Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

4 Wahrheiten über Fatburner!

Fatburner können eine Diät unterstützen. Wir möchten dir 5 Wahrheiten über Fatburner erläutern, die jeder wissen sollte, der Fatburner zu sich nehmen möchte! Viele Athleten überlegen sich zu Beginn ihrer Diät, ob es Sinn machen kann, einen Fatburner einzusetzen, um so seine Diät zu unterstützen. Wir sagen Ja, es kann etwas bringen, doch solltest du keine Wunder erwarten. Ein Fatburner unterstützt deine Diät und kann ein paar Prozente mehr aus deiner Diät rausholen, mehr aber auch nicht!

1. Ohne eine gute Diät - rausgeschmissenes Geld!

Eine Diät ist das Allerwichtigste, wenn es um die Abnahme von Körperfett geht. Mit der Diät wirst du sicherlich über 80-90% deines Erfolges generieren. Die anderen 10-20% kann der richtige Einsatz von Sport bewirken und ein paar einzelne Prozent können durch Fatburner erreicht werden - dieser Verteilung solltest du dir im Klaren sein. Die Ernährung bestimmt, ob du Körperfett abnimmst, der Sport bringt dich in eine günstige Hormonlage und unterstützt dein Vorhaben, durch den Einfluss auf Stoffwechselvorgänge. Durch die Zugabe von Fatburnern kann dieser Effekt etwas verstärkt werden. Besonders die Thermogenese, die Ausschüttung von Adrenalin und somit der Anstieg der Herzfrequenz, sind die wirkungsvollsten Aspekte, durch einen Fatburner.

2. Realistische Ziele auch mit Fatburnern!

Wie schon zu Beginn erläutert, sind Fatburner sozusagen nur das i-Tüpfelchen einer guten Diät und angemessener Aktivität und sollten daher eigentlich gar keinen Einfluss auf dein Ziel besitzen. Durch einen Fatburner wirst du jetzt plötzlich nicht wesentlich mehr Körperfett verlieren, der Prozess kann etwas beschleunigt werden. Deine Diätziele sollten immer sehr realistisch gehalten werden. Eine Diät darf nicht zu kurzfristig geplant werden, denn je länger du sie hinausziehst, desto gesünder wird sie für deinen Körper sein. Wer seinen Körper durch extrem geringe Kalorienaufnahmen schockt, der wird sich selbst ein Bein stellen!

3. Mehr ist nicht immer besser!

Der Spruch „viel hilft viel“ ist leider in den wenigsten Fällen wirklich sinnvoll. Auch bei diesem Thema trifft dies zu. Wer glaubt einen Fatburner einsetzen zu müssen und die empfohlene Dosis um das 2 oder 3 fache zu übersteigen, der macht einen Fehler. Je nach Fatburner kann dies auch einfach nur Geldverschwendung sein. Wer jedoch Fatburner mit Coffein und ähnlichen Stimulanzien verwendet, der sollte aufpassen, denn wie auch bei Boostern kann dies sogar gefährlich werden.

4. Dokumentation der Ergebnisse gibt Aufschluss!

Herauszufinden, wie ein Fatburner sich bei dir auswirkt ist nicht so einfach. Wirklich testen kannst du es nur, indem du deine Diät erst ohne den Fatburner startest und die Ergebnisse dokumentierst und daraufhin den Fatburner zum Einsatz bringst und ebenfalls die Ergebnisse dokumentierst und diese beiden Werte vergleichst. Noch realistischer wäre der Test, wenn du zwei Diäten identisch ablaufen lässt und bei einer der beiden Phasen ein Fatburner zum Einsatz kommt. Das Problem ist allerdings immer, dass minimale Abweichungen durch einige Störvariablen zustande kommen. Dass bedeutet, dass leichte Veränderungen beim Ergebnis nicht wirklich aussagekräftig sind, allerdings solltest du auch dein allgemeines Gefühl und den Weg zum Ziel einbeziehen!

Fazit

Das Vorhaben abzunehmen und Körperfett zu verlieren ist nicht immer einfach und benötigt DISZIPLIN! Ein Fatburner kann dein Vorhaben unterstützen, indem er ein paar einzelne Prozent herausholen kann, doch solltest du kein Wunder erwarten. Wir würden Fatburner nur dann empfehlen, wenn ein wirklich geringer Körperfettanteil erreicht werden möchte!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!