Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Die Geheimnisse der Ernährung von Aesthetic Pros!

Wenn es darum geht, ein ästhetisches Gesamtbild zu entwickeln, ähnlich der ganzen Aesthetic Models die man von Bildern oder ihren YouTube Kanälen kennt, dann ist nicht nur das Training wichtig, sondern insbesondere auch die Ernährung. Denn die Ernährung ist der alles entscheidende Fakt, wenn es um einen niedrigen Körperfettgehalt geht. Sicher, das Training setzt den Reiz für Muskelwachstum oder in der Diät zum Muskelerhalt, doch wer seine Ernährung nicht im Griff hat, der baut entweder in seiner Muskelaufbau Phase zu viel ungewünschtes Körperfett auf oder verliert unnötig viel Muskelmasse auf dem Weg ultimativ shredded zu werden. Im Gegensatz zum klassischen Wettkampfbodybuilder muss ein Aesthetic Model jedoch das ganze Jahr über eine gute Figur haben. Und das ist schließlich auch der Lifestyle, von dem immer alle reden. Nicht nur ein paar Wochen im Jahr gut aussehen, sondern dafür trainieren, um das ganze Jahr gut auszusehen. Und wenn man permanent zu Hause ist und einen geregelten Alltag hat, dann ist das meist auch gar kein Problem. Doch was passiert wenn man einmal viel um die Ohren hat oder verreist? Wie kann man die Situation dann in den Griff bekommen? Wir haben die wichtigsten Tipps der Pros der Szene kurz und knackig für euch zusammengefasst.

Auf Reisen: Sich im Vorfeld informieren

Der wichtigste Punkt wenn es darum geht zu reisen ist der, sich im Vorfeld über das Reiseziel zu erkundigen. Denn die ganz großen der Szene müssen nicht selten viel und weite Reisen auf sich nehmen, für Sponsorenbesuche, Messeauftritte oder PR-Events. Für uns Normalsterbliche könnten das Dinge sein wie Urlaub, Auslandssemester oder Montagearbeiten. Hier sollten wir uns im Vorfeld erkundigen, welche Möglichkeiten es gibt, sich sein Essen selbst zuzubereiten, ob es einen Supermarkt in der Nähe gibt und welche Art von Restaurants man besuchen kann. Dann kann man seine Ernährung schon im Vorfeld planen und muss nichts dem Zufall überlassen. Und genau so machen es auch die Pros! Bereits bevor es losgeht die richtigen Verhältnisse schaffen. Dann kann man beruhigt und entspannt loslegen.

Stressiger Alltag: Auf eine gute Vorbereitung kommt es an

Wenn man weiß, dass die kommenden Tage oder Wochen stressig werden, sollte man sich auf diese Situationen vorbereiten. In dem man vorkocht. Und zwar intelligent. Viele der Szene Pros haben 1-2 feste „Meal Prep Tage“ pro Woche, an denen sie sich ganz gezielt 2-3 Stunden Zeit nehmen, ihre Mahlzeiten schon einmal vorzubereiten. Am besten funktioniert das, wenn man bereits Fleisch abkocht oder grillt und in größeren Mengen in einem Behälter im Kühlschrank aufbewahrt und in gleicher Weise macht man es beispielsweise mit Reis. Zudem schnippelt man bereits Gemüse klein und muss es dann nur noch portionsweise wieder zu der jeweiligen Mahlzeit hinzugeben. Das Gute an dieser Vorgehensweise ist vor allem, dass man seine Makros für die Woche schon vorkalkulieren kann und die einzelnen Portionsgrößen pro Mahlzeit dann von Tag zu Tag ohne abzuwiegen entscheiden kann. Man trackt also nicht Tag für Tag, sondern auf die Woche gesehen. Wenn alle Boxen die man vorbereitet hat leer sind, weiß man dass man seine Wochenmakros aufgebraucht hat. Der Vorteil ist hierbei, dass man nicht jeden Tag gleich viel oder wenig essen muss, sondern an Tagen an denen man etwas mehr Hunger, kann man getrost auch etwas mehr essen und umgekehrt. Entscheidend ist lediglich, dass alles was Anfang der Woche vorgekocht wurde, am Ende der Woche gegessen ist. So muss man sich auch nicht permanent Gedanken über seine Ernährung machen, sondern einfach nur das Vorbereitete in die Tat umsetzen bzw. zu essen. Einfacher geht es wirklich nicht mehr. Und genau das ist das Geheimnis vieler Aesthetic Pros: Keept it simpel and become a bedass!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!