Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Fast-Food - die perfekte Post-Workout-Nutrition?

Es ist soweit! Mit dem heutigen Artikel werde ich die Zahl meiner Anhängerschaft um ein Vielfaches ausweiten, da ich mich heute mit einem Thema befassen und Thesen in den Raum stellen werde, die jeder Fitness-Sportlerin und jedem Fitness-Sportler gefallen. Während uns immer wieder gepredigt wird, welches Protein in welcher Menge mit welchem Kohlenhydrat und welchen sonstigen Zusätzen die beste Option nach dem Training darstellen bin ich auf eine äußerst interessante Studie gestoßen, die sich damit auseinander gesetzt hat, ob mit der Aufnahme von Fast-Food nach dem Training möglicherweise ähnlich gute regenerative Werte festgestellt werden können. Lasst Euch überraschen!

„Fast Food results in similar Post-Exercise Glykogen-Recovery and Exercise-Performance compared to Sport-Supplements”

So lautet er, der Titel einer Studie an der Universität von Montana in Missoula die anscheinend alles bisher Gelernte auf den Kopf stellt. Ziel der Studie war es heraus zu finden, wie Fast-Food im Vergleich zu Recovery-Supplements in Sachen sofortige Glykogen-Resynthese abschneidet und wie sich die Leistungswerte mit der jeweiligen  Ernährung verändern. Getestet wurde der Einfluss an 11 sportlich aktiven männlichen Probanden. Sie leisteten allesamt dasselbe Trainingsprotokoll ab: 10 Minuten Warm-Up bei 55% VO2max 10 Intervalle mit 2 Minuten unter 80% VO2max und 4 Minuten unter 50% VO2max 8 Minuten 60% VO2max und weiteren 12 Minuten mit 50% VO2max In der nach dem Training folgenden vierstündigen Phase ruhten die Probanden alle gleichermaßen in sitzender Position und erhielten während dieser Zeit auch das jeweilige Post-Workout-Meal, also entweder einen Recovery-Drink oder eine vergleichbare Fast-Food-Mahlzeit mit einem Kohlenhydratgehalt von 1,2-1,8g pro Kilogramm Körpergewicht. Die Forscher entnahmen Muskelbiopsien sowie Blutproben und ermittelten so relevante Werte in Hinblick auf den Blutzucker, sowie das Insulin und Lipidaufkommen. Nach der letzten Muskelbiopsie wurden die Probanden nochmals angehalten, eine Strecke von 12,5 Meilen möglichst schnell auf dem Ergometer abzuleisten.

Die Ergebnisse

Im Ergebnis kam es zu keinem signifikanten Unterschied in Sachen Blutzuckerreaktion und Insulinantwort, sowie ebenfalls nicht in der Resynthese von Glykogen zwischen beiden Gruppen. Auch im auf die Ruhephase folgenden Leistungstest konnten keine signifikanten Unterschiede festgestellt werden die darauf hin deuten, dass vom Recovery-Drink eine bessere Wirkung ausgeht. In der Fast-Food-Gruppe waren die Glykogenspeicher zu durchschnittlich 62% wieder befüllt während der Recovery-Drink eine 60%-ige Resynthese erreichte.

Resümee

Es klingt schier unglaublich und dennoch vergibt die heute vorgestellte Studie gute Noten für Fast-Food als Post-Workout-Nutrition. Bei aller Euphorie und wirklich interessanter Ergebnisse in Sachen Glykogen-Resynthese und Leistungsfähigkeit ist es wichtig zu wissen, dass die gemessenen und festgestellten Variablen nur einen Teil dessen mit einbeziehen, was sich in Sachen Regeneration in unserem Körper abspielt. Ich stelle mit dem heutigen Artikel sicher keinen Freibrief zum täglichen Verzehr von Fast-Food nach dem Training aus. Wer jedoch einmal in die Situation gerät, keine passende Post-Workout-Nutrition an der Hand zu haben ist  besser damit bedient sich ausnahmsweise Fast-Food zu gönnen als die Post-Workout-Nutrition komplett ausfallen zu lassen.

Quelle

Cramer, Michael J., "http://etd.lib.umt.edu/theses/available/etd-06102014-183050/unrestricted/Cramer_Michael_Thesis.pdf" - Fast Food Results in Similar Post-exercise Glycogen Recovery and Exercise Performance Compared to Sport Supplements," Thesis presented in partial fulfillment of the requirements for the degree of Master of Science in Applied Exercise Science, The University of Montana.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!