Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

6 Fehler bei der Ernährungsgestaltung die du unbedingt vermeiden solltest

Was man in der Praxis immer wieder sieht ist, dass Personen es nicht schaffen ihre gesteckten Ziele zu erreichen. Egal ob es dabei um Muskelaufbau oder Fettabbau geht. Meist erlebt man dann die Szenarien, dass eine Muskelaufbauphase schnell in eine Massephase – oder besser gesagt Fettaufbauphase – abdriftet oder dass Personen beim Versuch einen Six Pack zu erreichen früher oder später aufgrund von Erfolglosigkeit enttäuscht aufgeben. Ein drittes, recht häufig beobachtetes Szenario: Man erreicht das Ziel des Waschbrettbauches, reduziert seinen Körperfettanteil deutlich, ist dann aber so energielos, dass man das Ende der Diät förmlich herbeisehnt und dieses dann auch mit einer großen „Fress-kapade“ feiert. Das Endresultat: Man hat sich über zehn, zwölf oder noch mehr Wochen einen Waschbrettbauch „andiätet“, nur um ihn innerhalb weniger Tage wieder ins Nirwana zu schicken. Doch wo liegen die Fehler genau?

Man ist übermotiviert

Das ist mit Sicherheit das größte und am häufigsten auftretende Problem. Denn alle wollen Ergebnisse – und diese möglichst schnell. Also greift man zu Crash-Diäten, streicht oder erhöht die Kalorien zu schnell und pendelt von einer Extremvariante zur Nächsten. Anstatt einen langfristigen Plan zu befolgen, versucht man auf Biegen und Brechen ins kalte Wasser zu springen. Und anfänglich mag das auch noch kein Problem sein. Denn ein paar Tage mit sehr wenigen Kalorien hält man schon mal zwischendurch aus. Doch irgendwann kommen dann die Schwierigkeiten. Keine Energie mehr, schlechter Schlaf, sinkende Trainingsintensität, Muskelverlust. Der Zustand der Übermotivation weicht der Enttäuschung und der Motivationslosigkeit. Das Blatt hat sich gewendet, ohne das Ziel erreicht zu haben.

Man befolgt eine „Diät“

Es gibt mittlerweile so viele unterschiedliche Diätsysteme und jedes behauptet das Beste zu sein. Und mit jedem neuen auf dem Markt erscheinenden Diät-System eifern tausende Personen dieser Diät fast religiös nach. Oftmals fast schon fanatisch, dass der gesamte Tagesablauf darauf abgestimmt wird. Und dann verhält es sich wie bei der Crash-Diät. Man kommt auf Dauer nicht klar und bricht ab. Die wirklich beste Diät ist die, die sich ohne Aufwand in den eigenen Tagesablauf integrieren lässt. Hier muss man also unterm Strich einfach nur flexibel bleiben und keinem starren Schema folgen.

Man hat keinen „Game Plan“

Einen „Game Plan“ zu haben ist bei der richtigen Ernährungsgestaltung von fundamentaler Bedeutung. Schon BEVOR man mit einer Diät oder einem Aufbauplan beginnt, sollte man die „Was ist wenn“-Szenarien durchspielen. Hier wird genau und vor allem schriftlich festgelegt, wann welche Änderungen am Plan vorgenommen werden. Und dieser Game Plan muss von nun an strikt eingehalten werden! Ein gutes Beispiel wäre, dass man im Vorfeld einer Reduktionsdiät festlegt, dass man die Kalorien um 250kcal kürzt, wenn im Verlauf von 2 Wochen nicht entweder das Gewicht um 1kg gefallen ist oder der Taillenumfang um 1cm gesenkt werden konnte. Tritt eines von beiden auf, wird der bisherige Plan weiterverfolgt. Durch einen solchen Game Plan kommt man dann nie in eine Situation, in der man möglicherweise überzogen reagiert. Denn man hat im Vorfeld exakt für sich selbst festgelegt, wie man in welcher Situation handelt und vorgeht.

Geduld

Geduld ist das Wichtigste. Ohne Geduld geht gar nichts. Man muss sich realistische Ziele setzen. 10kg in 2 Wochen sind nicht realistisch. Weder Fettabbau noch Muskelaufbau. Eine Diät ist eine langfristige geplante Sache, bei der Durchhaltevermögen und Geduld die wichtigsten Aspekte sind. Und das sowohl physisch, als auch psychisch. Denn oftmals vergisst man seinen Game Plan gerne, wenn man ungeduldig wird oder fällt vor lauter Ungeduld in das Verhalten des Übermotivierten zurück. Beides ein sicherer Weg in die Sackgasse. Also ruhig bleiben!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!