Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Fitnesscheck: 8 Anzeichen, dass du kein Fitnessfreak bist!

Wenn die folgenden Dinge auf dich zutreffen sollten, dann bist du wahrscheinlich kein Fitnessfreak - selbst wenn du es vielleicht dachtest. Bei diesem Test geht es darum zu zeigen, dass du ansatzweise ein Fitnessfreak bist. Die Definition ist dabei von uns festgelegt. Viel Erfolg beim Selbsttest!

1. Du schaffst keine 8 Klimmzüge hintereinander!

Wer keine 8 Klimmzüge hintereinander schafft, der hat definitiv keine Kraft im Latissimus oder ist verdammt schwer. Beides ist für uns ein Ausschlusskriterium für einen Fitessfreak. Unterscheiden muss man in diesem Zusammenhang zwischen Mann und Frau. Als Frau solltest du mindestens 4 Klimmzüge schaffen, denn selbst wenn diese nicht in deinem Trainingsplan stehen, muss diese Anzahl möglich sein. Wenn du keine 8 bzw. 4 Klimmzüge schaffst, dann solltest du unbedingt etwas für deine Rückenmuskulatur tun!

2. Du schaffst es nicht 5 km am Stück zu joggen!

Als Fitnessfreak gilt es auch eine gewisse Ausdauer aufzubringen. Viele Athleten vergessen ihre Ausdauer gerne, wenn sie schon seit Jahren nur im Gym sind. Doch ein solches Verhalten wird später bestraft werden. Denn Cardiotraining wird dich über dein Leben auf Dauer verbessern können und dessen solltest du dir unbedingt bewusst sein!

3. Du schaffst es nicht 70 kg auf der Bank 3x zu drücken!

Bankdrücken ist eine der Königsdisziplinen im Kraftsport. Solltest du es nicht schaffen 70 kg drei Mal zu drücken, bist du entweder ein Anfänger oder definitiv kein Fitnessfreak. Auch hier unterscheiden wir wieder zwischen Mann und Frau. Frauen sollten 40 kg mindestens 3 Mal drücken können!

4. Du bewältigst keine 3 Kniebeugen, mit deinem Körpergewicht als Arbeitsgewicht!

Wenn du keine 3 Kniebeugen absolvieren kannst, wenn dein Arbeitsgewicht deinem Körpergewicht entspricht, bist du unserer Definition nach ebenfalls kein Fitnessfreak! Als Fitnessfreak sollte diese Aufgabe für dich kein Problem sein und hier spielt auch das Geschlecht keine Rolle!

5. Du schaffst keine 20 Liegestütze am Stück!

Du solltest definitiv in der Lage sein 20 Liegestütze am Stück auszuführen. Wenn du dies nicht schaffen solltest, ist deine Arm-, Schulter-, und Brustmuskulatur oder eine der 3 Partien zu schwach ausgeprägt. Hier müssen wir wieder unterscheiden und würden von Frauen mindestens 10 Liegestütze verlangen.

6. Du gehst weniger als 3 Mal in der Woche ins Gym!

Wer weniger als 3 Mal die Woche ins Gym geht oder wo auch immer trainiert, verschenkt definitiv viel Potential und kann sich unserer Meinung nach auch nicht Fitnessfreak „schimpfen“. Du solltest minimal 3 Mal die Woche ins Gym gehen, um Reize setzen zu können und dadurch deine Muskulatur zum Wachstum anzuregen und Kraft aufzubauen.

7. Du achtest nicht auf deine Ernährung!

Als Fitnessfreak musst du auf deine Ernährung achten, denn ansonsten wirst nicht weit kommen können. Wenn du als Sportler gar nicht auf deine Ernährung achtest, bist du unserer Meinung nach ebenfalls kein Fitnessfreak. Du musst mindestens einen groben Überblick haben und deine Makronährstoff einordnen können, um die ersten wirklich positiven Effekte aus deiner Ernährung schöpfen zu können.

8. Du musst dich zu jedem Training quälen!

Wenn du dich zu jedem Training quälen musst und du eigentlich gar keine Lust hast ins Training zu gehen, dann bist du ebenfalls kein Fitnessfreak, denn dann wirst du nicht mehr lange im Studio verweilen. Vielleicht solltest du dir lieber ein Hobby suchen, welches dir wirklich Spaß macht, denn Spaß ist auch beim Fitnesssport eine der wichtigsten Dinge!

Fazit!

Natürlich sind die genannten Anzeichen nur von uns gesetzte Limitierungen, die du nicht zu ernst nehmen solltest. Wir denken, dass diese Limitierungen Mindestanforderungen sein sollten, um ein halbwegs gutes Fitnesslevel zu besitzen. Wenn du alle genannten Dinge bewältigen kannst, dann bist du sicher recht fit und arbeitest hart um dein Ziel immer weiter zu verfolgen. Solltest du bei einigen Dingen leider nicht mithalten können, dann ist dass auch nicht schlimm – gib einfach weiter alles und habe Spaß am Sport!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!