Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Die 6 schlechtesten Diättipps aller Zeiten!

1. Mit Diät XY kannst du nichts falsch machen!

Wer behauptet, dass es eine Diät gebe, bei welcher man nichts falsch machen könnte, der erzählt dir leider nicht wirklich die Wahrheit. Besonders die Industrie will dir gerne erzählen, dass eine bestimmte Diät sehr einfach in der Umsetzung ist. Außerdem ist diese Diät natürlich die beste auf dem ganzen Markt und überhaupt – warum benutzt du sie noch nicht? Diäten haben immer das gleiche Prinzip, durch eine gewisse Ernährungsform wird ein Kaloriendefizit geschaffen, welches zum Abbau von Körpermasse führt. Wie die Gestaltung von Ernährungsplänen usw. ausfällt, ist für deinen Ernährungszustand natürlich sehr wichtig, wird jedoch gerne nicht beachtet. Es gibt nur die eine richtige Diät und diese heißt „Kaloriendefizit schaffen“ und zwar möglichst mit einer gesunden Ernährung und nicht mit zu wenig!

2. Durch Obst zur Traumfigur Obst wird ebenfalls gerne in Diäten eingesetzt, denn wer weiß es nicht „An Apple a Day keeps the doctor away!“ Obst zählt als extrem gesund und sicherlich hat Obst viele gesunde Mikronährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, doch gibt es einen Haken am Obst, der viele Fruchtzucker. Einige Früchte besitzen wirklich einen hohen Anteil an Fruchtzucker und deshalb solltest du Früchte auch als Nascherei ansehen. Einen Apfel oder eine Banane zu essen ist kein Problem, sowieso nicht, wenn du diese in deinem Ernährungsplan integrierst. Leider gibt es jedoch viele Diäten, die dazu verführen viel Obst zu essen. Obst besitzt allerdings häufig mehr Kalorien als du denkst... also informieren und aufpassen!

3. Low-Carb-Produkte sind die Lösung

Low-Carb-Produkte sind sicher keine Lösung zum Abnehmen. Denn Kohlenhydrate sind nicht die Schuldigen dafür, dass du zu dick bist. Personen die sich sehr ungesund ernähren und von einem auf den anderen Tag durch Low-Carb-Produkte abnehmen, würden ebenfalls Gewicht verlieren, wenn sie diese nicht essen würden. Meist werden sehr viele Dinge auf einmal geändert, sodass es zur Abnahme des Gewichtes kommt. Allerdings hat auch hier die Gewichtsreduktion nur mit einer Sache zu tun „dem Kaloriendefizit“. Entweder wird weniger Energie aufgenommen und somit der Tagesbedarf unterschritten oder es wird durch mehr Bewegung mehr verbrannt und so der Tagesbedarf untergraben. An den Produkten mit wenigen Kohlenhydraten liegt es jedoch nicht, dass du abnimmst! Ein Low-Carbprodukt macht nur dann Sinn, wenn man bewusst einkauft und ein solches Produkt wählt, sich die Nährwerte anschaut und gerne einmal eine Süßigkeit mit wenigen Kohlenhydraten konsumieren möchte – zum grundlegenden Abnehmen sind diese Produkte jedoch nicht wirklich geeignet.

4. Light-Produkte und schon purzeln die Funde!

Ebenso wie Low-Carb-Produkte sind auch Light-Produkte unsinnig. Sie suggerieren ein leichtes Produkt mit wenig Fett. Werbungen werden gerne ebenso gestaltet, um aufzuzeigen, dass es sich um ein „gesundes“ Produkt zum Abnehmen handelt. Dass in diesen Produkten häufig einfach mehr Zucker zum Einsatz kommt, um den fehlenden Geschmacksträger Fett zu ersetzen oder dass die Bezeichnung Light-Produkte oder „ohne Fett“ auf Produkte gedruckt wird, wo man sich nur an den Kopf fassen kann, ist leider die Regel und nicht die Ausnahme. Wer sich über ein „ohne Fett“ auf einer Gummibärenpackung freut, der sollte sich evtl. fragen, aus was Gummibärchen normalerweise hergestellt werden. Lightprodukte sind ebenso wie Low-Carb-Produkte meist mehr Schein als Sein!

5. Nach 18 Uhr Essen macht dick!

Ein Mythos, der gerne in Diätprogrammen eingesetzt wird, sind Verbotszeiten für das Essen. Es gibt sicherlich Hinweise dafür, dass der Stoffwechsel, Hormone, Enzyme usw. abends verlangsamt ablaufen und/oder synthetisiert werden. Trotzdem kommt es auf die gesamte Energiebilanz an und nicht nur auf die am Abend. Wenn es dir hilft, ab 18 Uhr nichts mehr zu essen, um unter deinem Tagesbedarf zu bleiben oder du so das Essen von Süßigkeiten verhinderst, dann macht es natürlich Sinn. Nach 18 Uhr Essen macht nicht dick und solltest du den ganzen Tag nichts gegessen haben und einen Bedarf von 2500 kcal aufweisen, dann macht es ebenfalls nichts aus nach 18 Uhr noch 2000 kcal zu essen – du wirst trotzdem abnehmen!

6. Durch Cardiotraining abnehmen

Wenn es ums Abnehmen geht wird gerne Cardiotraining empfohlen. Woran das liegt? - wahrscheinlich weil Cardiotraining bequem ist und auch übergewichtige Personen Cardiotraining leicht ausführen können. Sicherlich für den Anfang ok, doch selbst Schwimmen ist effektiver und verbrennt mehr Kalorien. Es gibt wesentlich effektivere Methoden Kalorien zu verbrennen. Cardiotraining ist, wie der Name schon sagt, das Training für den Herzkreislauf und für das Gesundheitsmanagement sehr gut geeignet. Aus diesem Grund ist es auch beim Abnehmen von Körperfett praktisch. Abnehmen wirst du nur durch ein Kaloriendefizit, wie du zu diesem kommst, ist deinem Körper egal. Sicherlich ist die Kombination Sport und gesunde Ernährung die beste Möglichkeit um abzunehmen und es gibt natürlich viele Vorteile durch das Treiben von Sportarten auf deine Diät, allerdings wird am Ende deine Ernährung der Schlüssel zum Erfolg sein!

Fazit

Es gibt leider noch viele schlechte Diättipps, welche immer noch empfohlen und in Systemen zum Einsatz kommen. Bitte lass dich nicht von der Industrie täuschen und glaube nicht alles was du hörst und liest. Einzig und alleine das Kaloriendefizit ist ausschlaggebend für die Abnahme von Körpermasse. Weitere Mythen rund um die Themen Diät und Abnehmen findest du in unserem Artikelarchiv.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!