Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE

2 verrückte Fitness Strategien die du (leider) noch nie versucht hast

Okay…es gibt wirklich viele verrückte Dinge in der Fitnessbranche. Es gibt verrückte Trainingspläne, verrückte Übungen, verrückte Diätstrategien, verrückte Supplementnamen. Es ist mehr oder weniger alles verrückt. Was daran liegen mag, dass man auch selbst etwas verrückt sein muss, wenn man sich in dieser Branche und mit der Zielsetzung ein echter FitnessFreak sein zu wollen, umher bewegt. Die Kunst ist es nun, verrückte Dinge, die durchaus produktiv sein können, von absolut schwachsinnigen Dingen unterscheiden zu können. Die interessantesten verrückten Dinge haben wir für euch einmal genauer durchleuchtet.

Strategie 1: Der Keto-Run

Beim Keto-Run handelt es sich um eine extreme Form der Glykogensuperkompensation. Sprich, wir wollen so viel Glykogen wie möglich in unseren Muskeln speichern. Das macht einerseits optisch etwas her, andererseits kann es uns auch physiologisch helfen, mehr Muskelmasse aufzubauen. Das Vorgehen dabei ist eigentlich recht simpel. Über einen Zeitraum von 12 Tagen ernährt man sich streng nach ketogenen Richtlinien. Also viel Fett, moderat Protein und praktisch keine Kohlenhydrate. Hier sollte man bei unter 50g Kohlenhydrate täglich bleiben. Wer eher an maximalem Fettverlust interessiert ist, der kann die 12 Tage auch mit einer PSMF steuern. Also extrem unterkalorisch, viel Protein, so wenig Fett wie möglich und ebenfalls unter 30-50g Kohlenhydrate täglich. Das Training wird dabei ganz normal beibehalten. Am 13. Und 14. Tage dreht man den Spieß dann um und konsumiert bis zu 10g Kohlenhydrate pro Kilogramm Körpergewicht. Damit das auch funktioniert, empfehlen wir ultra-langkettige hochmulekulare Kohlenhydrate wie Ironmaxx Waxy Maize Starch die ZUSÄTZLICH zu den normalen Nahrungskohlenhydraten bei jeder Mahlzeit konsumiert werden sollten. Wer einen solchen Keto-Run einmal hinter sich gebracht hat, der wird spätestens an Tag 15 merken, wie voll und prall man sein kann wie extrem man durch ein solches Vorgehen, seinen Stoffwechsel antreiben kann.

Strategie 2: 1,5er Box Squats

Hast du davon schon einmal etwas gehört? Wahrscheinlich nicht. Aber diese Übung ist wirklich brutal - brutal effektiv und bringt verrückte Ergebnisse! Daher solltest du dir diese Methode nicht entgehen lassen und unbedingt regelmäßig in dein Training einbauen. Alles was du benötigst ist ein herkömmliches Squat Rack und eine Box. Solltest du keine Box zur Verfügung haben, geht auch eine normale Hantelbank, idealerweise höhenverstellbar. Die Boxhöhe sollte dann etwas unter Kniehöhe sein. Anschließend führt man eine ganz normale Wiederholung Box Squats aus. Du gehst langsam tief und setzt dich auf der Box ab, wobei du sowohl in den Oberschenkeln, als auch im gesamten Rumpfbereich deine Spannung hältst. Du solltest also entsprechend nicht einfach nur hinsitzen. Der Grundgedanke liegt darin, aus ruhender Position in die Aufwärtsbewegung zu gehen. Allerdings sollte die Aufwärtsbewegung nur bis zur Hälfte ausgeführt werden. Dann geht es wieder langsam und kontrolliert mit dem Gesäß nach unten. Sobald du die Box berührst, startest du so explosiv wie möglich in die konzentrische Phase. Hier geht es nun um die Übungsgeschwindigkeit. Auf diese Weise haben wir praktisch eine Kniebeuge mit Pause und eine möglichst explosive Kniebeuge in nur einer Wiederholung vereint. Von solchen 1,5er-Wiederholungen solltest du nun zwischen 3 und 5 Wiederholungen pro Satz machen und zwischen 2-4 Sätzen. Jeder Satz sollte dann gestoppt werden, wenn die explosiven Wiederholungen anfangen bedeutend langsamer zu werden. Dann wird das Gewicht abgelegt und pausiert. Merkt man dass die explosiven Anteile der Bewegung bereits innerhalb der ersten 1-2 Wiederholungen deutlich langsamer werden als in den ersten 1-2 Sätzen, sollte man das Training dieser Methode beenden.

Zusammenfassung

Nicht jede verrückte Trainingsidee oder Strategie ist auch wirklich sinnvoll. Der Keto-Run ist jedoch eine gute Möglichkeit Diätplateaus zu durchbrechen und die vorgestellte Kniebeugen Variation eignet sich ideal dazu, störrische Oberschenkel noch einmal auf Trab zu bringen.
Tags: AD, keto, supersatz
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!