Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Die metabole Diät - Low Carb Diät

Du möchtest Fett verbrennen und deinen Sixpack besser zum Vorschein bringen ? Wir zeigen dir wie es geht!

Was ist die metabole Diät?

Diäten gibt es wie Sand am Meer, viele versprechen unglaubliche Resultate und bringen nichts, dabei sollte man immer den Sinn einer Diätform hinterfragen. Die meisten Diäten dienen als Schlankmacher und Körperfettreduzierer, jedoch laufen sie immer auf eine negative Kalorienbilanz hinaus und sind meist nicht auf eine Ernährungsumstellung aus. Die metabole Diät steht für eine stoffwechselbezogene Ernährungsweise, welche nicht zeitlich begrenzt ist, sondern auch als Ernährungsumstieg und längerfristige Ernährungsweise ihren Ansatz findet. Dabei wird besonders auf das Timing der Einnahme und die Verteilung der Nährstoffe geachtet.

Wie funktioniert die metabole Diät?

In der metabolen Diät geht es hauptsächlich um das Timing der Kohlenhydrate und Fette, zu den richtigen Zeitpunkten. Dabei wird darauf geachtet, die Nährstoffe zu sich zu nehmen, wenn es als sinnvoll erscheint. Protein wird hingegen zu jeder Mahlzeit angeboten, um dem Körper immer zur Verfügung zu stehen.

Wie viele Kalorien solltest du zuführen?

Zuerst berechnest du deinen Kalorienbedarf für deine tägliche Zufuhr. Dabei entscheidest du dich für eine Fettreduktionsphase oder eine Aufbauphase. Bei der Reduktionsphase ziehst du 500-750kcal von der Gesamttageszufuhr ab, bei der Aufbauphase rechnest du diese auf deine Gesamttageszufuhr auf.

Die Nährstoffverteilung in der metabolen Diät

An Trainingstagen Kohlenhydrate:30% Eiweiß:60% Fett:10% An trainingsfreien Tagen Kohlenhydrate:10% Eiweiß:60% Fett:30% Die Angaben beziehen sich immer auf deinen Gesamtenergiebedarf eines Tages!

Wann werden die Nährstoffe zugeführt?

In der metabolen Diät wird besonderen Wert auf die Mahlzeit am Morgen und rund um das Training gelegt. Genaue Einteilungen der Mahlzeiten sind nicht vorgesehen, es sollte jedoch öfter am Tag gegessen werden.

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sollten an Trainingstagen im ersten Drittel des Tages eingenommen werden. Dabei sind am Morgen und vor dem Training Kohlenhydrate mit mittlerem glykämischen Index angedacht und nach dem Training Kohlenhydrate mit hohem glykämischen Index. An Trainingsfreien Tagen werden Kohlenhydrate nur am Morgen verzehrt. Die Idee dahinter ist, dass durch die morgendliche Einnahme von Kohlenhydraten das Glykogen wieder aufgefüllt und die Cortisolausschüttung am Morgen gestoppt wird. Vor und nach dem Training sollten die Kohlenhydrate zu einem Anstieg von Insulin und dem Blutzucker führen, was eine anabole Wirkung mit sich bringt. Vor allem an trainingsfreien Tagen sollen die wenigen Kohlenhydrate die Insulinausschüttung minimieren, um den Fettabbau nicht zu behindern.

Eiweiß

Das Protein ist wohl der wichtigste Nährstoff der metabolen Diät und wird zu jeglichen Tageszeiten konsumiert. Dabei soll darauf Wert gelegt werden, biologisch hochwertiges Eiweiß zu konsumieren. Durch die hohen Proteinanteile in der Nahrung, ist der Körper über den Tag mit Eiweiß versorgt und wird bei einer Reduktion vor Muskelabbau geschützt. Bei Muskelaufbau hingegen, bekommen die Muskeln genug Baumaterial, um durch eine Proteinsynthese Muskelgewebe zu regenerieren.

Fett

Die metabole Diät unterscheidet in gute und schlechte Fette. Gute Fette sind ungesättigte und mehrfachungesättigte Fettsäuren, welche in pflanzlichen Produkten und Nahrungsmittel anzutreffen sind. Gesättigte Fettsäuren sollten gemieden werden. Fette sollten nicht morgens gegessen werden und auch nicht rund um das Training. Durch das Ausweichen der gleichzeitigen Einnahme von Fetten und Kohlenhydraten wird die Ketose und somit auch die Fettverstoffwechslung gefördert.

Unsere Tipps

Der Ansatz der metabolen Diät ist sehr gut, jedoch gibt es Verbesserungspotential! 1. Kalorienberechnung – Die Empfehlungen für Aufbau- und Reduktionsphasen sind mit 500-750kcal sehr hoch. Hier empfehlen wir dir, dich im Bereich 200-400kcal, je nach Körpertyp, zu bewegen. 2. Die Zufuhrempfehlungen von Eiweiß wären bei einem Athleten mit 85kg und 3000kcal Tagesbedarf ca. 5g pro kg Körpergewicht, das ist definitiv zu viel! Wir empfehlen dir maximal 2-3g Eiweiß pro kg Körpergewicht und über den Tag viel Wasser zu trinken. Die übrigen kcal könntest du auf Kohlenhydrate und Fett verteilen.

Fazit

Die metabole Diät zeigt gute Ansätze, sollte jedoch immer noch etwas individuell angepasst werden. Du solltest vor allem deine Eiweißzufuhr beachten und immer viel Wasser trinken!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!