Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Expertensysteme: Geld für Erfolg, muss das sein?

Mehr und mehr Athleten und Experten stellen neue Ernährungssysteme auf, welche sie gerne vermarkten möchten, am besten natürlich über ein Abo. Doch ist ein solches System für einen Athleten unbedingt nötig? Wo liegen die Nachteile und wo die Vorteile solcher Systeme? Wir möchten dir dieses Thema etwas beleuchten. Schnell fällt auf, dass jeder der einmal als Ernährungs- oder Trainingsguru in Youtube oder über Medien bekannt geworden ist, seine Plattform nutzt, um ein „neues“ Ernährungs- oder Trainingssystem, meist auch ein komplettes Paket zu verkaufen. Diese zielen darauf ab, den Athleten zu führen und versprechen große Erfolge durch eine Bezahlung.

Wie können dir solche Systeme helfen?

Wer als Anfänger im Studio beginnt, hat oft sehr wenig Fachwissen in sämtlichen Bereichen, die für die Leistungssteigerung und den Muskelaufbau notwendig sind. Dadurch, dass die Menschen, vor allem in Deutschland, zeitlich sehr an ihren Beruf gebunden sind oder den ganzen Tag im Stress verweilen, ist es auch nicht immer gegeben, dass sich der Anfänger oder auch Fortgeschrittene informiert und sich selbst Wissen aneignen kann - denkt er zumindest. Die Wahl ein System zu nutzen, welches die Ernährung und das Training so kombiniert und erläutert, dass man den Anweisungen folgt und gute Ergebnisse erzielt, klingt als ein guter Deal, vor allem wenn die besagte Zeit nicht gegeben ist, um sich tief in die Materie einzuarbeiten. Dabei ist der Preis solcher Systeme zwar nicht unbedingt niedrig, allerdings wesentlich bezahlbarer als beispielsweise ein Personal Trainer. Ob Abnehmprogramme, Trainingsprogramme, Programme die alle Punkte abdecken oder nur einzelne kleine Bereiche, es gibt für jeden, der ein System oder Programm nutzen möchte, heute eine mögliche Auswahl im Internet, die er auch meist bequem online anmelden kann und über diese er Grundlagen vermittelt bekommt.

Warum sind solche Systeme oft nicht nötig?

Wer sich schon ein bisschen näher mit der Materie auseinander gesetzt hat, dem ist sicher aufgefallen, dass der eigene Lernprozess beim Umgang mit Lebensmitteln, den Trainingsplänen und Geräten sowie allem was mit der Ernährung und dem Training zu tun hat, sehr wichtig ist. Oft lernt man über eigene Wege seinen Körper kennen, denn dieser reagiert nicht immer so wie der Durchschnitt. Dieses Kennenlernen geschieht jedoch oft nur dann, wenn selbst Dinge ausprobiert werden. Systeme sind in diesem Zusammenhang natürlich nicht individuell. Erstellte Systeme versuchen immer individuell zu sein, sind es aber natürlich nur bis zu einem gewissen Grad, denn irgendwo müssen sie abgesteckt sein, um sie an die große Masse zu verkaufen und Richtlinien zu schaffen. Natürlich ist deshalb der Preis auch niedriger als bei einem Personal Trainer, der direkt auf die persönlichen Fragen und Wünsche reagieren kann. Oft wird gesagt, dass keine Zeit besteht, sich mit fachlichen Inhalten auseinander zu setzen. Allerdings ist dies ebenso eine Ausrede, als wenn man sagt, dass man keine Zeit zum Kochen hat und wählt dann die Fast Food Variante. Dieses Beispiel lässt sich noch weiter übertragen. Vor allem als Anfänger vertraust du dem System und versuchst deine Ernährung und dein Training danach auszurichten. Wie bei Fast Food kannst du jetzt die Inhaltsstoffe nachlesen, allerdings weißt du fachlich nichts mit ihnen anzufangen oder dir sind sie egal. In der Zeit, die du in ein komplettes System investierst, in welches man sich sehr oft auch einlesen muss, könntest du dir ebenfalls Grundlagen über Fachliteratur aneignen. Grundlagen findest du im Internet genügend, auch wir bieten dir den Service, dir immer wieder Grundlagen zu vermitteln und dir Tricks und Tipps zu geben, um deinen Traumkörper zu erreichen und dich mit den Themen Ernährung und Training auseinander zu setzen. Wenn du dich mit Artikeln und deinem Ziel richtig beschäftigst, wirst du deinen Körper selbst kennenlernen und dich nicht in ein System pressen, welches evtl. für dich gar nicht optimal geeignet ist. Außerdem kannst du dir deine eigene Meinung zu Themen bilden, denn Ratschläge und Regeln nur von einer Person anzunehmen, ist nicht immer der richtige Weg und lässt dich selbst nicht wählen und richtig reflektieren, dies siehst du beispielsweise auch, wenn du bei Ärzten bist, viele haben eine unterschiedliche Meinung, oft ähnlich, aber manchmal auch sehr verschieden. Bedenke dass solche Systeme, welche auf Abos oder Ähnlichem aufgebaut sind, meist keine neuen Erkenntnisse bieten, sondern auch nur sämtliche Fakten oder Erfahrungen zusammenfassen, oft leider auch sehr unwissenschaftlich. Bedenke auch das 20 Euro im Monat evtl. nicht viel sind, allerdings ist die Laufzeit entscheidend.

