Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Diese Proteinquellen sind nicht nur hochwertig, sondern auch günstig!

Als FitnessFreak sollte man unbedingt auf ausreichend Nahrungsprotein achten. Das Problem ist oftmals nur, dass Protein eben auch nicht ganz günstig ist. Und so benötigt man schnell einmal 15-20€ und mehr pro Tag, um sich mit hochwertiger Nahrung zu versorgen. Der Großteil davon entfällt dabei meist auf die Proteinlieferanten. Denn Kartoffeln oder Reis sind auch in großen Mengen günstig. Ebenso Haferflocken oder weitere Kohlenhydratlieferanten. Qualitativ hochwertige Fette sind meist auch nicht ganz günstig, man benötigt jedoch auch nicht all zu viel davon, sodass sich das schnell wieder relativiert. Beim Protein stoßen die meisten von uns aber schnell an die Grenzen. Denn ein gutes Rindersteak mit entsprechend hoher Qualität kostet schnell 10€ oder teilweise sogar mehr. Und meist hat man dann, je nach Größe des Steaks, gerade einmal zwischen 40-60g Protein ergattert. Wie können wir also unsere Ernährung und vor allem die Proteinzufuhr einigermaßen günstig gestalten, ohne dabei auf große Proteinmengen zu verzichten?

Tipp 1: Pangasius

Pangasius ist ein günstiger Fisch mit rund 20g Protein pro 100g. Der Kilopreis für diesen Fisch liegt in der Regel zwischen 5-6€. Damit hat man sich 200g hochwertiges Protein für diesen Preis gesichert. Pangasius ist von der Qualität mit Sicherheit nicht mit dem obigen Steak zu vergleichen, allerdings eignet sich Pangasius hervorragend dazu, den Proteinbedarf und die Proteinzufuhr zu ergänzen und zu komplettieren. Ohne weite Löcher ins Budget zu reißen.

Tipp 2: Whey Protein

Whey Protein ist ein sehr hochwertiges Protein und vergleichbar günstig mittlerweile. Bei unterschiedlichen Herstellern bekommt man mittlerweile ein gutes Whey Protein mit etwa 75% Eiweiß für rund 20€. Beim einen ein wenig teurer, beim anderen ein wenig günstiger. Etwa 2€ für 75g hochwertiges Protein ist jedoch eine gute Sache. So kann man einfach und problemlos seine Proteinzufuhr steigern. Und geschmacklich ist das Proteinpulver heute in der Regel auch sehr lecker. Also eine sehr gute Alternative!

Tipp 3: Eier

Hartgekochte Eier sind eine gute und praktische Lösung für hochwertiges Problem. 6 Eier kosten in etwa 1,20€ und enthalten rund 45g Protein. Gleichzeitig liefern Eier natürlich auch noch jede Menge weitere tolle und hochwertige Inhaltsstoffe. Und man kann sie wirklich überall mithin nehmen. Ein weiterer Vorteil. Wer auf Eier verzichtet ist selber schuld!

Tipp 4: Thunfisch aus der Dose

Thunfisch aus der Dose ist mit Sicherheit der Klassiker im Bereich der Bodybuildingnahrungsmittel. Eine Dose kostet etwa 1€ und liefert in etwa 50g Protein. Außerdem ist auch die Thunfischdose leicht und praktisch zu transportieren und kann auch auf Reisen einfach mitgenommen werden. Das ist deshalb von Interesse, weil Thunfisch natürlich auch sehr vielseitig eingesetzt werden kann. Entweder man isst ihn einfach pur, als Beilage zum Salat oder zusammen mit Reis. Sogar als Zusatz für eine Tomatensauce ist Thunfisch denkbar. Darauf zu verzichten wäre ja fast schon fahrlässig!

Tipp 5: Magerquark

Magerquark ist ebenfall einfach und günstig. 500g Magerquark enthalten etwa 60g Eiweiß und kosten rund 0,8€. Selbst mit geringem Budget ist Magerquark praktisch immer drin und möglich. Und geschmacklich lässt sich dieser auch einfach und lecker aufwerten. Mit etwas Whey, für noch mehr Protein, ein paar Beeren, Honig oder einfach ein paar Spritzer Süßstoff. Mit ein wenig Mineralwasser angerührt wird das Ganze dann auch noch schön cremig und lecker. Was will man mehr?
Tags: aminos, eiweiss, Whey
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!