Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

3 Kohlenhydratregeln, die deine Diät extrem vereinfachen!

Ja, alle Diäten bauen auf dem Grundsatz des Kaloriendefizits auf. Trotz diesem Gebot, kannst du durch das Beachten von gewissen Ernährungsregeln deine Diät für dich und deinen Körper vereinfachen. Ob physisch oder psychisch, es gibt einige Wege deine Diät zu vereinfachen!

1. Meide schnelle Kohlenhydrate!

Wie schon in der Einleitung erläutert, wirst du nur dann Körperfett verlieren können, wenn du dich in einem Kaloriendefizit befindest. Trotzdem kannst du durch deine Ernährung und den Konsum der richtigen Nährstoffe viel bewirken und so deine Diät positiv unterstützen. Kohlenhydrate sind für einen Sportler wichtig, jedoch nicht essentiell. Sie bieten besonders einen psychologischen, aber ebenfalls einen physischen Vorteil während der Diät. Schnelle Kohlehydrate, beispielsweise in Form von süßen Getränken, Süßigkeiten usw. besitzen für deine Diät unvorteilhafte Eigenschaften. Auf der einen Seite steigt dein Blutzuckerspiegel an, dies nimmt dein Körper als Signal war, um Insulin auszuschütten. Insulin ist ein anaboles (aufbauendes) Hormon, welches die Nährstoffzufuhr in die Zelle vereinfacht. Neben Mikronährstoffen, Proteinen usw. kann so auch Körperfett verbessert eingelagert werden. Aber schnelle Kohlenhydrate haben noch einen anderen negativen Effekt. Durch das schnelle Ansteigen des Blutzuckerspiegels fällt dieser nach einiger Zeit ebenso schnell wieder ab. Dieses Abfallen des Blutzuckerspiegels endet nicht selten unterhalb des Normbereichs – die Folge ist großer Hunger durch erste Anzeichen von Unterzuckerung. Wer sich ohnehin in einer schweren Diät befindet, der wird dieses physische und besonders psychische Problem wohl kaum gebrauchen können. Versuche alternative Kohlenhydratformen zu wählen, welche deinen Blutzuckerspiegel nicht so stark ansteigen lassen. Auch wenn wir nicht so viel vom Glykämischen Index halten, kann er an dieser Stelle gute Beispiellebensmittel aufzeigen und Übersichten geben. Einem Sportler würden wir keine Null-Carb-Diät empfehlen, denn schon nur kleine Mengen an Kohlenhydraten können dein Vorhaben positiv unterstützen. Die zugeführten Kohlenhydrate sollten jedoch komplex und der Blutzuckerpeak sollte möglichst niedrig sein. Beachte auch immer, dass Lebensmittel mit vielen schnellen Zuckern meist eine sehr hohe Kaloriendichte aufweisen.

2. Iss viele Ballaststoffe!

Besonders zu Beginn einer Diät gibt es eine extrem hohe Abbruchquote des Vorhabens – woher kommt das? Durch das vermehrt auftretende starke Hungergefühl, kommt es zu einer psychischen Belastung, welche viele Menschen nicht standhalten können. Dabei fällt auf, dass besonders Menschen mit einer sehr zuckerlastigen Ernährung den psychischen Druck nicht verkraften können, was die Erklärung der Regel Nummer 1 unterstreicht. Dies belegt wiederum das suchtähnliche Verhalten eines Menschen gegenüber gewissen Zuckern. Abhilfe kann man durch komplexe Kohlenhydrate schaffen. Je komplexer ein Kohlenhydrat, desto länger braucht der Körper, um dieses zu zersetzen. Die Abgabe an das Blut verläuft langsam, was den Blutzuckeranstieg gering hält und die Energielieferung über einen längeren Zeitraum streut. Es gibt natürlich auch hier ein paar Ausnahmen – beispielsweise Maltodextrin, welches eine komplexe Struktur aufweist und trotzdem den Blutzuckerspiegel extrem schnell ansteigen lässt. Grundlegend kann man diese Regel allerdings für die meisten Lebensmittel übernehmen. Ballaststoffe sind ebenfalls sehr komplexe Kohlenhydrate, werden aber meist in eine eigene „Stoffklasse“ überführt. Teile von Ballaststoffen sind unverdaulich, andere bieten Energie. Ballaststoffe bieten dir in der Diät den Vorteil, dass du durch den Quelleffekt schneller gesättigt wirst, was einen stark positiven Effekt für deine Diät haben kann.

3. Achte auf das Timing der Kohlenhydrate

Das Nährstofftiming wird allgemein gerne hinterfragt - dabei geht es jedoch oft um den Aufbau von Muskulatur. In einer Diät kann man durch das Timing der Nahrung einige Vorteile erhalten. Besonders das Timing der eingesetzten Kohlenhydrate kann deine Diät vereinfachen. Wer in seiner Diät Kohlenhydrate einsetzt, der sollte, wie wir bereits gelernt haben, diese in einer möglichst komplexen Form nutzen. Wir empfehlen dir die Kohlenhydrate morgens, sowie um das Training zu platzieren. Je nach zugeführter Menge sollte die Priorität gesetzt werden. Durch den richtigen Einsatz der Kohlenhydrate wirst du deinem Körper dann Energie zuführen, wenn dieser sie auch wirklich effektiv benötigt und verarbeiten kann. Dies kann nicht nur einen physiologischen, sondern auch einen psychologischen Vorteil bieten!

Fazit

Der Umgang mit Kohlenhydraten in einer Diät kann sehr unterschiedlich sein. Ob viele oder wenige Kohlenhydrate, durch den richtigen und gezielten Einsatz wirst du einige Vorteile in einer Diät haben. Sicherlich gibt es noch viele Ansatzpunkte bezüglich Kohlenhydrate und auch der Einsatz und die dahinter stehenden Möglichkeiten können unterschiedlich sein und somit auch von diesen Empfehlungen abweichen. Wer sich im Low-Carb-Bereich bewegt und nach Regeln für seine Diät sucht, der sollte bei diesen drei Tipps einen möglichen effektiven Ansatz finden.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!