Auf was solltest du achten, wenn du ein solches System verwenden möchtest?

Wenn du Systeme wählen möchtest, welche beispielsweise online angeboten werden, dann solltest du dir immer als erstes, bevor du auf Inhalte schaust, die Hintergründe anschauen. Wer hat das System aufgebaut? Welche Qualifikationen besitzt der Herausgeber? Auch die Qualifikationen hinterfragen, denn Fitnesstrainer, Personal-Trainer, Ernährungsberater usw. sind alles keine geschützten Berufsbezeichnungen, jeder kann sich so nennen. Diplom-Ernährungsberater muss beispielsweise nichts mit einem Studium zu tun haben, es reicht evtl. ein 2 Wochen Kurs, darüber solltest du dir im Klaren sein. Hat der Autor/Herausgeber das System selbst erstellt, oder spielt er nur die Werbefigur – allgemein seriös? Welche Hintergründe gibt es zum System? Welche Bestandteile besitzt das System? – bei Unklarheit solltest du Meinungen einholen. Welche Vorteile hast du von dem System? Ist der Preis gerechtfertigt? - die Beurteilung ist in diesem Fall sehr schwierig. Gibt es ein Abo oder eine Abo-Falle, in welche ich geraden könnte? Und zuletzt sollte man sich immer überlegen, ob so ein Leitfaden wirklich die evtl. gewünschte Zeit, die durch ein solches System gewonnen wird, erbringt. Wenn es die Möglichkeit gibt  eine Probemitgliedschaft oder Ähnliches wahrzunehmen, dann ist dies eine gute Chance sich ein Bild von dem System zu machen, aber auch hier aufpassen, um nicht in eine Falle zu stolpern.

Schlussfolgerung

Ob Trainings-, Ernährungs- oder Komplettsysteme und Pakete, man sollte immer abwegen, ob man wirklich das Geld ausgeben möchte und auch die erwünschten Vorteile von einem solchen System erhält. Oft ist es wie in einer Mitgliedschaft im Studio, viele melden sich an, aber ohne wirkliche Überzeugung zum Ziel und dem Willen etwas zu verändern, gehen sie dann einfach nicht mehr zum Training. Wenn du ein System wählen möchtest, dann informiere dich gut und sei dir bewusst, was du willst. Grundsätzlich sind Systeme, welche von Experten für Geld mit Abos verkauft werden auch alle austauschbar und durch einfache Literatur und Bücher ebenfalls selber erstellbar, dabei ist der zeitliche Aufwand meist nicht so hoch wie gedacht. Meist sind Systeme und Konzepte, welche als Buch niedergeschrieben sind eine seriösere Variante und bringen wesentlich mehr, für sicherlich weniger Geld.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!