Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Die 5 besten Lebensmittel für einen höheren Testosteronspiegel!

Testosteron ist ein sehr wichtiges Hormon zum Muskelaufbau. Nicht umsonst wird mit diesem Hormon oft und gerne Unfug betrieben und es wird als Doping zum Aufbau von Muskelmasse eingesetzt. Da ein echter FitnessFreak aber eher einen natürlichen Weg sucht, um seine Hormone im Griff zu behalten und um gleichzeitig für eine langfristig gute Gesundheit zu sorgen, steht hier die richtige diätetische Manipulation im Vordergrund. Die besten Lebensmittel um deinen Testosteronspiegel zu optimieren, haben wir für dich zusammengestellt.

Lebensmittel 1: Eier

Eier haben gleich mehrere Vorteile. Vorausgesetzt natürlich, man ist das ganze Ei und nicht nur das Eiklar. Denn Eiklar und Eigelb zusammen haben einen nicht zu verachtenden Proteinanteil mit einer unglaublich hohen biologischen Wertigkeit. Doch was das Ei so interessant macht zur Steigerung des Testosteronspiegels ist in erster Linie im Eigelb versteckt. Grundsätzlich benötigt die Testosteronsynthese ausreichend Nahrungsfett und die Grundsubstanz von Testosteron in dessen Synthese ist Cholesterin. Auch diesen wichtigen Baustoff haben wir im Ei enthalten. Das Vollei sollte daher aus ganz verschiedenen und unterschiedlichen Gründen regelmäßig auf den FitnessFreak-Teller!

Lebensmittel 2: Kokosöl

Wie bereits oben beschrieben, ist Nahrungsfett sehr wichtig wenn es um die Synthese von Testosteron geht. Einige Studien konnten zeigen, dass insbesondere einfach-ungesättigte aber auch speziell gesättigte Fettsäuren sehr wichtig sind zu diesem Zwecke. Kokosöl enthält eine große Menge gesättigter Fettsäuren, auch wenn diese als mittelkettige Triglyzeride vorkommen. Kokosöl kann die Aktivität bestimmter Enzyme erhöhen, über deren Stoffwechselwege auch die Testosteronproduktion stimuliert wird und über die diese dann letztlich auch läuft. Kokosöl kann auch ideal zum Braten verwendet werden oder als Zusatz zu Kaffee oder Shake. Seinem Hormonspiegel hat man damit in jedem Fall etwas Gutes getan und auch hier erneut, seiner Gesundheit.

Lebensmittel 3: Hafer

Die guten alten Haferflocken. Fast schon Klassiker unter den Kohlenhydratlieferanten von Fitnesssportlern und Bodybuildern. Egal ob als Pancakes oder in Form von Porridge, Hafer ist eine gute Sache. Denn Hafer enthält eine Substanz namens Avena Sativa. Und diese Substanz steht in enger Verbindung mit der Möglichkeit, den Testosteronspiegel zu optimieren. Die morgendlichen Haferflocken sind also kein Fehler und sollten unbedingt beibehalten werden. Wer das Ganze natürlich noch einmal optimieren möchte, kombiniert Hafer mit den zuvor angesprochenen Eiern. Entweder in Form von Pancakes oder Porridge mit Rührei. Somit hat man nicht nur eine ideale „Hormon-Booster-Mahlzeit“, sondern auch gleichzeitig ein leckeres Frühstück das einen gut in den Tag starten lässt.

Lebensmittel 4: Kreuzblütler

Streng genommen ist das kein Lebensmittel, sondern eine Lebensmittelgruppe. Hierunter zählen beispielsweise Brokkoli und Rosenkohl. Diese Gemüsesorten enthalten eine Chemikalie namens Indole-3-Carbinol, welche zwar keinen direkten Einfluss auf die Testosteronproduktion hat, wohl aber auf den Östrogenspiegel. Regelmäßig Brokkoli und Rosenkohl zu essen kann demnach helfen, das Verhältnis von Testosteron zu Östrogen zu optimieren. Und ein diesbezüglich optimiertes Verhältnis kann wiederum zu besseren Trainingsanpassungen und Fortschritten führen. Es geht also auch darum, über den Tellerrand hinaus zu schauen.

Lebensmittel 5: Rindfleisch

Hier reden wir natürlich ausschließlich über Qualitätsfleisch. Also kein Discounterfleisch, sondern über frisches dunkel rotes Fleisch. Denn diese Art von Fleisch enthält jede Menge Zink. Und Zink ist ebenfalls dafür bekannt, die Testosteronwerte zu optimieren. Natürlich, man könnte nun auch einfach mit Zink supplementieren. Allerdings ist natürlich vorkommendes und in Lebensmittel gebundenes Zink für den Körper wertvoller und von der Bioverfügbarkeit besser als eine isolierte Zinkzufuhr. Von den restlichen positiven Eigenschaften eines guten Stück Fleisches, wie einem hohen Proteingehalt und einem hohen Creatin- und Carnitin-Wert ganz zu schweigen.

Fazit:

Es gibt einige Lebensmittel die dazu beitragen können, den körpereigenen Testosteronspiegel zu optimieren. Diese Lebensmittel sollten dann natürlich idealerweise in der Mahlzeitenplanung eines FitnessFreaks berücksichtigt werden. Denn die Nahrung ist für natural trainierende Sportler mit sehr viel Potential behaftet, das wirklich beste aus sich heraus zu holen und die Trainingsleistung wie auch die Trainingsanpassungen zu optimieren!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!