Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Sind Fitness-Youtuber auf Anabolika? - Teil 2

Das große Fragezeichen... ist Fitnessyoutuber XY auf Anabolika oder doch nicht? Diese Frage ist so alt wie die gesamte Szene, denn jeder der besser Aussieht als man selbst, wird direkt unter Generalverdacht gestellt. Die Frage ist – wer stofft und der nicht – oder ist die Frage vielleicht doch nicht so interessant? Im ersten Teil des Artikels sind wir grob auf den Markt der Fitnessyoutuber eingegangen und warum es wichtig ist, dass ein Youtuber in diesem Bereich gewisse Dinge besitzt. Solltest du diesen Artikel noch nicht gelesen haben, dann empfehlen wir dir diesen zu lesen (du findest ihn in unserem Artikelarchiv), um die Zusammenhänge nachvollziehen zu können. Viel Spaß mit Teil 2

Es macht keinen Sinn mit dem Finger auf andere zu zeigen!

Ob ein Youtuber Anabolika nimmt oder nicht ist vollkommen egal! Der Youtuber ist in den wenigsten Fällen ein Spitzensportler, der unter Beobachtung steht, sondern ein Hobbysportler, der sein Hobby sozusagen zum Beruf gemacht hat. Du wirst niemals erfahren ob er „stofft“ oder nicht, denn am Ende weiß nur der Youtuber selbst, ob er seine Fans anlügt oder nicht. Die Frage ist, was es dir bringt dich über ihn aufzuregen – gar nichts! Wenn du denkst, dass er dich anlügt, schaust du einfach seine Videos nicht (wo ist das Problem dabei?) oder lässt die Produkte von ihm links liegen, sich dann darüber aufzuregen, wie es leider in unzähligen Foren und im Gym immer wieder zu sehen ist, ist vollkommen sinnlos und verschwendete Lebenszeit, denn wie schon erwähnt – du wirst es in 99% der Fällen niemals erfahren! Leider ist häufig auch Neid ein Grund für gewisse Äußerungen. Im Internet sind ohnehin die meisten Menschen sehr „stark“, denn sie denken, dass sie anonym sind. Wirklich sinnvolle Kritik kommt leider nur sehr selten, wobei genau diese ein sinnvoller Anlass wäre. Interessant ist allerdings sich zu überlegen, warum überhaupt diese Diskussionen entstehen – oft liegt es einfach nur am angesprochenen Neid und Selbstmitleid. Wenn man selbst mit seinem Körper und den Ergebnissen des Trainings zufrieden ist, warum sucht man dann Leute auf, um seinen Frust abzulassen? Es gibt es sogar Athleten, die nur auf anderen herumhacken, weil sie sich selbst nicht trauen Anabolika zu konsumieren und deshalb ihren Unmut äußern müssen – jeder ist selbst für seinen Körper verantwortlich und in unseren Augen sollte niemand Anabolika zuführen, doch am Ende entscheidet jeder selbst.

Fazit!

Egal welcher Grund, all die aufgezeigten und viele weitere Gründe sind schwachsinnig und total unnütz! Schau nicht auf die anderen Athleten und sei neidisch und schau auch nicht auf sie und versuche etwas aufzudecken, was du ohnehin niemals beweisen können wirst. Nutze Informationen wenn du sie möchtest und konsumiere die Produkte, die dir den erwünschten Mehrwert bieten, denn dann machst du dir dein Leben wesentlich leichter. Diese Aspekte lassen sich super auf andere Szenen im Leben sowie auch Lebenseinstellungen und –aspekte beziehen und übertragen! Es geht nicht darum zu wissen wer stofft und wer nicht, es geht um dich und das du die beste Version aus dir machst – wenn du dazu bereit bist!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!