Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Krankheitswelle: Stärke dein Immunsystem bevor es dich erwischt!

Wir möchten euch Tipps geben wie ihr euer Immunsystem stärkt, um die kalte Jahreszeit gesund und zieleffizient gestalten zu können!

Abhärtung des Körpers

Wer seinen Körper bzw. seine Immunfunktionen unterstützen und verbessern möchte, kann dies durch Abhärtungsmaßnahmen tun. Beispielsweise kannst du durch regelmäßige Saunabesuche deinem Körper eine Belastung vortäuschen. Deine Körpertemperatur steigt an, dein Körper versucht dies durch Schwitzen zu verhindern. Wer regelmäßig gesund sauniert, wird seinem Organismus einen Trainingseffekt geben können, durch welchen er „abgehärtet“ und somit immunstärker wird. Wenn es auf die Wintermonate zugeht, kannst du dein Immunsystem durch saunieren stärken und dich so gegenüber Infektionen schützen. Achte jedoch darauf, dass du gesund bist und es bei deinen Saunagängen nicht übertreibst. Es geht nicht darum, wer es am längsten in der Sauna aushält! Auch ist es schon zu spät für einen Saunagang, wenn du schon erste Grippeanzeichen haben solltest, denn so belastest du deinen Körper nur noch mehr und wirst evtl. genau das Gegenteil erreichen.

Der richtige Schlaf!

Wer seinem Körper nicht genügend Erholung zur Verfügung stellt, der wird immunschwächer und somit definitiv anfälliger für Infektionen. Ihr werdet es sicherlich kennen, dass Schlaf auch bei einer bestehenden Krankheit sehr wichtig ist, um wieder gesund zu werden. Dies hängt damit zusammen, dass das Immunsystem nachts wesentlich effektiver arbeiten kann bzw. sich auf die Schlafphasen der jeweiligen Person einstellt. Solltest du also, wie leider sehr viele Athleten, zu wenig schlafen, kann dies eine Grund für ein schwächeres Immunsystem sein. Um das Immunsystem wieder zu stärken, solltest du deinen persönlichen Schlafrhythmus finden - dabei ist keine Person wie die andere. Der Biorhythmus gibt vor, wie lange wir schlafen müssen. Dabei wirkt sich beispielsweise auch ein hartes Training unterschiedlich auf den Organismus aus. Eine Schlafzeit zu pauschalisieren wäre somit falsch. Ein Durchschnittswert liegt meist zwischen 7 - 8 h Schlaf, allerdings kann dein persönlicher Wert auch nach oben oder unten abweichen. Versuche auf jeden Fall genügend zu schlafen, denn dann wirst du dein Immunsystem stärken.

Ausgewogene und besonders mikronährstoffreiche Ernährung

In der Winterzeit neigen einige dazu eine „Massephase“ zu beginnen oder einfach nicht mehr so diszipliniert zu essen. Häufig wird davon ausgegangen, dass wenn ein Athlet viel isst, dieser wohl auch seinen Mikronährstoffbedarf abdecken wird – dies ist jedoch falsch! Viel Masse heißt nicht viel Qualität. Gerne wird sich über die Winterzeit dann sehr viel kalorienreiche Nahrung zugeführt – vorzugsweise viele Kohlenhydrate. Dabei besitzen die eingesetzten Lebensmittel evtl. eine hohe Energiedichte und besitzen somit viele Kalorien, jedoch nicht unbedingt eine hohe Nährstoffdichte. Wer sich in den Wintermonaten und besonders zu Beginn des Winters gesund ernähren möchte, der sollte nicht in eine ungesunde Lebensweise verfallen, sondern seine gesunde und sportive Ernährung beibehalten. Vitamin C, E und Zink sollten deine besondere Aufmerksamkeit haben. Denn diese haben besonders viel Einfluss auf ein gesundes Immunsystem und können diese bei der Abwehr stark unterstützen. Versuche alle Nährstoffe mindestens nach Richtlinien abzudecken und du wirst dein Immunsystem optimal unterstützen.

Bewegung

Die Aktivität von Immunzellen wird durch sportliche Betätigung erhöht. Dies führt dazu, dass du deinen Körper durch Sport immunstärker machst. Als Fitness-Athlet wird dein Körper somit automatisch gegen Infektionen gestärkt. Doch kann dies auch anders herum sein. Solltest du dich dauerhaft überanstrengen und deinem Körper keine Pause gönnen, kannst du deinen Organismus sogar schwächen und somit die Immunfunktionen schwächen. Aus diesem Grund solltest du dein Trainingspensum und deine Regeneration immer im Auge behalten. Eine gute Möglichkeit dein Immunsystem auch für starke körperliche Belastungen zu unterstützen, ist ein wöchentliches Cardiotraining, bei welchem du deinen Organismus nicht zu stark belastest, jedoch deinen Stoffwechsel und dein Herz-Kreislaufsystem anregst.

Fazit

Seine Immunfunktionen zu verbessern hat auch immer etwas damit zu tun, beispielsweise Mängel in der Ernährung zu verhindern. Wir hoffen, wir konnten dir ein paar brauchbare Tipps geben, um dein Immunsystem aufrecht zu halten und zu stärken.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!