flüssigkeitsversorgung, trotzdem kann es ärgerlich sein, seine Getränke zu vergessen.

6. IPod/MP3-Player

Wer es gewohnt ist mit seiner Lieblingsmusik zu trainieren, der kennt das Problem, wenn er seinen IPod vergisst oder der Akku leer ist. Besonders in den typischen Studioketten läuft meist alles andere als motivierende Musik im Studio und wenn du dann deine motivierenden Lieder nicht zur Hand hast, kann das schnell mal kontraproduktiv sein. Natürlich ist es kein Muss, Musik beim Training zu hören, wer sich dies aber angewöhnt hat, sollte den IPod beispielsweise nur zum Aufladen aus der Trainingstasche nehmen oder falls er diesen im Alltag nutzt, immer an die gleichen Stellen platzieren, um ihn nicht zu vergessen.

7. Wechselkleidung und Duschzeug

Wer im Studio duscht, der sollte sich mit dem Handtuch für die Geräte auch direkt ein Handtusch zum Duschen einpacken. Dabei ist es sinnvoll Shampoo und Bodylotion direkt fürs Training zu kaufen und in der Trainingstasche zu lassen, hier bietet sich auch ein 2 - 1 Produkt an. Natürlich solltest du an frische Unterwäsche, Socken und auch ein Shirt denken!

8. Die richtige Motivation und der Fokus

Wenn du an alle eigentlichen Gegenstände für dein Training gedacht hast, dann solltest du auch deine Motivation auf ein richtiges Level bringen und diese nicht zu Hause vergessen. Versuche schon auf dem Weg zum Fitness nicht noch groß über andere Dinge nachzudenken und den Alltag bestmöglich auszuschalten, denn wenn du den ersten Schritt in dein Studio setzt, zählt nur noch eines – deine Leistung!

Fazit

Sicherlich gibt es noch spezielle Dinge, welche manch ein Athlet mit in seiner Studiotasche besitzt. Die hier genannten Dinge sind jene, welche mehr oder weniger grundlegend für dein Training sind. Es kann auf jeden Fall sinnvoll sein, sich eine solche Liste auszudrucken oder eine eigene anzufertigen und evtl. aufzuhängen oder an einen bestimmten Platz zu legen, um eine Checkliste zu besitzen. Schon nach kurzer Zeit wirst du diese verinnerlicht haben und vor deinem geistigen Auge checken können, ob all deine wichtigen Utensilien vorhanden sind.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!