Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Diese 4 Dinge zerstören deine Form!

Als Ästhetik Bodybuilder ist man natürlich darauf aus, möglichst wenig Körperfett mit sich herumzutragen. Entsprechend „scharf“ sollte die Form sein. Die Bauchmuskulatur sollte wie geritzt aussehen und die einzelnen Muskelfasern jeder Muskelgruppe sollten sich deutlich abzeichnen. Dazu ist natürlich neben einem guten Training auch eine gute Ernährung notwendig. Die geplante Diät muss kontinuierlich eingehalten werden. Das Problem ist oftmals nur, dass vermeintlich gesunde Lebensmittel oder Mahlzeiten in Wahrheit Form-Killer sind. Und daher wundern sich viele FitnessFreaks, warum sie es nicht schaffen, eine solche für Aesthetics optimale Figur hinzubekommen. Doch um welche Dinge handelt es sich hier konkret?

Form Killer Nummer 1: Nüsse

Nüsse sind fantastisch! Sie enthalten in der Regel viel Protein, wenig Kohlenhydrate und viel gesunde Fette. Womit wir das Problem auch schon angesprochen haben. Denn auch gesunde Fette haben Kalorien. Und viel gesunde Fette haben entsprechend viele Kalorien. Und das auf ziemlich engem Raum. Sprich, eine hohe Energiedichte. Und unterm Strich zählen die Kalorien eben doch, wenn es um Auf- und Abbau von Körperfett geht. Und eine gute Hand voll Nüsse hat man schnell mal gegessen. Es ist sogar eher so, dass Nüsse, vor allem wenn sie gesalzen sind, einen gewissen „Suchtfaktor“ haben. Man kann nur schwer aufhören und schaufelt sich hier schnell einfach 500-1000 Kalorien hinein, die gleichzeitig auch nur wenig sättigend wirken. Daher sollte man bei allen positiven Gesundheitsaspekten trotzdem etwas vorsichtig sein mit Nüssen!

Form Killer Nummer 2: Smoothies und Fruchtsäfte

Smoothies und Fruchtsäfte sind besonders tückisch. Denn sie sehen auch noch so herrlich gesund aus. In Wirklichkeit sind sie aber nichts anderes als Zuckerbomben. Grundsätzlich ist Obst natürlich gesund und Obst sollte auch unbedingt Bestandteil einer gut ausbilanzierten Ernährung sein. Doch in einem Glas Smoothie oder einem Glas frischem Saft stecken gut und gerne 5-6 Portionen Obst. Das ist schlichtweg zu viel des Guten. Hier kommt man schnell auf 60-80g Zucker pro 500ml Smoothie oder Fruchtsaft. Handelt es sich dabei noch um industriell gefertigte Produkte ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man auch noch zusätzlich zugesetzten Zucker aufnimmt, was die ganze Sache noch verschlimmert! Daher: Finger weg von flüssigen Kalorien!

Form Killer Nummer 3: Fitness Riegel

Sie werden gerne angepriesen als die bessere Süßigkeiten Alternative. Und tatsächlich enthalten sie mehr Protein als herkömmliche Schoko-Riegel. Allerdings unterscheidet sich der Kaloriengehalt auch hier oftmals gar nicht so stark von normalen Riegeln, wie wir sie im Supermarkt kaufen können. Und das führt uns wieder zum alten Problem: Die Kalorien zählen eben doch! Und weil man ja schließlich ein „Fitness Produkt“ isst, hat man den Eindruck sich etwas Gutes zu tun. Doch deutlich besser als normale Süßigkeiten sind die Riegel meist nicht. Unser Fazit: Wem es schmeckt, in Ordnung. Doch als Fitness Nahrung sollte man die Riegel nur bedingt ansehen.

Form Killer 4: Protein Nahrungsmittel

Eigentlich könnte man diese Nahrungsmittel auf eine Stufe mit den Riegeln stellen. Sie bieten proteinangereicherte Alternativen. Und die gibt es mittlerweile zu Haufe. Proteinangereicherte Nussbutter, Protein Cookies und seit Neuestem sogar ein Nuss-Nougat-Creme Verschnitt mit mehr Eiweiß. Doch auch hier, meist ist der Kaloriengehalt nicht sehr viel geringer, gleich hoch oder sogar höher. Das Gefährliche ist jedoch, dass man von diesen Lebensmitteln meist nicht genug bekommen kann. Sie machen Appetit und Lust auf mehr. Und dann hat man schnell Kalorien aufgenommen die man eigentlich hätte nicht essen sollen. Und diese spiegeln sich natürlich in der Form nieder. Unser Tipp: lieber an normale, echte und natürliche Nahrungsmittel halten. Diese sättigen besser und lösen deutlich seltener Heißhungerattacken aus als künstliche Lebensmittel mit viel Nahrungschemie.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!