Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Diese Ernährungsform liefert dir absolut alles was du zum Muskelaufbau brauchst!

Es gibt so viele unterschiedliche Diäten und Ernährungsempfehlungen, dass man mittlerweile schon gar nicht mehr wirklich durchblicken kann, worum es eigentlich geht, ob die Ernährungsform gut oder schlecht ist und ob sich diese Diät überhaupt dazu eignet, die eigene Zielsetzung zu erreichen. Noch erschwerend kommt hinzu, dass viele Diäten auch einfach von Supplementfirmen erstellt und kreiert wurden, nur um die eigenen Produkte besser an den Mann zu bringen. Mit sinnvoller Diät hat das dann nichts mehr zu tun. Ähnlich ist es im Bereich der Lebensmittelindustrie. Umso erschreckender ist, dass dadurch eigentlich gut - sogar extrem gute - Konzepte plötzlich nicht nur in Vergessenheit geraten, sondern wahrhaftig in ein schlechtes Licht gestellt werden. Und diese Ernährungsform, die eigentlich ideal für den Sportler ist, gehört hier leider dazu. Völlig zu Unrecht, wie man noch einmal betonen muss. Es handelt sich hierbei um die so genannte Paleo-Diät.

Was ist Paleo - und vor allem was nicht?

Die Paleo-Ernährung ist den meisten FitnessFreaks vielleicht auch als Steinzeiternährung oder Steinzeitdiät ein Begriff. Und viele verbinden damit sofort, dass man sich ab sofort so verhalten sollte, als wäre man noch in der Steinzeit gefangen. Und einzelne Gruppen tun das auch. Genauso wie viele noch immer behaupten, dass in der Steinzeit alles besser und gesünder gewesen sei. Doch das ist natürlich vollkommener Quatsch. Wir wollen die Paleo-Ernährung aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten, vollkommen losgelöst von der Steinzeit und unseren Vorfahren. Worauf es uns ankommt, ist die Natürlichkeit der Steinzeiternährung. Denn Paleo ist mit Sicherheit eine der natürlichsten Ernährungsformen. Wenngleich die Meisten damit auch noch Getreide- und Milchverbot in Verbindung bringen. Doch die Grundidee hinter diesen „Verboten“ bzw. den Empfehlungen keine oder nur wenige dieser Produkte zu konsumieren liegt darin, dass versucht werden soll, möglichst wenig Anti-Nährstoffe und Allergene über die Nahrung aufzunehmen, um unseren Darm und unsere gesamte Gesundheit nicht unnötig zu stressen. Und das macht auch durchaus Sinn und kann dem FitnessFreak in vielerlei Hinsicht helfen. Das Gleiche gilt natürlich für Zusatzstoffe, Süßstoffe und anderweitige Nahrungschemie. Wir haben uns heute schon derart an solche Dinge gewöhnt, dass wir teilweise vielleicht schon gar nicht mehr wissen, wie gut es uns ohne gehen könnte!

Paleo und Protein

An Proteinen mangelt es bei der Paleo-Ernährung in keinem Fall. Fleisch, Wild, Fisch, Eier, Nüsse und Samen sind wichtige Bestandteile der Paleo-Ernährung und liefern garantiert jedem ausreichend Proteine zum Muskelaufbau. Milchprodukte und Co. sind hier definitiv nicht mehr notwendig.

Paleo und Kohlenhydrate

Paleo ist nicht automatisch eine kohlenhydratarme Diät. Süßkartoffeln und Obst liefern ausreichend Kohlenhydrate. Und wer mehr benötigt, kann auch auf geschälte Kartoffeln oder weißen Reis zurückgreifen. Sicher, das ist per Definition nicht wirklich Paleo, allerdings interessiert uns das nicht wirklich. Kartoffeln und weißer Reis besitzen nur wenige Allergene und Anti-Nährstoffe. Und wenn, dann in der Schale. Daher auch die geschälte Kartoffel und der weiße Reis anstatt dessen Vollkornvariante.

Paleo und Fette

Fette spielen eine wichtige Rolle in der Paleo-Ernährung. Jedoch nur die guten Fette wie fetter Seefisch, Fette aus Eiern Olivenöl, Fett aus hochwertigem Fleisch, Kokosöl oder Avocado. Hiermit kann man Fett- und Energiebedarf optimal decken.

Paleo und Mikronährstoffe und Ballaststoffe

Nichts leichter als das! Paleo empfiehlt ausrreichend pflanzliche Kost. Viel Gemüse, Obst und Nüsse wie auch ausgewählte Samen. Damit kommt man gut auf seinen Ballaststoffgehalt und wenn man abwechslungsreich isst, enthält die Nahrung auch mehr als genug Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe.

Fazit

Das „Sport-Paleo“ Programm hat nichts mit Steinzeitmenschen zu tun, sondern mit Natürlichkeit und hochwertiger Nahrung. Denn wie lautet das Sprichwort? Man ist was man isst! Bei Paleo müsste das also bedeuten, jede Menge hochwertige Muskelmasse!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!