Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE


Die schlimmsten täglichen Ernährungsfehler von FitnessFreaks!

Ernährung spielt eine sehr wichtige Rolle im Aufbau eines guten und muskulösen Körpers. Keine Frage. Nur wer gut isst kann auch Muskeln aufbauen und nur wer sich korrekt ernährt kann auch seinen Körperfettanteil auf ein Minimum drücken bzw. dauerhaft schlank bleiben. Ohne Training geht natürlich gar nichts, das ist klar. Allerdings sollten wir die Wichtigkeit der Ernährung dabei nicht vergessen. Die folgenden Fehler treten besonders häufig bei FitnessFreaks auf.

Gehe nicht zu hoch oder zu tief mit deinen Kalorien

Wenn du auf Diät bist, übertreibe es nicht mit dem Kaloriendefizit. Dass du ein entsprechendes Defizit benötigst, das ist vollkommen klar. Wichtig ist lediglich, dass dieses Defizit nicht ausartet. Sprich, bewege dich in einem Bereich von 15-20% Defizit zu deinen Erhaltungskalorien und senke die Kalorien nicht mehr als um 40% im Vergleich zu deinen Erhaltungskalorien. Nur so kannst du garantieren dass du deine Muskeln gut halten kannst, deine Leistung stabil bleibt und deine Stresshormonausschüttung nicht vollkommen aus dem Ruder läuft. Während der Aufbauphase hingegen solltest du nur so viel Überschuss haben, dass du deine Leistung im Gym kontinuierlich steigern kannst! Vergiss üppige Überschüsse die dich unterm Strich einfach nur fett werden lassen. Das macht weder Sinn, noch macht es dich glücklich. Der Überschuss sollte so hoch wie nötig aber so gering wie möglich sein!

Protein ist nicht der entscheidende Faktor beim Aufbau von Muskelmasse

Natürlich, ohne Protein geht nichts. Aber mehr Protein als du zur Bedarfsdeckung benötigst, wird dir nicht zu zusätzlichen Muskeln verhelfen. Im Gegenteil. Die Energie die in Protein steckt wird zu einem Drittel wieder in Form von Wärme an die Umgebung abgegeben. Aber gerade zum Muskelaufbau benötigen wir viel Energie. Halte deine Proteinzufuhr demnach im moderaten Bereich von etwa 1,8-2g pro Kilogramm Körpergewicht. Mehr ist im Kalorienüberschuss definitiv nicht notwendig. Achte stattdessen lieber darauf, dass du genug Energie in Form von Kohlenhydraten und Fetten zuführst.

Keine Angst vor Kohlenhydraten

Du musst keine Angst haben vor Kohlenhydraten. Sie machen die nicht fett. Kein Nährstoff macht per se fett! Nur wenn du in einem Kalorienüberschuss bist. Aber dann macht jeder Nährstoff fett bzw. die überschüssige Energie ist dann verantwortlich hierfür. Also keine Panik vor Carbs. Es ist sogar vielmehr so, dass Kohlenhydrate erst dann fett machen können, wenn wir deutlich zu viel davon essen. Wenn wir also unsere Speicher schon gefüllt haben und immer weiter nachlegen. Wer hingegen regelmäßig trainiert und auch Kohlenhydrate aus seinen Speichern verbrennt, muss sich keine all zu großen Sorgen machen. Die Kalorienkontrolle ist hier von größerer Bedeutung.

Fazit

Wer seine Kalorien unter Kontrolle hat muss sich nicht vor Kohlenhydrate fürchten und Protein ist vor allem während der Diät von Interesse. Im Aufbau reicht es vollkommen aus, den Mindestbedarf zu decken. Mehr Protein bedeutet leider nicht gleich mehr Muskelmasse! Vermeide diese Fehler in deiner täglichen Ernährung!


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!