Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

Paleo Diät - Steinzeit Ernährung

Wissen wir eigentlich noch wie sich unsere Vorfahren ernährt haben?

Bei vielen haben sich die Bilder der kräftigen Steinzeitmenschen ins Unterbewusstsein gebrannt, doch wissen wir wirklich wie sich die früheste Epoche der Menschheitsgeschichte vor 12‘000 Jahren ernährt hat? Die Antwort ist – Ja, und zwar nennt man diese Form von Ernährung in der heutigen Zeit „Die Paleo Diät“. Stell dir vor du kannst so viel Fleisch, Gemüse, Butter, Obst und Nüsse essen wie du möchtest und nimmst im Endeffekt trotzdem noch ab? Glaubst du mir das? Noch nicht? Kein Problem, ich werde selbstverständlich noch näher eingehen auf die Sache. Die Paleo Diät ist wie erwähnt eine Steinzeiternährung unserer damaligen Jäger und Sammler. In der damaligen Zeit wurde noch kein Ackerbau betrieben. Es wurde gegessen was man fand sprich Fleisch, Nüsse, Obst, Gemüse und alles was nicht verarbeitet wurde war an der Tagesordnung. Ohne den heutigen Ackerbau wären viele Produkte nicht im Laden erhältlich, denn die Durchschnittsernährung in einem westlichen Land besteht zu einem Grossteil aus Getreideprodukten. Unteranderem somit Nudeln und Brot. Leider wird so auch häufig raffinierter, versteckter Zucker konsumiert und angeboten. Übergewicht ist, so sagen die Paleo Verfechter, erst mit dem Anbau von kohlehydratreichem Getreide angekommen und (stärkehaltige) Kartoffeln kannten unsere Vorfahren noch nicht.

Was kann man also in der Paleo Diät konsumieren?

Fleisch:
- Rindfleisch, Pute, Truthahn, Wild, Pferdefleisch, Lamm, Schwein (Ist in der Fitnesswelt nicht sehr beliebt, kann aber problemlos in der Paleo Diät gegessen werden da man hauptsächlich als Energieträger die Fette und nicht die Kohlenhydrate nimmt.
Fisch:
- Thunfisch, Lachs, Tilapia Filet (Viele Fischsorten enthalten wichtige Omega 3 Fettsäuren und sind sehr reich an Eiweiss)
Gemüse:
- Ist reich an Ballaststoffen und Vitaminen

Obst:
- Viele halten Obst für etwas sehr wertvolles in der Diät und schwören darauf, leider wird hier zu viel Wert auf das Obst als auf das Gemüse gelegt. Obst enthält oftmals ziemlich viel Fruchtzucker, sollte daher nicht übertrieben werden aber eignet sich super als „süssen Snack“ für zwischendurch.
Eier:
- Viele wichtige Aminosäuren sind in Eiern enthalten, zudem sind Eier sehr reich an Eiweiss und das Eigelb enthält wichtige Fette und Vitamine.
Nüsse:
- Pistazien (Meine absoluten Lieblinge), Macadamia, Walnüsse und Haselnüsse sind die Könige unter den Nüssen. Sie heben sich durch einen hohen Proteingehalt sowie hohen Fettgehalt ab, aber sind leider auch oft sehr Kalorienreich. Eignet sich wie Obst als leckerer Snack für zwischendurch bei dem man es nicht übertreiben sollte.
Öle:
- Olivenöl, Rapsöl, Kokosnussöl (Enthalten auch wichtige Omega 3 und 6 Fettsäuren, Olivenöl senkt unteranderem das „schlechte“ Cholesterin) Wie man sieht ist die Paleo Diät im Allgemeinen eher Kohlenhydratarm und somit eher Protein und Fettreich.

Was sollte man in der Paelo Diät vermeiden?

- Getreideprodukte wie : Nudeln, Brot, Gebäck usw. - Keine Hülsenfrüchte - Keine Milchprodukte - Keine industriell verarbeiteten Lebensmittel ( Fertiggerichte) - Kein Zucker

Wo liegt der Unterschied zwischen der Atkins Diät (No Carbs) und der Paleo Diät?

Atkins verzichtet vollständig auf Kohlenhydrate, mit dem Gedanken, die Kohlenhydrate unter 30 Gramm pro Tag zu halten. Bei der Paleo-Diät dagegen ist der geringe Kohlenhydratkonsum eine Folge dessen, dass Kohlenhydrate in der Steinzeit nicht (bzw. im Fall von Obst nur saisonal) vorhanden waren. Sehr wichtig: Auch bei der Paleo Diät gilt, zum Abnehmen muss die Kalorienbilanz im Endeffekt stimmen, nur so kommt man seinem Traumkörper jeden Tag ein Stück näher.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!