Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Handgelenkschmerzen beim Training: Schmerzen, Ursachen, Behandlung & Prävention

Sportler, aber auch Nicht-Sportler, klagen sehr häufig über Schmerzen im Handgelenk. Vor allem bei Belastungen der Handgelenke mit Gewichten, kommt es immer wieder zu Schmerzen im Gelenk. Wir möchten dich über mögliche Ursachen, die Behandlung und auch die Prävention deiner Handgelenke aufklären.

Was für Schmerzen treten im Handgelenk häufig auf?

Es gibt natürlich die unterschiedlichsten Schmerzen, welche du in deinem Handgelenk wahrnehmen kannst. Zum einen können die Schmerzen von längerer Dauer sein und sich konstant halten, dann gibt es Schmerzen, welche meist nur bei Belastung des Handgelenks auftreten oder auch kurze und stechende Schmerzen. Oft sind es jedoch Mischformen, wie beispielsweise Belastungsschmerzen, welche nach dem Training lange anhalten. Die Schmerzen sind oft auch kein eindeutiges Indiz, um was für ein Problem es sich handelt, weshalb eine Selbstdiagnose oft nicht sehr sinnvoll erscheint.

Was für Ursachen haben solche Schmerzen und wie können sie behandelt werden?

Zum einen sollten Schmerzen, bei mehrmaligem Auftreten, nie unterschätzt werden. Handgelenksschmerzen, welche nur ein leichtes Stechen aufweisen, verschwinden sehr häufig von alleine. Belastungsschmerzen hingegen, können ebenso wie Langzeitschmerzen dauerhaft anhalten. Die Ursachen für diese Schmerzen sind sehr unterschiedlich und oft für einen Leihen nicht abschätzbar. Aus diesem Grund sollte bei dauerhaften Beschwerden immer ein Arzt aufgesucht werden, denn vor allem bei deinem Training, kannst du eine evtl. vorliegende Verletzung oder ein Knochenproblem so noch verschlimmern.

Knochenkrankheiten

Knochenkrankheiten können durch Fehlernährung und vor allem vitaminarme Ernährung, jedoch auch durch Infektionen, Hormonstörungen usw. auftreten. In diesem Fall treten meist auch dauerhafte Schmerzen auf, welche jedoch nicht nur im Handgelenk wahrzunehmen sind, sondern auch in anderen Gelenken oder Knochenbereichen. Hier sollte schnellstmöglich ein Arzt eine Diagnose stellen, um Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Der Verschleiß deines Handgelenks

Die wohl definitiv häufigste Ursache für Schmerzen im Handgelenk, ist die Verschleißerscheinung, bei Trainierenden ist diese Art der Handgelenksschmerzen natürlich sehr weit verbreitet. Bei Verschleißerscheinungen, sind ähnlich wie bei allen anderen Gelenken, die Knorpel- und Sehnenbestandteile des Handgelenkes betroffen, welche abgenutzt sind. Vor allem durch ein Handgelenksbruch oder ein Armbruch, tritt ein solcher Verschleiß vermehrt auf. Man spricht allgemein von Arthrose. Behandlung: Die Behandlung ist meist nicht ganz einfach. Das Handgelenk wird zuerst, je nach Schwere der Arthrose, über Vitamin- und Mineralstoffreiche Ernährung versucht alternativ zu behandeln, dabei sollte die Belastung vermieden werden. Auch entzündungshemmende Salben oder beispielsweise eine Stützung im Training, durch eine Bandage oder einen Handgelenkschutz, kann Abhilfe schaffen und den Knorpel wieder etwas aufbauen oder den weiteren Verschleiß eindämmen. Wichtig ist natürlich auch, dass die umliegende Muskulatur nicht zu schwach ist und so das Handgelenk bei schweren Übungen gestützt wird, um den Verschleiß nicht weiter voranzutreiben. Leider hilft ein solcher Ansatz nicht immer, sodass es zu Gewebetransplantationen, oder als letzten Schritt, zur Gelenkprothese kommt. Soweit muss es allerdings nicht kommen.

Verletzung des Handgelenks

Wichtig ist es bei dauerhaften Schmerzen, das Handgelenk untersuchen zu lassen, um Verletzung ausschließen zu können. Beim Training mit Gewichten kann es schnell zu einer Stauchung, aber auch zu einem Bruch kommen, vor allem wenn die Ausführungen nicht sauber sind und mit hohem Gewicht gearbeitet wird. Dann sollte das Handgelenk, wenn nötig, gerichtet und ruhig gestellt werden, was natürlich eine Trainingspause nach sich zieht.

Überlastung des Handgelenks

Wenn du dein Handgelenk zu stark beanspruchst, kann es ebenfalls nur einer Sehnenscheidenentzündung kommen. Diese kann oft wieder verschwinden, wenn das Handgelenk geschont wird, muss jedoch bei starker Überlastung auch behandelt werden, was ebenfalls zu einem Trainingsausfall führt. Wichtig ist es auch hier, erste Anzeichen ernst zu nehmen und das Gelenk nicht weiter zu belasten.

Präventive Maßnahmen für Handgelenkprobleme

Besonders beim Training solltest du auf eine gute Ausführung und nicht zu belastende Technik des Handgelenks achten. Trainiere besonders gelenksnahe Muskulatur, wie die Unterarmmuskulatur, um das Handgelenk zu entlasten. Bei Schmerzen solltest du dem Handgelenk erst einmal Ruhe gönnen evtl. mit einer Salbe arbeiten und danach eine Zeit mit einer Bandage trainieren und das Handgelenk wieder langsam belasten. Wer jedoch von Beginn an sein Handgelenk stützt, kann auch hier einen Fehler machen, denn so wird es später bei hohen Gewichten evtl. sehr anfällig sein, da es die Belastungen nicht gewohnt ist. Achte besonders auf eine gute vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung und versuche in diesen  Bereichen mindestens die Empfehlungen abzudecken, um in keinen Mangel zu geraten.

Fazit

Das Handgelenk ist leider bei vielen Sportlern, welche schwere Gewichte heben möchten, ein Schwachpunkt, welcher bei falscher Technik, Belastung und Ernährung schnell zu Problemen führen kann. Versuche von Beginn an mit deinen Gelenken gut umzugehen, um auch den Verschleißfaktor relativ niedrig zu halten. Vor allem die richtige Trainingsausführung kann dir bei der Prävention vor Handgelenksschäden sehr helfen! Es sollten auch immer Krankheiten und akute Schäden ausgeschlossen werden, weshalb der Gang zum Arzt lieber früher, als zu spät erfolgen sollte.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!