Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Probleme des Fitnessfreaks: Die 4 nervigsten Aussagen einer Freundin!

Jeder Fitnessfreak, der wirklich für seinen Sport lebt, wird sich von seiner Freundin sicherlich nicht in seinen Fitnesssport reinreden lassen. Allerdings wird es oft, früher oder später Streit geben, wenn die Freundin Nicht-Sportlerin ist und selbst keinen Bezug zu Leistungssport besitzt. Die folgenden Aussagen kannst du vermeiden, indem du bei der Wahl deiner Freundin darauf achtest, dass sie wirklich versteht, was dir am Fitnesssport liegt!

1. „Das Training ist dir wichtiger als ich es dir bin!"

Zu Beginn finden sich viele Frauen noch mit dem Pensum des Trainings ab und finden es auch gut, dass du etwas für deinen Körper machst, denn sicherlich war es einer der Gründe, dich als Partner zu wählen. Doch als Nicht-Sportler kann man mit dem Begriff Leistungsdruck, bezüglich physischer Belastung, nicht viel anfangen. Als Sportler wird man immer nach MEHR Leistung streben und will sich verbessern. Das Training hat oberste Priorität, denn nicht umsonst investiert man so viel Zeit und Kraft in den Sport. Wo viele Freundinnen denken, „so langsam reicht es doch mal mit dem Pensum an Sport“, geht der Fitnessfreak evtl. sogar noch öfter ins Training. Auf Dauer kann dies zur Zerreisprobe der Beziehung führen, denn irgendwann verfliegt die erste große Liebe und schon scheint es so, als wenn die Freundin nicht ganz verstanden hätte, was dem Fitnessfreak der Sport bedeutet. Ein Spruch wie „Das Training ist dir wichtiger als ich es dir bin“, zeugt leider von vollkommener Uneinsichtigkeit und beweist, wie wenig sich deine Freundin in deine Lage hineinversetzen kann. Aus diesem Problem herauszukommen, kann oft sehr schwer werden und für einen Fitnessfreak häufig unfair.

2. „Deine Ernährung ist doch nicht gesund!"

Beim Muskelaufbau wird sehr viel gegessen, auch teilweise „ungesunde“ Lebensmittel, wenn der Bedarf schwer zu decken ist sowie große Mengen an Protein, so scheint es für den Außenstehenden zumindest. Besonders viele vegetarische und vegane Freundinnen können da schon einmal etwas überreagieren. Interessant auch hier, dass es zu Beginn der Beziehung toleriert wird, später jedoch irgendwann die Bombe platzt. Nicht nur dass du plötzlich viel zu viel Fleisch isst, du isst allgemein übertrieben viel und ungesunde Dinge, laut deiner Freundin. Die Nahrungsaufnahme, Zubereitung usw. ist ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung und sorgt für Harmonie und gehört zur Lebensqualität. Leider kann dies durch völlig unterschiedliche Essensmentalitäten und Einstellungen zur Umwelt etc., schnell im Streit enden.

3. „Du bist einfach nur im Stress!"

Genervt vom Stress? Viele Menschen benötigen viel Ruhe und einige Pausen am Tag, durch welche sie abschalten können. Diese Ruhe wird es mit dir nicht so häufig geben. Als Fitnessfreaks bist du ständig unter Strom und sehr aktiv. Wenn du nicht in der Schule, Uni oder auf der Arbeit bist, bist du im Fitness oder anderweitig unterwegs. Mit dir viele Ruhephasen über den Tag zu haben, wird wahrscheinlich sehr selten vorkommen. Das macht dir auch selbst nicht viel aus, denn du möchtest deine Zeit gut nutzen. Leider sehen viele Freundinnen zu Beginn dieses Problem ebenfalls nicht. Sie denken, es sei positiv, immer unterwegs zu sein usw., bis ihnen irgendwann auffällt, dass sie doch auch mal gerne mehr Ruhephasen am Tag hätten. Leider werden sich diese für dich jedoch nur sehr schwer einplanen lassen. Sicher kann man Kompromisse finden, doch dein Training und Dinge, die mit deinem Training zu tun haben, wirst du auf keinen Fall aufgeben und schon wird die Angelegenheit kompliziert.

4. „Zu viele Muskeln sehen auch nicht gut aus!"

Zu Beginn geliebt, sind sich Frauen nach einer gewissen Zeit uneinig, ob die Muskulatur eines Fitnessfreaks nicht langsam doch etwas viel wird. Da du mit dem Training nicht aufhören wirst und immer weiter trainierst, wird deine Muskulatur wohl immer weiter wachsen und nicht weniger werden. Leider haben Frauen sehr unterschiedliche „Muskelekelgrenzen bei Männern“ – dies bedeutet, dass ein gewisses Maß an Muskulatur an einem Männerkörper für sie sehr gut aussieht, allerdings nur ein kleines Maß mehr oft schon den Unterschied macht und sie es komplett „eklig“ findet. Aus diesem Grund solltest du ihre Einstellung schon zu Beginn eurer Beziehung kennen!

Fazit

Eine Beziehung mit einem Fitnessfreak kann schon schwer sein.... nein eigentlich nicht, allerdings lebt er seinen Lifestyle und genau das sollte ein möglicher Partner wissen. Jeder verfolgt andere Ziele und auch die sollte der Partner kennen, dann werden solche Sätze meist auch nicht in der Beziehung fallen!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!