Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

7 Tipps für einen shredded Sixpack!

Du möchtest einen shredded Sixpack haben? Dann solltest du die folgenden Tipps unbedingt befolgen!

1. Nimm dein Bauchmuskeltraining ernst!

Der erste große Fehler, der gemacht wird, ist dass das Bauchmuskeltraining nicht ernstgenug genommen wird. Viele Athleten wünschen sich einen starken und beeindruckenden Sixpack, investieren allerdings viel zu wenig, um diesen realisieren zu können. Dir sollte von Beginn an klar sein, dass die Bauchmuskulatur nicht von alleine wachsen wird und du ein gewisses Volumen an Training nutzen musst, um deine Bauchmuskulatur kräftig werden zu lassen! Wer immer nur von einer starken Bauchmuskulatur redet, jedoch nur ein paar schlappe Crunches am Ende seiner Übungen ausführt, der braucht auch nicht enttäuscht sein, wenn es nichts mit der Super-Bauchmuskulatur wird!

2. Nutze unterschiedliche Übungen!

Nur Crunches auszuführen oder eine Variation dieser Übung reicht ebenfalls nicht aus, um eine gute Körpermitte auszubilden. Du solltest darauf achten, unterschiedliche Übungen auszuführen, die eine Variation an Bereichen deiner Bauchmuskeldecke belasten. Achte auf unterschiedliche Winkel und führe auch Übungen aus, die nicht nur im Liegen absolviert werden. Achte auch darauf die seitliche Bauchmuskeldecke immer wieder stark zu belasten – so wirst du gute Ergebnisse erhalten können!

3. Versuche eine hohe TUT aufzuweisen!

Bauchmuskelübungen werden gerne sehr schnell ausgeführt, doch genau hier steckt der Fehler. Du solltest versuchen eine hohe Belastungszeit bzw. Kontraktion deiner Muskulatur aufrecht zu halten. Dies bedeutet, dass du versuchen solltest die Wiederholungen nicht zu schnell auszuführen und evtl. auch einmal eine Wiederholung an ihrem schwersten Punkt zu halten – hier bieten sich Intensitätstechniken an. Wenn du einen wirklich muskulösen Bauch haben möchtest, dann solltest du deiner Bauchmuskulatur auch den richtigen Reiz geben!

4. Ohne das Kaloriendefizit wird es nichts!

Bedenke immer, dass dein Bauchmuskeltraining nicht alles ist. Du kannst noch so dicke Bauchmuskeln besitzen, wenn die Körperfettschicht darüber zu dick ist, dann wird es leider nichts mit dem schönen Sixpack. Du solltest daher versuchen deinen Körperfettgehalt unterhalb von 12%, besser noch 10% zu bekommen – dann werden deine Bauchmuskeln wirklich beeindruckend wirken.

5. Trainiere deinen unteren Rücken!

Sehr wichtig ist der Gegenspieler deiner Bauchmuskulatur – der untere Rücken. Wer einen sehr schwachen unteren Rücken besitzt, der wird leider häufig auch eine schwache Bauchmuskulatur aufweisen – was unterschiedlichste Gründe haben kann. Du solltest daher immer auch deinen unteren Rücken stärken, wenn du an einer starken Körpermitte interessiert bist!

6. Körpergewichtsübungen stärken die Körpermitte!

Wer Körpergewichtsübungen und freie Übungen ausführt, der wird seine Körpermitte immer mittrainieren können. Dies bedeutet zwar nicht, dass du deine Bauchmuskulatur gar nicht trainieren musst, um einen guten Sixpack zu erhalten, allerdings wirst du durch Körpergewichtsübungen schon einen guten Grundstein setzen können!

7. Ganzkörperübungen trainieren deine Bauchmuskulatur!

Ebenso wie Körpergewichtsübungen, sind auch Ganzkörperübungen extrem sinnvoll für die Bauchmuskulatur und die Stützmuskulatur im Hüftbereich. Wer schwere Grundübungen ausführt, wird immer auch seine Körpermitte stärken. Wie bei Punkt 6, ist auch hier für einen beeindruckenden Sixpack allerdings ein Extratraining der Bauchmuskulatur essentiell!

Fazit!

Wenn du die genannten 7 Tipps befolgst, wirst du definitiv einen richtig Schritt in Richtung deines Traum-Sixpacks machen können. Achte bei der Ausführung deiner Übungen immer auch auf eine gute Technik und stecke eine gewisse Intensität in die Übungen, um deinen Sixpack immer weiter zu verbessern!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!