Service-Line +49 322 210 956-22 / Mo.-Fr. 07:00 - 17:00
ab EUR 40 versandkostenfrei für DE


4 Gründe für die Supplementierung von Vitaminen!

Viele Sportler sind sich unsicher wann die Supplementierung von Vitaminen sinnvoll ist und wann nicht. Entweder sie entscheiden sich dafür präventiv Vitamine zuzuführen oder sie lassen es sein, doch wirklich abgewogen oder Gründe für die Aufnahme werden nicht gesucht. Wir möchten dir Gründe aufzeigen, die für eine Supplementation sprechen - im Umkehrschluss sind Vitaminpräparate ohne diese Gründe häufig nicht notwendig. Grundlegend sind Vitamin-Supplemente eine Ergänzung für deine Ernährung. Kein Mensch benötigt Nahrungsergänzungen um sein Leben oder seine Leistung zu verbessern, allerdings können Supplemente zu einer solchen Verbesserung führen, wenn der Bedarf des Sportlers nicht gedeckt wird und genau dies ist der Grund für eine Zufuhr!

#Grund 1: Der Bedarf wird nicht gedeckt!

Wie schon in der Kurzeinleitung erwähnt, ist es besonders wichtig, dass du deinen Bedarf an Vitaminen abdeckst. Wenn du es nicht schaffst ausreichend Vitamine über die Nahrung zuzuführen, dann macht es Sinn diese zu ergänzen, um nicht in einen Mangel zu verfallen und evtl. Nachteile davon zu tragen. Nachteile sind dabei nicht nur gewisse Einschränkungen durch schlechtere Prozessabläufe im Körper, sondern können ebenso Krankheitsbilder darstellen. Die meisten anderen Gründe bauen auf genau diesem Bedarfsproblem auf. Wichtig ist zu wissen, dass du als Sportler in den meisten Fällen leider irgendwo ein Defizit besitzt, an dieser Stelle musst du entscheiden, ob du in der Lage bist dieses mit deiner normalen Ernährung abzudecken oder ob du die Hilfe durch Supplemente in Anspruch nimmst.

#Grund 2: Leistungsoptimierung für Sportler!

Gewisse Vitamine, wie beispielsweise die Vitamin-B-Familie, unterstützen deinen Muskelaufbau aktiv. Da B-Vitamine wasserlöslich sind, ist eine Überdosierung eigentlich nicht möglich – bei adäquater Trinkmenge. Mit diesem Wissen kann es Sinn machen ein paar Extraportionen dieser Vitamine aufzunehmen, um als Athlet sicherzugehen, dass der Bedarf gedeckt wird – ähnlich verhält es sich mit anderen wasserlöslichen Vitaminen und auch Mineralstoffen. Mach dich schlau welche Vitamine wasserlöslich sind und überschlage grob, welche Mengen du pro Tag aufnimmst – denn auch hier zählt, wer seinen Bedarf nicht erreicht, sollte abwägen ob eine Supplementation für ihn in Frage kommt!

#Grund 3: Einfache Einnahme!

Die meisten Menschen sind recht faul bzw. möchten ihr Leben gerne vereinfachen, wenn es gewisse Ansatzpunkte gibt. Durch die Einnahme von Vitaminpräparaten kann man sich sein Leben etwas erleichtern. Dies soll nicht heißen „esst keine frischen Früchte mehr“! Gemüse und Obst sollte bei jedem Athleten auf dem täglichen Ernährungsplan stehen, allerdings können die Mengen etwas kleiner ausfallen, wenn durch Supplemente unterstützt wird. Dabei können die Tabletten oder Kapseln sehr einfach mit Wasser eingenommen werden, ohne großen Aufwand. Häufig ist es auch eine Frage der Zeit und manchmal sogar des Geldes, ob Supplemente zum Einsatz kommen. Gewisse Konstellationen von Substanzen sind in der Nahrung nur in geringen Mengen zu finden. Wer höhere Konzentrationen gewisser Substanzen zu sich nehmen möchte, müsste große Mengen an beispielsweise Früchten oder Gemüse aufnehmen, hier punkten Supplemente – beispielsweise auch im Proteinbereich.

#Grund 4: Defizit bekannt!

Es gibt umfangreiche Studien, die vielerlei Defizite von Sportlern sowie Nicht-Sportlern und dessen Vitaminversorgung aufzeigen. Mit diesem Hintergedanken sollte man selbst an eine eigene Analyse der Aufnahme von Vitaminen herangehen und kritisch seine eigene Aufnahme reflektieren. Wer denkt, dass die eigene Ernährung schon passen wird, der täuscht sich laut vielen Statistiken und unseren Erfahrungen sehr häufig. Auch hier soll dies nicht heißen, dass man unbedingt zum Vitamin-Präparat greifen muss. Ein Präparat kommt dann zum Einsatz wenn der gewünschte Bedarf nicht anders zu decken ist oder man es sich sozusagen einfach machen will.

Fazit!

Auf dem Markt gibt es heute sehr gut dosierte Vitamin-Präparate, welche dem Sportler definitiv dabei helfen können den Bedarf an gewissen Substanzen zu decken. Grundvoraussetzung für die Einnahme sollte immer sein, dass man seinen Bedarf nicht deckt oder gewisse Dosen an Substanzen über die natürliche Nahrung einfach nicht aufnehmen kann. Gründe, weshalb der Bedarf nicht gedeckt werden kann gibt es unzählige. Wichtig ist, dass du selbst erkennst, wie hoch dein Bedarf an Vitaminen ist und ob du dich in einem Defizit befindest oder du gewisse Werte pushen möchtest. Am Ende entscheidest du, ob du eine Supplementierung als sinnvoll empfindest.


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter bestellen und informiert sein!