Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

3 Super schnelle Fitnessgerichte für deine Küche!

Ein Fitnessfreak möchte möglichst nicht auf wichtige Nährstoffe verzichten. Das Essen sollte möglichst lecker sein, die richtigen Nährstoffe und Lebensmittel müssen enthalten sein und die Gerichte müssen möglichst schnell zuzubereiten sein? Kein Problem! Die gesunde Fitnessküche ist eine Rubrik für sich, denn nährstoffoptimierte Sportlernahrung kann schnell langweilig und vor allem geschmacklich eher weniger lecker sein. Aus diesem Anlass möchten wir dir gerne ein paar Fitnessgerichte bzw. Anregungen vorstellen, welche du schnell nachkochen kannst. Es geht dabei nicht darum, das komplette Rezept mit allen Zutaten aufzuzeigen, sondern dir Ideen zu geben, welche du dann weiter nutzen kannst.

1. Blattsalat mit gebratenem und gefülltem Gemüse

Wer meint, ein leckerer Salat braucht eine lange Zubereitungszeit, der irrt sich. Du brauchst nicht sehr viele Zutaten und auch ein Salat kann gut satt machen und bietet dir viele gesunde Nährstoffe. Kaufe 2-3 verschiedene Sorten Blattsalat, dazu Gemüse, welches du gerne isst und welches sich leicht verarbeiten lässt. Wir können dir Paprika empfehlen, welches einen sehr hohen Vitamin C Gehalt besitzt oder auch Avocado mit ihren gesunden Fettsäuren. Bleiben wir bei dem Beispiel Avocado. Du teilst diese in zwei Hälften, entkernst und füllst sie mit Frischkäse. Jetzt schneidest du die Avocado in kleine Spalten und brätst sie in der Pfanne kurz von beiden Seiten an. Den Salat schneidest oder zupfst du, wäscht die Blätter und gibst diese in eine große Schüssel. Ein Dressing aus Essig und Öl mit Kräutern oder auch Joghurt und Senf ist schnell gemacht und abgeschmeckt. Hebe das Dressing unter den Salat und richte diesen auf einem Teller an, die Avocadospalten darüber und wenn du magst noch ein gutes Stück Brot – fertig. Natürlich kann dein Salat aus verschiedensten Bestandteilen bestehen und auch das angebratene Gemüse kannst du als Antipasti gerne variieren. Sei kreativ und du hast dir schnell einen super leckeren und einfachen Salat gezaubert, welchen du als Vorspeise, aber auch als Hauptgericht essen kannst.

1. Fischröllchen auf Kräuterreis

Kaufe dir Fischfilet, welches nicht all zu dick ist oder schneide das Filet nochmals etwas dünner auf. Das Filet kannst du jetzt würzen und mit Spargel, Paprika, Kräutern, Zucchinistreifen usw. füllen – sei kreativ. Danach werden die Filets gerollt und mit Zahnstochern oder ähnlichem am Ende verschlossen. Jetzt kannst du diese entweder direkt braten oder nochmals mit Sesam oder gehackten Nüssen bestreuen, auch eine Panade oder Käse zum Überbacken wäre denkbar. Während du die Filets vorbereitest, kannst du bereits einen Topf mit Wasser und Reis aufsetzen. Der Reis kann natürlich auch als Risotto zubereitet werden. Auch die Art des Reises kannst du natürlich frei wählen. Wie empfehlen dir einen Mix aus Wild und weißem Reis. Hast du den Reis fertig gekocht, gib diesen nach dem Abtropfen nochmals in den Topf zurück. Dort würzt du ihn und mischt frische Kräuter, Lemone sowie etwas Chili unter den Reis. Einmal kräftig durchrühren – fertig. Natürlich kannst du sämtliche Kräuter, aber auch Nüsse usw. verwenden, um deinen Reis immer wieder neu zu erfinden. Der Fisch wird währenddessen ebenfalls kurz in der Pfanne angebraten und gegart. Auch Dünsten auf Gemüse wäre eine Idee. Richte den Reis auf einem Teller an, gebe die Röllchen darauf und schon hast du ein super leckeres Fischgericht für deine Fitnessküche.

3. Quarkspeisen

Quarkspeisen sind super einfach und sehr schnell zuzubereiten. Du kaufst dir Quark, welche Fettstufe entscheidest du natürlich selbst. Dazu kannst du Obst kaufen, wie beispielsweise, Bananen, Kirschen, Kiwis, Ananas, Mango usw., dass was du gerne magst. Auch Vanillezucker, Nüsse usw. können eingebracht werden. Wir zeigen dir einen möglichen Quark am Beispiel „KiBa-Quarkspeise“. Einfach die Kirschen waschen, entkernen und pürieren. Das Püree kannst du unter den Quark heben oder auch den Quark und das Püree schichten. Ebenfalls kannst du in den Quark eine Prise Vanillezucker geben oder Rum-Aroma. Die Banane in feine Scheiben oder Würfel schneiden und so wie du magst anrichten. Auch einen Löffel Creme-fraiche oder Joghurt kannst du untermixen. Zum Abschluss evtl. noch etwas Lemonensaft oder auch karamellisierter Zucker und ein paar Mandelsplitter, schon hast du ein super leckeres Dessert. Welche Früchte du pürierst und welche nicht, ist ganz dir überlassen, erfinde dein Dessert immer wieder neu und natürlich schmeckt das ganze auch super ohne Zucker, denn durch die Süße der Früchte ist ein Nachsüßen nicht unbedingt notwendig.

Fazit

Schnelle, einfache und vor allem gesunde Gerichte zu zaubern ist ganz einfach. Auch für Abwechslung kannst du immer wieder sorgen. Durch den Einsatz von verschiedenem Gemüse, Früchten, Kräutern, Nüssen usw. kannst du deine Gerichte immer wieder neu erfinden. Wir hoffen, wir konnten dir ein paar Anregungen geben und deine Kreativität entfachen, denn so verhinderst du einseitiges Essen und selbst in einer Diät kannst du deine Gerichte immer wieder neu gestalten.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!