Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE


So wird 2017 zu deinem fittesten Jahr!

Wenn 2017 dein Jahr werden soll, dann musst du auch die optimalen Voraussetzungen dafür schaffen. Das ist wichtig und unumgänglich. Hier hilft es nicht nur zu sagen, man möchte mehr Sport machen oder öfter und härter trainieren. Hier kommt es auf dein gesamtes Umfeld an, wenn du das Maximum aus diesem Sportjahr ziehen möchtest!

Schaffe dir ein fitnessorientiertes zu Hause

Das bedeutet, du solltest all die Dinge zur Hand haben, die du für deine Fitnessziele benötigst. Dazu gehört es, einen aufgeräumten und gut sortierten Kühlschrank zu haben. Achte darauf so viele gesunde Lebensmittel wie möglich zu Hause und zur Hand zu haben und achte darauf, möglichst wenig oder gar kein Junk Food einzukaufen, damit du gar nicht erst in Versuchung kommst! Das ist ein erster Schritt in dein fittes Jahr 2017.

Mache dir eine Planung

Überlasse besser nichts dem Zufall. Plane stattdessen im Voraus! Überlege dir wo du in diesem Jahr hin willst und überlege dir genau, wie du diese Ziele erreichen möchtest. Plane im Vorfeld einzelne mögliche Szenarien durch, wie etwa Trainings- oder Diätplateaus und plane, was genau du zu tun gedenkst, wenn diese Szenarien eintreten. Außerdem solltest du die Begriffe „Diätplateau“ und „Trainingsplateau“ für dich definieren. Ab wann handelt es sich für dich um ein Plateau und wann ist vielleicht einfach nur ein wenig Geduld gefordert?

Handle prozessorientiert und nicht nur zielorientiert

Natürlich, man muss sich Ziele setzen. Das ist gar keine Frage. Und man sollte alles daran setzen, diese Ziele auch zu erreichen. Dennoch wäre es von Bedeutung, den Weg dorthin, zu diesen Zielen zu „genießen“. Sprich, man sollte jeden Tag darüber nachdenken, welche Möglichkeiten man heute im Jetzt und Hier hat, um dem Ziel ein wenig näher zu kommen. Was kann man aktuell zur Zielerreichung tun. Jeder Tag zählt und so sollte man sich auch verhalten. Hat man nur die Fernziele vor Augen verliert man schnell den Fokus. Macht man sich jedoch bewusst, dass das was man heute tut, ganz aktuell Einfluss darauf hat, die eigentlichen Ziele zu erreichen, dann geht man selbst große Herausforderungen ganz anders an!

Benutze Stift und Papier

All die obigen Punkte sollten schriftlich fixiert werden. Es ist schön, wenn man all das auch im Kopf hat, doch mehr Gültigkeit besitzen sie, wenn sie niedergeschrieben und protokolliert werden. Der genau Handlungsplan, das exakte Vorgehen oder vielleicht sogar auf einer täglichen Basis, was man ganz aktuell heute tun kann und umsetzen möchte, um seinem Ziel näher zu kommen. Auch hier gilt es, dem eigenen Kopf nicht immer zu vertrauen und besser nichts dem Zufall zu überlassen. Denn spätestens in Stresssituationen oder wenn es langsam richtig hart wird, ist der Kopf nicht mehr der beste Vertraute eines Sportlers. Objektive Einschätzungen fallen dann erfahrungsgemäß immer schwerer.

Fazit

Stürze dich nicht einfach mit neuen guten Vorsätzen ins neue Jahr, sondern gehe hier intelligenter und geplanter vor als andere. Nur so kannst du sicherstellen, dass alles für dich passt und du deinen Weg zum Ziel wirklich auch genau vorausbestimmen kannst, anstatt nur auf gut Glück auf Erfolg zu hoffen!


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!