Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

3 extrem schlechte Lebensmittel für deine Diät!

Wer sich in einer Diät befindet, der sollte schon etwas aufpassen was er isst. Natürlich kommt es immer auf die Menge von Produkten an, doch es gibt einfach Produkte, die in einer Diät wirklich wenig Sinn machen und das Vorhaben „Körperfettreduktion“ negativ beeinflussen können. Wir möchten dir 3 dieser Lebensmittel vorstellen.

1. Sirup, Brotaufstrich und andere extreme Zuckerprodukte!

Diese Produkte bestehen zu einem Großteil aus Zucker und haben daher eine extrem hohe Energiedichte. Diese Energiedichte ist nicht nur ungeeignet, da du in deiner Diät besser volumenreiche Nahrung, mit niedriger Energiedichte aufnehmen solltest, um deinen Hunger zu stillen, sondern sorgen durch den vielen Zucker auch noch für Hungerattacken. Dein Blutzucker wird durch konzentrierte Portionen an Zucker in die Höhe schnellen, weshalb dein Körper mit Insulin gegenregelt. Diese Regulation findet allerdings verzögert statt, was dazu führt, dass du nach einem starken Peak ebenfalls einen steilen Abfall, bis unter deinen normalen Blutzuckerwert haben wirst. Genau da versucht der Körper wieder gegen zu regulieren und schreit nach Zucker – Hunger wird signalisiert – ebenso wie Müdigkeit. Du solltest Alternativen suchen oder solche Produkte wenn dann nur genau nach deinem Training konsumieren. Zu diesem Zeitpunkt benötigt dein Körper durch die teilweise leeren Glykogenspeicher viel Glucose, welche so geliefert werden kann – aber auch dies lässt sich über andere Wege bestreiten.

2. Fast Food unterwegs!

Fast Food hat nicht den besten Ruf, wobei die tatsächliche Bedeutung doch eigentlich nur etwas mit schnellem Essen zu tun hat. Leider haben sich die falschen Produkte in dieser Branche durchgesetzt, woran natürlich die Nachfrageseite – also wir Konsumenten, schuld sind. Eines ist immerhin ganz gut - der Trend ist gerade im Wandel und gesunde Alternativen öffnen ihre Türen. Abgesehen davon, solltest du das klassische Fast Food besser meiden. Auch hier könnte man behaupten, so lange ich die Menge im Überblick habe? Ja, an sich trifft der Spruch natürlich zu, doch was heißt „im Überblick“? Erstens wirst du eine evtl. bessere und für deine Diät nachhaltigere Mahlzeit auslassen, was schon an sich ein Nachteil sein kann – und außerdem kennst du die Zusammensetzung des Produktes nicht. Gehen wir von klassischen Produkten wie Pizza, Burger und Co. aus, dann sind diese durch ihre Nährstoffverhältnisse ohnehin vollkommen ungeeignet für eine Diät. Wenn du wirklich immer mal wieder eine Süßigkeit oder etwas sehr fettiges brauchst, dann plane eine solche Mahlzeit als Cheatmeal ein, lass es aber nicht zum Standard werden!

3. Softdrinks!

Softdrinks führen genau zu den negativen Eigenschaften, die wir bereits in Punkt 1 genannt haben. Dabei haben sie noch einen großen negativen Mehrwert. Softdrinks lassen sich super schnell konsumieren und oft wird gar nicht gemerkt, wie viel „Zuckerwasser“ getrunken wird. Gerne wird auch komplett ausgeschaltet, wie hoch die Menge Zucker ist, die im Produkten verarbeitet wird. Viele haben Angst vor Schokolade, Chips oder anderen Süßigkeiten, aber trinken genüsslich ihren extrem gesüßten Orangensaft, weil er so gesund ist oder ihre Cola, weil man sich sonst ja nichts gönnt. Fr für einer Diät sind Softdrinks extrem ungeeignet - hohe Mengen an Kalorien, gepaart mit wenigen, bis gar keinen Mikronährstoffen und vielen Zusätzen braucht eigentlich kein menschlicher Körper – in der Diät allerdings schon gar nicht!

Fazit!

Der Grundsatz „Die Menge macht das Gift, zählt natürlich auch an dieser Stelle - allerdings solltest du dir im Klaren darüber sein, dass nachhaltig gesunde Ernährung und eine gutaufgestellte Diät, unglaublich viele Vorteile für deine Gesundheit, den Muskelaufbau, deine Leistung und auch die Körperfettreduktion besitzt. Aus diesem Grund empfehlen wir dir diese Produkte in der Diät nicht zu konsumieren oder wirklich nur ausnahmsweise in dein
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!