Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Diskussion: Frauen im Fitnessstudio zu freizügig?

In den letzten Tagen haben sich Diskussionen angesammelt, die sich damit beschäftigen, wie sich Frauen im Fitnessstudio zu kleiden haben – meist von Männern ausgelöst. Wir möchten zu diesem Thema Stellung beziehen!

Um was geht es genau?!

In einigen Foren, Magazinbereichen und immer häufiger auch direkt in den Studios wird gerade darüber diskutiert, ob und das Frauen im Fitnessstudio teilweise zu freizügig herumlaufen würden. Die Begründungen hinter den Aussagen zielen meist darauf ab, dass sie so andere beim Training „stören“ würden. Auch das Gleichberechtigungsthema wird angesprochen. Wo Männer teilweise kein Muskelshirt erlaubt ist, sollen Frauen ohne Probleme mit extrem kurzen Shorts und einem Hauch von Top durch das Gym rennen dürfen...

Wir möchten in diesem Zusammenhang unsere Meinung äußern!

An erster Stelle stehen die Regeln des Studios, welche immer gleich durchgesetzt werden sollten. Egal ob Mann oder Frau, sollte die Kleiderordnung gleichermaßen zählen und umgesetzt werden. Wenn sich alle an diese Vorschrift des Studios halten, gibt es normalerweise keinen Diskussionsbedarf – weil es keinen Spielraum gibt! Denjenigen, die sich darüber aufregen, dass Frauen enge Kleidung anziehen und mit ihren Reizen spielen würden, können wir leider nur sagen – bitte kommt im 20ten Jahrhundert an. Eine Frau hat sich nicht an gesellschaftliche Normen, religiöse Einflüsse oder Dorfregeln zu halten, sondern an das Gesetz. Sie darf ihre Freizügigkeit demnach soweit ausschöpfen wie es das Gesetz und im Falle des Fitnessstudios „der Besitzer“ vorgibt. Keine Frau muss sich beim Einhalten dieser Grundregeln an irgendwelche Normen halten und darf sich ansonsten anziehen oder weniger anziehen wie sie es für richtig hält. Dabei ist es völlig egal ob der 14 jährige Junge wegen des Outfits einer Frau nicht trainieren kann, weil sein gesamtes Blut in ein Organ fließt oder ob sich aus religiösen Gründen ein Mensch durch das Auftreten angegriffen fühlt, ebenso wenig, wie es interessiert ob ein Opa nicht trainieren kann, weil sein Blutdruck in den Himmel schießt – mit diesem Problem müssen diese Personen leben und wenn nötig einfach wegschauen! Es ist sehr schade, dass solche Diskussionen immer wieder aufkommen und dies nicht nur im Internet, sondern oft auch im Studio selbst. Es wird sich wohl keine Frau nackt im Gym vor dich stellen, um dich zu irritieren, wobei sich dieses Szenario dann sicher wieder viele wünschen würden und plötzlich nicht mehr verärgerte Aussagen treffen. Wenn etwas nicht den Regeln des Studios oder der Rechte dieses Staates entspricht, dann kann der Betroffene dagegen vorgehen, alles andere ist eine subjektive Ansichtssache, welche als Diskussionsthema eigentlich gar keinen Spielraum besitzt. Wenn du mit deinen Kumpels über das Auftreten von Personen sprechen möchtest ist das deine Sache. Trotzdem ist es uns wichtig in diesem Fall Stellung zu beziehen, denn leider wird dieses Thema viel zu selten angesprochen, obwohl häufig darüber intern gesprochen wird. Wir hoffen, dass wir einigen auch die Augen etwas öffnen konnten und dass die Thematik für die meisten anderen wie für uns eine klare Sache ist - eigentlich ist es sogar traurig, dass darüber diskutiert wird.

Fazit!

Jeder Mensch darf so herumlaufen wie er möchte, wenn dies das Gesetz erlaubt sowie in diesem Fall der Hausherr des Gebäudes – daher bitten wir darum sich nochmals selbst Gedanken zu machen, ob Forderungen nicht sogar diskriminierend sind. Natürlich möchten wir hier niemandem unsere Meinung aufzwingen und jeder darf seine Ansichten vertreten, allerdings gibt es in gewissen Fragen einfach keine zweite rechtlich relevante Meinung, sondern nur eine andere subjektive Ansicht. Wenn du ein gewisses Auftreten von Frauen im Studio zu „freizügig“ empfindest, dann kannst du dir dies gerne denken und natürlich auch darüber sprechen, allerdings hast du keine Verbote zu fordern, dich zu beschweren oder jemanden für sein Auftreten zu verurteilen und evtl. noch zu beschimpfen – Leben und Leben lassen, solange relevante Gesetze und Regeln eingehalten werden. Allerdings sollte auch in Gym immer Gleichberechtigung vorhanden sein!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!