Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Enttarnt: 6 Fragen, die deinen Kumpel als „Discopumper“ entlarven!

Das Wort „Discopumper“ und die Assoziation hinter dem Begriff werden allgemein als negativ empfunden. Aus diesem Grund würde sich heute auch kaum jemand outen, der wirklich nur für sein Aussehen und bestimmte Körperpartien trainiert und wir in diesem Artikel als „Discopumper“ betiteln – NEIN, denn jeder trainiert heute ja „sinnvoll“, indem er seinen gesamten Körper trainiert, sich gesund ernährt und natürlich alles nur für sich tut – wie auch sonst?! Natürlich entspricht dies nicht der Realität, auch wenn es schön wäre. Bitte nimm diesen Artikel nicht zu ernst! Grundsätzlich sollte jeder das trainieren, was er als sinnvoll empfindet, allerdings dann nicht so tun, als wenn er so fitness- und körperbewusst wäre. Diese Sportler machen nicht nur sich selbst oft etwas vor, sondern ebenso ihren Kumpels und Freunden. Wir verraten dir, wie du deinen Kumpel als „Discopumper“ überführst!

1. Wie lange läuft dein Trainingsplan schon?

Diese Frage lässt dich darauf schließen, ob dein Kumpel überhaupt nach einem Trainingsplan trainiert. Sollte er einlenken, stell spezifische Fragen zu seinem Plan und wie er mit gewissen Dingen etc. umgeht. Du wirst schnell merken, ob er ehrlich ist oder nicht und kannst zu einem späteren Zeitpunkt Fragen miteinander vergleichen, was ein erster Hinweis sein kann.

2. Wie hat sich im Laufe der Zeit deine Kraft entwickelt?

Auch diese Frage lässt auf ein kontinuierliches Training mit Dokumentation schießen. Dies heißt nicht, dass er dies als „Nicht-Discopumper“ unbedingt tun müsse, allerdings wirst du auch bei dieser Frage recht schnell merken, ob er sich herausreden möchte oder dir einfach erklärt, warum er gewisse Dinge tut, wie beispielsweise nicht auf seine Kraft zu achten oder dass er eine Dokumentation nicht für nötig hält. Ob er sich wirklich nur für den Club aufpumpt und ihm Fitness und Gesundheit eigentlich vollkommen egal sind, wirst du meist schnell heraushören und kannst du durch geschickte Kombination der Fragen erraten.

3. Wie häufig trainierst du deinen Unterkörper die Woche?

Eine typische Frage, die sich super mit den anderen kombinieren lässt. Wer wirklich nur bestimmte Bereiche im Oberkörper trainiert, der lässt sich doch recht schnell als Discopumper entlarven. Wenn dein Kumpel von sich aus sagt, dass ihm gewisse Muskelgruppen wichtiger sind und er sein eigenes Schönheitsideal verfolgt – warum nicht, dann ist er ehrlich und er kann natürlich mit seinem Körper machen was er möchte. Leider sind die wenigsten Sportler so ehrlich und genau das versuchst du gerade herauszufinden – ist er ehrlich und outet sich als Discopumper oder muss ich ihn entlarven?!

4. Was macht das Bizepstraining aus und wie häufig trainierst du diesen Muskel?

Warum diese Frage stellen? Naja alleine wird dich diese Frage nicht weiter bringen, aber kombinierst du die Frage mit vorangegangenen Fragen dieses Artikels, wirst du schnell feststellen, dass sich evtl. ein erster Verdacht verfestigt.

5. Lass deinen Kumpel einfache Fachfragen beantworten!

Nach einer gewissen Trainingszeit sollte man gewisse Fachkenntnisse besitzen. Wer den Fitnesslifestyle allerdings noch nicht einmal ansatzweise ernst nimmt, der wird auch hier scheitern. Wenn dein Kumpel wirklich keine Ahnung nach bereits über einem Jahr Fitnesssport besitzt, ist es ebenfalls ein Indiz dafür, dass er das Ganze nicht ernst nimmt – wieder eine Bestätigung deines Verdachtes!

6. Frage deinen Kumpel bezüglich seines Partyverhaltens aus!

Sprich mit deinem Kumpel locker über sein Partyverhalten und stelle dort ein paar Fragen. Denn wenn er doch so häufig trainiert und seinen Plan genau einhält etc., wie kann er dann zwei Mal die Woche feiern gehen und Alkohol trinken? Auch Fragen in dieser Rubrik verraten deinen Kumpel!

Beobachte deinen Kumpel inwiefern seine Aussagen zutreffen!

Hast du deinem Kumpel gewisse Fragen gestellt und bist dir unsicher, ob er ehrlich zu dir gewesen ist? Dann kannst du sehr einfach ehrausfinden, wie viel du auf seine Antworten geben kannst. Beobachte sein Verhalten – dies bedeutet nicht, dass du ihm wie ein Detektiv hinterher laufen sollst, sondern nur, dass du seine Antworten hinterfragst, indem du sein Verhalten begutachtest. Hast du ihn entlarvt?

Fazit

Deinen Kumpel als Discopumper zu entlarven ist nicht immer so einfach. Nimm diesen Artikel nicht so ernst und mache dir evtl. einen Spaß daraus, deinen Kumpel ein bisschen zu ärgern, denn am Ende soll doch jeder machen was er möchte!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!