Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Diese 5 Dinge bringen einen Fitnessfreak zum AUSRASTEN!

Diese Dinge bringen DICH sicher auch zum… AUSRASTEN!? Ein Fitnessfreak ist auch nur ein Mensch, denn auch er lässt sich von verschiedenen Dingen schnell einmal auf die Palme bringen. Allerdings gibt es einfach Dinge, die ein Fitnessfreak gar nicht leiden kann – genau um diese Dinge geht es!

1. Der Fitnessfreak bekommt zu wenig Schlaf!

Ein hartes Workout, gerade so nach Hause geschleppt, schon fast nicht die Treppen geschafft und du willst einfach nur noch schlafen gehen und dich ausruhen? Aber was wäre der Alltag ohne Verpflichtungen, die noch nach dem Training anstehen würden… Also setzt du dich wieder an die Arbeit und der Schlaf kommt natürlich zu kurz. Am nächsten Tag stehst du total genervt auf. Du bekommst fast die Augen nicht auf und bist auch durch deine harte Trainingseinheit noch komplett kaputt. „Dann lege ich mich heute Mittag einfach eine Stunde hin“, denkst du dir und rechnest jedoch nicht damit, dass der Nachbar heute mal wieder seine Wohnung, zum gefühlten 20ten mal umbaut… Egal was für Probleme, es gibt sie irgendwie immer, wenn man seinen eigentlich nötigen Schlaf bräuchte, so zieht sich das durch die Woche und nicht nur das Training und die Regeneration leidet darunter, sondern natürlich auch die Stimmung, bis das Fass überkocht!

2. Trainingsequipment vergessen

Eine Sache die wohl jeder von euch kennt. Zu Hause wird sich noch extrem motiviert, die Trainingssachen eingepackt und mit großen Schritten geht’s ins Gym, doch dann die Überraschung im Studio… du hast etwas vergessen! Ob Gürtel Kleidung oder Ipod, alles ist ärgerlich, manches verkraftbar, manches nicht, doch egal was es ist, die Routine ist hinüber! Wer schon einmal in der Umkleide stand und im Winter keine Trainingsschuhe oder Trainingshose dabei hatte, der weiß was das bedeutet… NOCHMAL NACH HAUSE FAHREN und so etwas bringt einem wirklich zum Kochen, auch wenn man natürlich selbst schuld ist!

3. Es fehlt an Nahrungsmitteln

„So jetzt nach dem Training nach Hause und das Essen zubereiten“ …aber was ist das? Es fehlen mal wieder einige Zutaten… Aber du hast doch alles eingekauft? Tja da war wohl dein Mitbewohner, deine Freundin/dein Freund oder deine Familienmitglieder mal wieder schneller als du. Im Gemeinschaftsraum angekommen, wird gerade genüsslich der frisch zubereitete Vollkornwrap mit Hähnchen verzehrt… und keine Geschäfte haben mehr offen, um noch schnell einkaufen zu gehen – ganz klar ein Grund um als Fitnessfreak auszurasten!

4. Der Fitnessfreak ist krank oder verletzt

Einmal hingefallen, einmal in öffentlichen Verkehrsmitteln die falschen Gegenstände angefasst und die Hände nicht gewaschen oder wie auch immer und schon kann es sein, dass es auch einmal den Fitnessfreak erwischt. Du glaubst, dass Männer allgemein, wenn sie krank sind Mimosen sind, dann hast du noch keinen Fitnessfreak gesehen, der 7 Tage nicht ins Training gehen konnte. Kein Training, keine Bewegung und wenig Hunger, also ein Kaloriendefizit… - der Fitnessfreak reagiert gerne über und hat schnell das übertriebene Gefühl, dass er täglich gefühlt 1 kg Muskeln verliert… er ist nur am Nörgeln und kann sehr anstrengend sein - hält dies länger an, dann rastet er aus.

5. Der Fitnessfreak wird bei seinem Training behindert

Ob du Geräte oder Equipment im Training nicht benutzen kannst, weil sie mal wieder von Handykranken blockiert werden, mal wieder etwas im Studio nicht genutzt werden kann, weil es kaputt ist oder du einfach dauerhaft von einem Bekannten zum Reden gezwungen wirst, es gibt einfach Dinge und Probleme, die man beim Training nicht unbedingt braucht. Alle diese Dinge führen dazu, dass das Training unproduktiver ist und genau das möchtest du natürlich nicht. Es gibt einfach diese Tage, da kommen dann alle diese Dinge zusammen und irgendwie hast du das Gefühl, dass dich eine höhere Macht davon abbringen möchte, effektiv zu trainieren – genau dann könnte man ausrasten!

Fazit

Natürlich lassen sich die meisten der genannten Dinge vermeiden, allerdings leider auch nicht immer – versuch locker zu bleiben und denke positiv!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!