Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

LIGHT WEIGHT BABY: So wirst du wirklich stark!

Du willst Kraft aufbauen und deine Muskulatur zum Wachsen bringen? In diesem Artikel möchten wir dir gerne zeigen, wie du stärker wirst. Es gibt eine klare Korrelation zwischen Stärke und Muskelmasse. In welchem Ausmaße die Korrelation stattfindet, ist auch immer eine Frage der Trainingstechniken und der Intensität, mit welcher du trainierst. Wir möchten dir Tipps geben, wie du wirklich stark wirst und so auch Muskulatur aufbauen wirst. In von uns verfassten Artikeln wurdet ihr schon bereits darüber aufgeklärt, warum überhaupt ein Muskel wächst, bzw. was passiert wenn er wächst. Aus diesem Grund möchten wir diesen theoretischen Teil in diesem Artikel außen vor lassen und gleich mit dem eigentlichen Thema beginnen.

Welche Faktoren beeinflussen den Kraftzuwachs?

Wie bei allen Dingen, die mit unserem Körper zu tun haben, gibt es nur sehr selten einzelne Faktoren oder Schuldige, für eine Funktion unseres Körpers. Meist sind nicht nur eine Hand voll Funktionen oder Prozesse beteiligt. Kraft hat definitiv etwas mit der Muskelmasse zu tun, dabei ist vor allem die Anzahl bzw. Ausprägung der sogenannten weißen Muskelfasern von großer Bedeutung. Um Kraft aufzubauen, gilt es auch gewisse genetische Voraussetzungen zu haben, welche jedoch teilweise beeinflussbar sind. Neben starken Sehnen und Bändern ist auch deine Knochenstruktur ausschlaggebend, ob du ein Gewicht wirklich bei einer spezifischen Übung bewegen kannst oder nicht. Ebenso spielt die Beweglichkeit und die Psyche eine große Rolle bei der Umsetzung von Kraft. Es gibt noch viele weitere Einflussfaktoren, welche wir an dieser Stelle jedoch unberührt lassen werden. Wichtig sind genau diejenigen zu beachten, welche du auch beeinflussen kannst.

Faktoren die du beeinflussen kannst!

Durch schweres Training deiner Muskulatur und gezielte geringe Wiederholungszahlen, wirst du deine Maximalkraft und somit ebenfalls deine komplette Muskelkraft steigern. Dabei werden deine weißen Muskelfasern besonders stark trainiert. Die Anzahl der weißen Muskelfasern lässt sich nicht verändern, denn diese ist genetisch vorgegeben. Durch eine gute und ausgewogene Ernährung wirst du nicht nur dem Muskelwachstum und deiner Regeneration etwas Gutes tun, sondern ebenso auch deinen Sehnen und Bändern, welche für deinen Bewegungsapparat sehr wichtig sind. Ohne starke Sehnen und Bändern ist es unmöglich, schwere Gewichte zu bewegen und somit auch nicht Muskulatur aufzubauen. Du solltest ebenso darauf achten, dass deine Gelenke durch eine ordentliche Ausführung geschont werden. Beim Training mit hohen Gewichten sollte unbedingt eine gute Ausführung vorliegen! Ohne die richtige Technik wirst du keine schweren Gewichte bewegen können, hier hilft nur eines „Übung macht den Meister“. Ein weiterer Punkt, welcher meist komplett vernachlässigt wird, kann dir helfen die Übungen schwerer und effizienter auszuführen. Die Rede ist von deiner Koordination und deiner Balance. Du solltest Koordinationsübungen durchführen und die Techniken im Schlaf beherrschen, dann wirst du auch bei der Ausführung Kraft aufbauen.

Was für ein Trainingssystem führt zum Kraftzuwachs?

Grundsätzlich ist schweres Training mit wenigen Wiederholungen zu bevorzugen, wobei du trotzdem auch noch immer etwas leichtere Einheiten einlegen solltest, solange es dir um den Muskelaufbau geht. Es bietet sich an, nicht oberhalb von 6 Wiederholungen pro Satz zu trainieren und auch Sätze mit nur 1-3 Wiederholungen in ein System einzubinden. Durch den Einsatz von Grundübungen wirst du meist am besten vorankommen. Kreuzheben wird beispielsweise nicht nur deinen unteren Rücken verbessern, sondern ebenso deine gesamte Beinmuskulatur, den gesamten Rücken, deine Griffkraft, Bauchmuskulatur usw. bis hin zur Koordination. Schwere Grundübungen sind meist sehr anstrengend, aus diesem Grund solltest du einen besonderen Fokus auf deine Regeneration legen, denn ohne genügend Erholungen wirst du nicht nur keine Muskelmasse aufbauen, sondern ebenso keine Kraft! Wie auch beim Muskelaufbau, solltest du den mentalen Faktor nicht vergessen und bei schweren Übungen sehr fokussiert und gewissenhaft trainieren. Wenn du hauptsächlich daran interessiert bist Muskelmasse aufzubauen, können Kraftaufbauphasen dieses Ziel sehr gut unterstützen und dich immer wieder auf ein neues Level bringen.

Fazit

Kraftzuwächse sind für einen Trainierenden meist ein positives Zeichen für seine Arbeit. Sie zu generieren ist ab einem gewissen Level nicht ganz einfach. Versuche auf die Faktoren Einfluss zu nehmen, von welchen du den meisten Nutzen hast. Wenn du nach Plänen im Bereich Kraftzuwachs suchst, wirst du in unserem Artikelarchiv sicherlich fündig werden. Viel Erfolg
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!