Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Hautfarbe und Muskelentwicklung – Besteht ein Zusammenhang?

Ronnie Coleman, Dexter Jackson und Phil Heath, diese 3 Athleten haben sich sechs Mal in den letzten 10 Jahren den Titel des Mr. Olympia erkämpft. Jay Cutler war der Bodybuilder der die restlichen 4 Wettkämpfe für sich entscheiden konnte. Die Rangliste der meisten Mr. Olympiatitel führen Lee Haney sowie Ronnie Coleman mit je 8 Siegen an. Arnold Schwarzenegger, Dorian Yates und Jay Cutler belegen die Plätze dahinter. Was unterscheidet die beiden von mir dargestellten Gruppierungen?.... genau die Hautfarbe! Ist es ein Zufall das dunkelhäutige Athleten in den letzten 10 Jahren häufiger Siege in der Bodybuilding-Geschichte eingeheimst haben oder gibt es tatsächlich Unterschiede in Sachen Hautfarbe und Skelettmuskulatur? Was sich im Bodybuilding auf oben dargestellte Weise zeigt findet sich immerhin auch in anderen anaeroben Sportarten. Es ist immer schwierig einen Artikel zu schreiben der Rassen miteinander vergleicht, ich möchte heute aber dennoch ohne jeglichen rassistischen Hintergrund einmal ein paar Fakten zu diesem Thema anführen da ich die Thematik an sich sehr interessant finde.

Studie vergleicht „Kaukasianer“ und Schwarzafrikaner

Als Kaukasianer werden heutzutage „hellhäutige“ Menschen angesehen während es sich bei Schwarzafrikanern hier um dunkelhäutige Menschen handelt. Eine Studie verglich 23 Probanden beider Rassen miteinander und suchte nach möglichen Unterschieden in der Anlage der Skelettmuskulatur. Untersucht wurden aktive Stoffwechselenzyme und die Muskelfaserverteilungen im  „vastus lateralis“ (äußerer breiter Muskel / Oberschenkel) mittels Biopsien. Es konnte ein signifikanter Unterschied in der Verteilung von Typ I und Typ IIa Fasern festgestellt werden. Während die Kaukasianer mehr Typ-I-Fasern vorzuweisen hatten, lag der Faseranteil an Typ IIa-Fasern bei den Schwarzafrikanern signifikant höher. Bei den Fasern von Typ IIb wurden keine signifikanten Unterschiede festgestellt. Bei allen Probanden wurde natürlich darauf geachtet, dass äußere Einflüsse wie bestimmte Sportarten die Faserverteilung nicht in eine Richtung hätten beeinflussen können. Während es sich bei Typ I Fasern um langsam zuckende ausdauernde Fasern handelt, stellen Typ II Fasern generell langsam zuckende, kräftigere Fasern dar. Gerade die vom Typ IIa zählen zwar zu den FT-Fasern, sind aber dennoch aber eher für Kraftausdauerleistungen als für richtige Schnellkraftleistungen zuständig. Diese Funktion obliegt eher den Typ IIb Fasern. Was die Aktivität von Stoffwechselenzymen angeht, konnten bei Schwarzafrikanern signifikant höhere Werte an CK (Creatinkinase), HK (Hexokinase), PFK (Phosphofruktokinase) und LDH (Laktatdehydrogenase) festgestellt werden. Diese Enzyme sind vermehrt für den Pyruvat, Laktat und Glukosestoffwechsel zuständig und daher eher für anaerobe Tätigkeiten zuständig. In der Gruppe der oxidatien Enzyme blieben signifikante Unterschiede aus. Eine weitere Untersuchung von Abe, Brechue und Brown befasste sich ebenfalls mit Unterschieden in der Muskelanlage von Dunkelhäutigen und Hellhäutigen, stellte aber keine signifikanten Unterschiede fest. Andere Studien zu diesem Thema brachten hervor, dass westafrikanische Probanden generell einen niedrigeren Körperfettanteil, schmalere Hüften, leichtere Waden und dickere Oberschenkel hatten als hellhäutige Probanden.

