Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Frühstücken hält schlank – Mythos oder Wahrheit?

Eine Diskussion die sich hartnäckig hält ist die nach der Frage ob es sinnvoll ist zu frühstücken oder nicht. Nun kann sinnvoll natürlich sehr viel bedeuten und es ist sicher auch eine Auslegungssache was der Einzelne unter sinnvoll versteht. Ich möchte heute einmal alt bekannte und neue Erkenntnisse zum Thema Frühstück zusammenfassen und letztlich ein Statement zu einem Beweggrund abgeben der FÜR ein Frühstück spricht sofern dafür die richtigen Nährstoffe ausgewählt werden.

Frühstück und Übergewicht – Vorteile zu stark aufgebauscht

Trotz der Tatsache, dass ich mich ganz klar FÜR ein Frühstück ausspreche, ist die gesamte Diskussion in Zusammenhang mit der Aufnahme eines Frühstücks und dem damit verbunden geringeren Risiko auf Übergewicht und Adipositas zu stark aufgebauscht. Schenkt man Medien und der Presse Glauben, so ist es ein unumstößliches Gesetz das NICHT zu frühstücken das Risiko erhöht, schneller dick zu werden und das Frühstück nach wie vor die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Nun ganz so ist es nicht. Einer neueren Meta-Analyse zur Folge fehlt der kausale Zusammenhang nach wie vor, es bestehen dennoch aber Ergebnisse hauptsächlich aus Beobachtungsstudien die ganz klar FÜR ein Frühstück sprechen. Leider wurden die Ergebnisse aus randomisierten Studien im Rahmen der Veröffentlichung teilweise stark verzerrt und deutlich gewichtiger ausgelegt als diese eigentlich waren, was den Ruf dieser Veröffentlichungen bei Fachleuten ins schlechte Licht rückt. Fazit Es existieren Hinweise die generell FÜR ein Frühstück sprechen. Die Datenlage ist jedoch weniger ausgeprägt als oftmals behauptet wird

Studienergebnisse im Überblick

Hirsch 1975     Seine komplette Tagesnahrung mit dem Frühstück aufzunehmen verhindert Gewichtszunahme Schlundt 1992 Seine Frühstücksgewohnheiten zu ändern hilft dabei Gewicht zu verlieren Jakubowicz 2013 Morgens mehr als Abends zu essen hilft dabei abzunehmen Geliebter 1999 Haferflocken eignen sich für ein Frühstück besser als Cornflakes wenn es  um Gewichtsredzierung geht Astbury 2011 Reduzierte Tageskalorienaufnahme mit Frühstück Leidy 2011 Weniger Kalorienaufnahme zu Mittag mit einem proteinreichen Frühstück Levitsky 2011 Erhöhte Kalorienaufnahme mit einen stark kohlenhydrathaltigen Frühstück Fazit Ein Querschnitt der Ergebnisse spricht sich beim Thema Gewichtskontrolle für Frühstück aus. Studien sprechen von weniger Kalorienaufnahme in Folgemahlzeiten oder über den gesamten Tag und von Vorteilen morgens mehr zu essen als abends. Interessant und meiner Meinung nach wichtig ist aber auch der Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Kohlenhydraten. Studien zeigen bei der Aufnahme in hoher Menge und/oder durch hoch glykämische Vertreter ungünstige Effekte, während der Wechsel auf ein  Frühstück reich an Protein für Vorteile sorgt. All diese Ergebnisse und weitere Zusammenhänge in Verbindung mit Sport gaben mir Grund zum Anlass, Frühstück zu einem festen Bestandteil zu machen.

Resümee

Es verspricht Vorteile das richtige Frühstück in den Tag zu integrieren! Quellen http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24004890 Relationshio between Breakfast, Academy performance and Vigilance in School Aged Cildren Ask AS, Hernes S, Aarek I, Johannessen G, Haugen M. Changes in dietary pattern in 15 year old adolescents following a 4 month dietary intervention with school breakfast–a pilot study. Nutr J 2006;5:33. Astbury NM, Taylor MA, Macdonald IA. Breakfast consumption af fects appetite, energy intake, and the metabolic and endocrine re sponses to foods consumed later in the day in male habitual breakfast eaters. J Nutr. 2011;141:1381–9. Ask AS, Hernes S, Aarek I, Johannessen G, Haugen M. Changes in dietary pattern in 15 year old adolescents following a 4 month dietary intervention with school breakfast–a pilot study. Nutr J 2006;5:33. Astbury NM, Taylor MA, Macdonald IA. Breakfast consumption af fects appetite, energy intake, and the metabolic and endocrine re sponses to foods consumed later in the day in male habitual breakfast eaters. J Nutr. 2011;141:1381–9. Brown AW, Bohan Brown MM, Allison DB. Belief beyond the evidence: using the proposed effect of breakfast on obesity to show 2 practices that distort scientific evidence. Am J Clin Nutr. 2013 Nov;98(5):1298-308. Crepinsek MK, Singh A, Bernstein LS, McLaughlin JE. Dietary effects of universal-free school breakfast: findings from the evaluation of the school breakfast program pilot project. J Am Diet Assoc 2006;106: 1796–803. Geliebter A, Yahav E, Forbes G, Hashim SA. Lunch meal intake folowing high and low glycemic breakfast cereals. FASEB J. 1999;13: A871–A. Geliebter A, Yahav E, Biase B, Hashim SA. Lunch meal intake folowing high and low fiber breakfast cereals. Obes Res 1999;7:44S. Geliebter A, Yahav E, Haq S, Hashim SA. Cholesterol and weight change following daily high or low fiber breakfast cereals. Obes Res 2000;8:25S. Hirsch EHE, Halberg F, Goetz FC, Cressey D, Wendt H, Sothern R, Haus E, Stoney P, Minors D, Rosen G, et al. Body weight change during 1 week on a single daily 2000-calorie meal consumed as breakfast (B) or dinner (D). Chronobiologia 1975;2(suppl 1):31–2. Jakubowicz D, Barnea M, Wainstein J, Froy O. High Caloric intake at breakfast vs. dinner differentially influences weight loss of overweight and obese women. Obesity (Silver Spring). 2013 Mar 20. Kral TV, Whiteford LM, Heo M, Faith MS. Effects of eating breakfast compared with skipping breakfast on ratings of appetite and intake at subsequent meals in 8- to 10-y-old children. Am J Clin Nutr 2011;93: 284–91. Leidy HJ, Racki EM. The addition of a protein-rich breakfast and its effects on acute appetite control and food intake in ’breakfast-skipping’ adolescents. Int J Obes 2010;34:1125–33. Levitsky DA, Pacanowski CR. Effect of skipping breakfast on sub sequent energy intake. Physiol Behav 2013;119:9–16. Taylor MA, Garrow JS. Compared with nibbling, neither gorging nor a morning fast affect short-term energy balance in obese patients in a chamber calorimeter. Int J Obes Relat Metab Disord 2001;25:519–28. Powell CA, Walker SP, Chang SM, Grantham-McGregor SM. Nutrition and education: a randomized trial of the effects of breakfast in rural primary school children. Am J Clin Nutr 1998;68:873–9. Rosado JL, del R Arellano M, Montemayor K, Garcı´a OP, Caaman˜o Mdel C. An increase of cereal intake as an approach to weight re duction in children is effective only when accompanied by nutrition education: a randomized controlled trial. Nutr J 2008;7:28. Wyatt HR, Grunwald GK, Mosca CL, Klem ML, Wing RR, Hill JO. Long-term weight loss and breakfast in subjects in the National Weight Control Registry. Obes Res 2002;10:78–82.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!