Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Genaue Todesursache von Greg Plitt

Es ist nun bereits eine Woche her, als Greg Plitt bei einem tragischen Unfall ums Leben kam. Der Schock bei seinen Millionen Fans sitzt noch immer tief und noch immer können viele einfach noch gar nicht glauben was passiert war. Greg Plitt wurde bei Filmaufnahmen auf den Gleisen in Burbank, einem Vorort von Los Angeles von einem Hochgeschwindigkeitszug erfasst und getötet. Nahe Angehörige und Freunde berichteten, Greg Plitt hätte einen Werbespot für ein Sportgetränk gedreht. Der von seinen Freunden und Bekannten als „Adrenalin Junkie“ bezeichnete Fitness Star hatte bereits in der Vergangenheit schon einige Spots und Clips für seine Homepage auf den Gleisen gedreht. Dieses Mal kam es zu einem fatalen Irrtum und Fehler von Plitt, der den herannahenden Zug scheinbar entweder nicht oder zu spät ernst nahm und nicht rechtzeitig von den entsprechenden Gleisen flüchten konnte. Berichten der offiziellen Behörden nach, hatte Greg Plitt keine Dreherlaubnis angefragt, um derartige Videos zu produzieren. Und das obwohl dies wohl problemlos möglich gewesen wäre. Angeblich wollte sich Greg Plitt Augenzeugenberichten nach ein Wettrennen mit dem Zug liefern, als Promotion für einen Energy Drink. Er soll eine entsprechende Startposition eingenommen auf den Gleisen eingenommen haben und sei anscheinend losgerannt und gestolpert und konnte sich dann nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen. Eine mehr als leichtsinnige Aktion. Greg Plitt musste dafür mit seinem Leben bezahlen.

Das Leben von Greg Plitt

Greg Plitt wurde am 03. November 1977 in Baltimore, Maryland geboren. Im Laufe seines Lebens konnte sich Plitt einen Namen in der Fitness-, Model- und Schauspielszene machen. So war er beispielsweise Covermodel für Calvin Klein und offizielles Mitglied des Met-RX Athleten-Teams. Zudem arbeitete er als Personal Trainer und trainierte Klienten rund um Los Angeles. Hierfür war er eine gefragte Adresse. Seine produzierten Videos waren populär und neben den Produktionen für seine eigene Homepage, erstellte er auch unterschiedliche Videotrainer für verschiedene US-amerikanische Fitness Portale. Als Schauspieler war Plitt aus einigen Werbespots, aber auch Filmproduktionen bekannt. So war er Teil einer Reality Show und spielte in einem Teil der Terminator Verfilmungen mit.

Vorbild für viele Fans

Greg Plitt hatte weltweit Millionen Fans die nicht nur von seinem Körper, sondern auch von seinem gesamten Auftreten begeistert waren und ihm teilweise schon fast „religiös“ folgten. Plitt verstand es, andere Personen selbst über kurze Video Clips zu motivieren und anzutreiben das Beste aus sich herauszuholen. Er lebte dieses Vorgehen bis zuletzt selbst vor - wenngleich seine letzte Handlung einen Schritt zu weit ging. Wir gedenken Greg Plitt und danken ihm für all das, was er für uns und die Fitness Welt getan hat und werden auch in Zukunft mit einem lachenden und zugleich weinenden Auge diesem Fitness Guru der viel zu früh von uns gegangen ist gedenken.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!