Resümee

Die einzige wirklich aussagefähige Studie zu diesem Thema wurde mit nur je 23 Probanden einer jeden Hautfarbe durchgeführt und zeigte Unterschiede zumindest in Sachen Muskelfasern auch nur bei den „ausdauerspezifischen“ Fasern und nicht bei den wirklich hypertrophiespezifischen Vertretern vom Typ IIb. 30-40% mehr an anaeroben Enzymen ist da schon eher interessant, schließt hier aber eher auf bessere anaerobe Leistungen als auf signifikante Vorteile beim Thema Muskelhypertrophie. Meine persönliche Meinung ist, dass ein Unterschied besteht! Ich befasse mich nun schon 20 Jahren intensiv mit dem Fitness- und Bodybuildingsport und musste schon des Öfteren mit neidvollen Blicken beobachten, wie gut es Mutter Natur gerade mit dunkelhäutigen Athleten in Sachen Proportion gemeint hat. Wissenschaftlich finden sich zwar interessante Hinweise die aber nicht als eindeutiger Beleg gewertet werden können. Unsere Nachfahren werden in vielen  Jahren miterleben wie sich hellhäutige und dunkelhäutige Menschen entweder zusammen oder voneinander weg entwickeln und ob es in vielen Jahren vielleicht nur noch eine einzige Rasse geben wird  --  wir nicht mehr. Quellen T. Abe, J. B. Brown, W. F. Brechue (1999); Architectural characteristics of muscle in black and white college football players; Medicine & Science in Sports & Exercise, Volume 31(10): 1448 P. F. Ama, J. A. Simoneau, M. R. Boulay, O. Serresse, G. Theriault and C. Bouchard (1986); Skeletal muscle characteristics in sedentary black and Caucasian males; Journal of Applied Physiology, Vol 61, Issue 5: 1758-1761 http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2946652
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Biologen halten es mehrheitlich für Wissenschafttlich falsch

    Biologen halten es mehrheitlich für Wissenschafttlich falsch, die Völker der Erde aufgrund ihrer Haut- und Haarfarbe, ihrer Statur und Nasenform zu "katalogisieren"!

    Es gibt also keine "Menschenrassen" - wer diese trotzdem konstruiert und versucht zu "vergleich" handelt rassistisch. Definition von Rassismus auf Wikipedia: "Rassismus ist eine Ideologie, die „Rasse“ in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlichen bestimmenden Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften deutet."

    Wer mit Studien von 1999 und 1986 arbeitet kennst sich mit dem Forschungsstand nicht aus. Wer Studien mit 23 Probanden als "aussagefähige Studie" benennt hat sich noch nie mit Statistik auseinandergesetzt.

  • Der Unterschied ist einfach zu gro

    Der Unterschied ist einfach zu groß und deutlich sichtbar das man ihn verleugnen kann! Da hilft auch kein dummes linkes Gutsmenschengelaber!!!

  • Lieber Bernd

    Lieber Bernd,

    es geht hier einerseits um eine wissenschaftliche Frage und anderseits um eine politische. Wissenschaftlich funktioniert ein "deutlich sichtbar" nicht. Studien und Metaanalysen belegen deine Hypothese nicht. Ich habe versucht mit populärwissenschaftlichen Quellen (die leicht zugänglich und verständlich sind) meinen politischen Standpunkt klar zu machen. In der Wissenschaft und Politik gibt es einen Konsens - es ist wissenschaftlich falsch und politisch bedenklich (rassistisch) Menschenrassen zu konstruieren.

  • Ich kann nicht verstehen wie hier das wort rassismus überhaupt fallen kann

    Ich kann nicht verstehen wie hier das wort rassismus überhaupt fallen kann.dieser bericht wurde für menschen geschrieben die sich hald dafür interessieren wieso wir uns nicht nur farblich sondern auch formlich unterscheiden.es gibt ja auch studien die beweisen dass die pigmentierung aufgrund der sonneneinstrahlung und die damit verbundene vitamin d aufnahme sowie der damit verbundene sonnenschutz unterschiedlich ist.also darf man auch ohne vorwürfe über die muskulatur reden.ein gutes beispiel: betrachten wir die frauen dort ist es offensichtlicher.wieso in aller welt gibt es prozentual gesehen so viele afroamerikanerinnen,brasilianerinnen und afrikanerinnen mit derartig grossen rausstehenden muskulösen hinterteilen?wieso gibt es soviele dunkelhäutige frauen die überall am körper schlank sind und nur einen dicken hintern und dicke oberschenkel haben?mit oder ohne wissenschaftliche beweise...diese fakten sind mehr als nur offensichtlich.es gibt auch hellhäutige frauen mit solchen proportionen aber da kannst du eine nadel im heuhaufen suchen.:)

  • Du kommst aus einem zeitalter wo Man der ketzerei beschuldigt wurde wenn man behauptete die erde sei rund und keine scheibe

    Du kommst aus einem zeitalter wo
    Man der ketzerei beschuldigt wurde wenn man behauptete die erde sei rund und keine scheibe.hinterfragen darf man alles solange man nicht kategorisiert wer wem überlegen ist.aussagen wie deine sind gebau so sinnlos wie wenn jemand in einem forum eine frage stellt und tausend langweilige besserwisser die fragen hinterfragen oder sich darüber lustig machen anstatt dem autor eine hilfreiche antwort zu geben.lass es einfach sein und lebe dein gutmenschengelaber dort aus wo es benötigt wird.danke

Newsletter bestellen und informiert sein!