Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Muskulöse Menschen beleidigen ist ok, aber korpulente nicht?!

Wir möchten in diesem Artikel über ein interessantes Thema mit dir sprechen, welches besonders sehr muskulöse Athleten betrifft und gerne auch weibliche Fitnessfreaks.

Warum werden korpulente Menschen diskriminiert!

Leider ist es in unserer Gesellschaft normal „andere“ zu diskriminieren. Sei es die Hautfarbe, Herkunft, Kultur, Religion, Geschlecht, Aussehen, Meinung usw., so ziemlich alles wird gegen andere benutzt. Allerdings hat dieses Diskriminieren mit der immer schnelleren und öffentlicheren Kommunikation gewisse Grenzen gefunden. Durch den aufkommenden Fitnesstrend hat jeder das Gefühl, er müsste schlank sein und Sport treiben. Die Werbeindustrie trägt ihren Anteil dazu bei. Doch ist Diskriminierung schon lange nicht mehr „in“. Ein „Gutmensch“ wie gewisse Menschen im Internet gerne betitelt werden, also ein Mensch, der sozial und nachhaltig in gewissen Belangen ist, diskriminiert nicht seine Mitmenschen. Es ist schnell zu sehen, dass Diskriminierung in der Gesellschaft nicht erwünscht ist und das ist unserer Meinung nach auch gut so! Wer heute noch mit dem Finger auf Menschen zeigt und sie als zu dick betitelt, der wird schnell als Unmensch verurteilt und auch das ist richtig, denn kein Mensch sollte über den anderen urteilen dürfen.

Doch warum ist es bei Menschen mit Muskeln ok?

Das Problem ist, dass besonders Menschen mit vielen Muskeln im Gegensatz zu etwas korpulenteren Menschen nicht so häufig in der Gesellschaft auftreten. Wir sprechen an dieser Stelle nicht von einem etwas muskulöserem Körper, denn dieser wird meist schon als „normal“ angesehen, sondern von extremen Körpern. Anders als bei Übergewichtigen, ist die Hemmschwelle der Diskriminierung von muskulösen Menschen geringer. Obwohl Sport und Gesundheit klar im Trend sind, wird die Bevölkerung in Deutschland immer dicker. Zwar sind wir beispielsweise noch weit von den Ausmaßen in den USA entfernt, jedoch ist die Tendenz klar zu sehen. Übergewichtige Menschen sind somit ganz normal im Alltag. Aber bedeutet dies, dass wir Dinge die nicht alltäglich sind diskriminieren dürfen – NEIN! Schon im Kindesalter lernen wir nicht auf andere Kinder zu zeigen, diese zu diskriminieren und sie zu verspotten, doch gilt dies nicht für muskulöse Menschen.

Was muss man sich als Athlet anhören?

Athleten dürfen sich die unterschiedlichsten Dinge anhören – beispielsweise: Wie hässlich ist das denn? Wie siehst du denn aus? Wie kann man sich nur so verunstalten? Du Monster! Nichts als Anabolika im Körper! Was in den Armen ist, wird wohl im Kopf fehlen! Wer so aussieht kann nicht viel im Kopf haben! Das ist doch keine Frau mehr! usw. Es gibt unzählige Beispiele dafür, wie Menschen auf sehr muskulöse Athleten reagieren. Jeder darf natürlich seine eigene Meinung haben, doch darf man sie in diesem Fall herausposaunen, um einen anderen Menschen evtl. extrem zu verletzen? ... Warum dürfen muskulöse Menschen besonders im Internet so stark diskriminiert werden und übergewichtige Menschen komischerweise nicht?

Diskriminierung ist Diskriminierung!

Egal welchen Erklärungsansatz man sucht, es gibt keinen, der eine Diskriminierung rechtfertigen würde. Nur weil ein Phänomen in unserer Gesellschaft nicht so häufig auftritt, heißt es nicht, dass man es direkt verurteilen darf. Es geht dabei auch nicht darum, eine eigene Meinung zu haben, denn jeder Mensch darf diese haben – es geht darum, diese Meinung nach außen zu tragen und zwar in einer Form, in welcher ein anderer Mensch sich schlecht fühlt. Wer muskulöse Körper nicht mag, der kann wegschauen, kann sogar zu dem Menschen gehen und ihm sagen, dass er es aus gewissen Gründen nicht schön findet, allerdings Beleidigungen und unüberlegte Worte zu wählen, die auf die Eigenschaften einer Person beruhen – ist und bleibt kein menschwürdiges Verhalten. Wir hoffen, dass alle die Athleten, die schlechte Erfahrungen machen mussten, sich über diesen Text freuen werden und weiterhin das Gerede von sich fernhalten können. Für alle, die gerne Menschen diskriminieren sollte der Platz in unserer Gesellschaft fehlen!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.